FIS Skiflug-Weltmeisterschaft

  • HS 225 Team
    21.01.2018 16:00
  • 1
    Norwegen
    Norwegen
    1662.20
  • 2
    Slowenien
    Slowenien
    1615.80
  • 3
    Polen
    Polen
    1592.10
  • 1662.20
    1
    Norwegen
    Norwegen
  • 1615.80
    2
    Slowenien
    Slowenien
  • 1592.10
    3
    Polen
    Polen
  • 1581.20
    4
    Deutschland
    Deutschland
  • 1488.80
    5
    Österreich
    Österreich
  • 1350.60
    6
    Schweiz
    Schweiz
  • 1283.20
    7
    Russland
    Russland
  • 1262.20
    8
    Finnland
    Finnland
17:56
Nächster Halt: Zakopane
Damit verabschieden wir uns von tollen WM-Titelkämpfen aus Oberstdorf! Jetzt geht es für die Herren wieder auf die kleineren Schanzen: Vor den Olympischen Spielen steht in Zakopane am nächsten Wochenende ein Skisprung-Weltcup auf dem Programm, der mit einem weiteren Team-Wettbewerb am Samstag um 16.00 Uhr beginnt. Wir sind dann natürlich wieder live für Sie dabei! Auf Wiedersehen!
17:53
Schweizer schaffen den sechsten Platz!
Freuen kann sich hingegen das Team der Eidgenossen: Für die Schweizer war heute Platz sechs klar das Ziel und das haben sie locker erreicht. Dabei konnten alle vier Springer mit ihren Leistungen überzeugen - das ist ein guter Abschluss dieser Skiflug-WM für den Schweizer Skiverband!
17:50
Österreich abgeschlagen!
Für den ÖSV waren alle Medaillenträume bereits nach dem ersten Durchgang ausgeträumt. Nach dem guten Probedurchgang hatten die Österreicher noch mit Bronze geliebäugelt, dafür flogen hier aber alle vier Starter immer ein paar Meter zu kurz. So ist der Rückstand am Ende dann doch deutlich. Damit gibt's zum ersten Mal seit vier Ausgaben kein Team-Edelmetall bei einer Skiflug-WM. Bis Olympia muss sich noch Einiges tun im ÖSV...
17:48
Pech und Blech für den DSV!
Schade! Nach dem Windpech beim Sprung von Stephan Leyhe verliert auch Markus Eisenbichler noch ein paar Meter auf Polen und so reicht auch der beste Sprung der letzten Runde von Richard Freitag nicht mehr aus, um hier doch noch die Bronze-Medaille zu sichern. Die DSV-Adler zeigen sich im Interview bitter enttäuscht. Vor heimischem Publikum hatten sie sich natürlich die Medaille ausgerechnet. Doch ein Saisonhöhepunkt steht ja noch an - Wiedergutmachung ist in wenigen Wochen in Pyeongchang möglich!
17:46
Norwegen wird Skiflug-Weltmeister!
Der Weltmeister, der Beste des Probedurchgangs und zwei weitere starke Norweger holen hier das erwartete Skiflug-Gold und fliegen der Konkurrenz klar davon! Dahinter überrascht ein slowenisches Team, das über Nacht in eine herausragende Form gekommen ist und so doch noch die traditionelle slowenische Flug-Stärke ausspielen konnte. Dahinter dürfen sich die Polen nach einem packenden Kampf mit dem deutschen Team über die erste Skiflug-Team-Medaille freuen!
17:42
Norwegen
Der Weltmeister sitzt auf dem Balken. Daniel Andre Tande kann jetzt das Gold nach Hause bringen und macht das auch! Auch er wackelt nach dem Schanzentisch gewaltig, aber seine Klasse ist enorm und so zieht er den Flug noch auf 202,5 Metern nach unten. Das beste Skiflug-Team holt verdient die Goldmedaille!
17:40
Slowenien
Jetzt gilt's für Peter Prevc. Bei enormem Rückenwind hat auch der grosse Prevc zu kämpfen, aber das Flugsystem stimmt. Und so kommt er hier noch auf 196 Meter, die klar reichen, um Silber abzusichern. Das ist ein starker Erfolg für sein Team!
17:39
Polen
195 Meter muss Kamil Stoch bringen. Der Wind wird ein bisschen stärker, doch die 200 Meter sind kein Problem für ihn. Auch er wackelt leicht und zeigt hier wirklich nicht seinen besten Flug. Doch die Landung stimmt wieder und auch die Windpunkte sind auf seiner Seite. Und so reichen 204 Meter hier zu Bronze für Polen.
17:37
Deutschland
Richard Freitag versucht jetzt das scheinbar Unmögliche und will Kamil Stoch noch einmal herausfordern. Wieder zeigt er einen starken Flug mit einer technisch sauberen Landung: 216,5 Meter springen für ihn heraus, aber ob er damit Kamil Stoch 18 Meter abnehmen kann, bleibt fraglich...
17:36
Österreich
Stefan Kraft ist der Letzte für die Österreicher, die hier leider schon nach dem ersten Durchgang geschlagen waren. Der ÖSV-Adler zeigt einen soliden Flug zum Abschluss: 202 Meter sind ordentlich.
17:35
Schweiz
Mit 36 Jahren ist Simon Ammann immer noch der beste Schweizer und das zeigt er auch hier: Mit toller Technik fliegt er auf 216,5 Meter und sichert Rang sechs für das Schweizer Team ab!
17:34
Russland
Dimitry Vassiliev hat leichten Rückenwind und kommt auch nicht an die 200m-Marke heran. Der nach seinem Sturz noch leicht angeschlagene Athlet schafft 191,5 Meter - damit bleibt es bei Rang sieben.
17:33
Finnland
Es geht in umgekehrter Reihenfolge weiter. Damit bleibt Finnland aber dennoch die erste Nation. Janne Ahonen fliegt aus Luka 20 auf 189 Meter - das war ein ordentlicher Sprung!
17:31
Norwegen
Jetzt geht Johann Andre Forfang vom Balken. Der vorletzte Norweger zeigt einen sauberen Flug mit einer ganz starken Landung auf solide 217 Meter - damit muss Daniel Andre Tande es "nur" noch nach unten bringen!
17:30
Deutschland
Puh! Jetzt muss Markus Eisenbichler hier fast über sich hinauswachsen. Ein Traumflug muss her, den der Deutsche allerdings nicht ganz zeigen kann. Im Vergleich zum ersten Durchgang sind 210,5 Meter eine klare Steigerung, doch aufholen kann er damit nicht. Denn die anderen Springer um ihn herum sind alle weiter geflogen... Der Rückstand auf Polen ist für Richard Freitag auf etwa 18 Meter angewachsen...
17:28
Polen
Dawid Kubacki legt jetzt vor: Er hat sehr gute Windbedingungen und zeigt ein solides System. Wow! Das ist ein klasse Sprung auf 221,5 Meter. Respekt! Damit ist die deutsche Medaille jetzt ernsthaft in Gefahr!
17:27
Österreich
Auch Michael Hayböck zeigt zum Abschluss noch einmal einen weiten Flug. Obwohl er am Schanzentisch nicht ganz pünktlich ist, schafft er 212 Meter - da ist für die drei Springer oben jetzt noch Einiges möglich!
17:26
Slowenien
Semenic hat es vorbereitet, jetzt müssen es die Prevc-Brüder "nur" noch nach unten bringen. Domen Prevc zeigt den nächsten blitzsauberen Flug und zieht auf 216 Meter nach unten - das ist ein richtig guter Tag für Slowenien, denen Silber wohl nicht mehr zu nehmen sein wird...
17:25
Schweiz
Für Gregor Deschwanden läuft das deutlich besser! Mit fast 200 Metern sichert er bei dem Fehler des Russen Platz sechs weiter ab!
17:24
Russland
Denis Kornilov wird bei seinem letzten Flug gleich nach dem Schanzentisch von einem Lüftchen erwischt und verliert komplett das System. Da wackelt der ganze Körper deutlich in der Luft, doch er kann seinen Flug sogar noch auf 176 Meter nach unten ziehen - beachtlich!
17:23
Finnland
Eetu Nousiainen darf jetzt aus Luke 24 los, denn der Rückenwind frischt weiter auf. Die Weite fehlt dem Finnen trotzdem. Er kommt auf 180 Meter.
17:21
Norwegen
Auch Andreas Stjernen ist deutlich schlechter unterwegs als noch im ersten Durchgang, doch er bringt den Flug immer noch auf 208 Meter. Bei dem grossen Vorsprung, den sie schon nach dem ersten Durchgang hatten, bleiben sie damit natürlich auf Rang eins!
17:20
Deutschland
Stephan Leyhe müsste jetzt wieder so eine Leistung bringen wie im ersten Durchgang, doch die Verhältnisse verschlechtern sich für ihn jetzt... Da hat er deutlich mehr Rückenwind als die Springer zuvor und stürzt auf 186 Meter ab. Puh! Das ist ganz bitter und wirft das deutsche Team natürlich deutlich zurück... Sie liegen jetzt gute neun Meter hinter der Bronze-Medaille.
17:18
Polen
Stefan Hula kommt hoch hinaus und auch in der Luft gut zurecht. Zwar kann er nicht ganz an die Leistung des Slowenen anknüpfen, aber 210 Meter sind eine saubere Weite und eine Ansage an Stephan Leyhe!
17:17
Österreich
Manuel Poppinger kann dieser Weite natürlich nicht Stand halten. Er bringt dennoch einen ordentlichen Flug auf 208 Meter - das ist eine gute Weite für den Österreicher, der sich bei der aktuellen Platzierung aber nicht so richtig freuen möchte.
17:16
Slowenien
Für Anze Semenic werden die Bedingungen jetzt wieder besser und der klasse Flieger nutzt das optimal aus! Wahnsinn! 220,5 Meter sind hier möglich - damit wird er den Vorsprung für sein Team sicher ausbauen!
17:15
Schweiz
Die Chance für Kilian Peier ist da, doch auch er kommt nicht viel besser zurecht, nimmt dem Russen nur vier Meter ab...
17:15
Russland
Mikhail Nazarov sitzt auf dem Balken. Der Russe kommt am Schanzentisch gut weg, zeigt dann allerdings keine gute Flugphase und kommt nur auf 172,5 Meter.
17:14
Finnland
Drei Springer pro Team werden wir noch sehen und wieder machen die Finnen den Anfang. Den letzten Platz werden sie hier wohl nicht mehr verhindern können, denn ihr Rückstand auf die Russen ist schon deutlich. Bei zwei Luken weniger Anlauf bringt Jarkko Määttä 174,5 Meter. Damit wird Finnland wohl auch nicht weiter nach vorn kommen.
17:11
Norwegen
Die Topfavoriten leisten sich hier keinen Patzer: Robert Johansson ist wieder sehr unruhig unterwegs, aber zieht seinen Flug trotzdem auf 218 Meter nach unten - sie fliegen hier einfach in einer anderen Liga!
17:11
Deutschland
Jetzt gilt's für Andi Wellinger! Noch einmal so wie im ersten Durchgang wäre optimal! Und er kommt oben gut weg! Dann allerdings holt er unten nicht ganz das Optimale heraus, da er schnell an Geschwindigkeit verliert. Im Auslauf ärgert er sich deswegen etwas. Aber dennoch: Mit 212 Metern baut er den Vorsprung auf Polen aus.
17:09
Polen
Piotr Zyla liegt mit seinem Team nur ganz knapp hinter den DSV-Adlern. Er bringt einen ordentlichen Sprung, aber keinen Überragenden: 214 Meter sind schlagbar!
17:08
Österreich
Der Rückstand des ÖSV-Teams ist schon gewaltig, aber auch Clemens Aigner kommt besser zurecht als im ersten Durchgang. Doch näher heran kommt er mit 200 Metern natürlich nicht.
17:07
Slowenien
Wow! Wieder verblüfft Jarnej Damjan mit einem klasse Sprung auf 220 Meter. Das ist die nächste Ansage, durch die sich der Rückstand der deutschen Mannschaft sogar noch vergrössern könnte...
17:05
Schweiz
Zum ersten Mal steht Andreas Schuler beim Skifliegen im Team und kommt sogar über seine persönliche Bestleistung aus dem Probedurchgang - das sichert den Schweizern Rang sechs zunächst einmal ab.
17:04
Russland
Alexey Romashov kommt auch immer besser zurecht. Mit 188 Metern setzt er sich natürlich klar vor die Finnen.
17:03
Finnland
Es geht wieder hoch auf Luke 23. Für die ersten Springer gibt's damit jetzt wieder deutlich mehr Anlauf Anti Aalto nutzt das auch voll aus und zieht seinen Flug auf 184 Meter nach unten - das sind sieben Meter mehr als im ersten Durchgang.
16:54
Um 17.02 Uhr geht's weiter!
Der Countdown läuft bereits schon wieder: Die 25.000 Zuschauer fiebern dem zweiten Durchgang entgegen und auch wir freuen uns auf ein spannendes Finale dieser Skiflug-WM!
16:50
Aus dem Fünfkampf wird ein Vierkampf
Das wird ein ganz spannendes Rennen um die Medaillen! Vorn führt Norwegen wie erwartet souverän, dann allerdings ist alles möglich: Slowenien führt mit rund elf Punkten vor dem deutschen Team. Dahinter ist es noch viel enger: Deutschland und Polen trennen nur vier Zehntel! Österreich hat sich hingegen schon von den Medaillen verabschiedet. Wenn nicht zwei der vier Top-Nationen gewaltig patzen, ist hier mehr als Rang fünf nicht mehr drin für den ÖSV. Spannend wird es gleich auch im Kampf um Platz sechs - in einer knappen Viertelstunde geht's weiter.
16:44
Norwegen
Oha! Die Zuschauer toben, denn Daniel Andre Tande ist wieder einmal der Beste! 224 Meter bringt der Norweger aus Luke 19 - damit nimmt er Richard Freitag noch einmal drei Meter ab. Die Norweger bleiben damit natürlich souverän in Führung!
16:42
Deutschland
Richard Freitag muss jetzt einen richtigen Satz raushauen, um sich im Kampf um die Medaillen zu halten. Der letzte deutsche Springer kommt am Schanzentisch ein bisschen spät weg, doch die Position passt optimal! Wow! Das ist der Traumflug, den das deutsche Team hier gebraucht hat! Richard Freitag kommt selbst bei Rückenwind voll ins Fliegen und zieht seinen Flug bis auf 221 Meter nach unten. Damit kämpft er Deutschland sogar hauchdünn an den Polen vorbei - der DSV ist wieder auf Medaillenkurs!
16:41
Polen
Die besten Drei des Einzels stehen oben und den Anfang macht Kamil Stoch für Polen. Stoch kommt gut ins Fliegen und ist der Erste, der die 200m-Marke hier deutlich hinter lassen kann. Mit 209,5 Metern verringert er den Abstand auf Slowenien deutlich - da geht vielleicht noch was in Richtung Silber.
16:39
Österreich
Was geht hier? Stefan Kraft muss einen gewaltigen Satz bringen, um hier noch irgendeine Chance zu haben. Doch auch für ihn ist der Flug bei 200 Metern zu Ende. Viel mehr scheint hier wohl auch nicht möglich zu sein aus Luke 19. Die Österreicher müssen jetzt auf jeden Fall schon auf Fehler der anderen hoffen.
16:38
Slowenien
Jetzt geht es wieder um die Medaillen: Der Zweite der Skiflug-WM von 2016 ist nicht ganz in der Form vergangenen Jahre und hat jetzt gewaltigen Rückenwind. Dadurch bekommt er viele Bonuspunkte, aber erreicht auch nur 202 Meter. Damit macht er die Tür vielleicht wieder auf für die anderen Nationen.
16:36
Schweiz
Simon Ammann soll jetzt die Schweizer weiter nach vorn bringen und das gelingt auch! Er kann sich mit über 200 Metern ganz knapp vor Russland setzen! Na bitte! Der Beste sticht!
16:35
Russland
Dimitry Vassiliev bekommt zwar aufgrund eines Wacklers bei der Landung keine guten Noten, bleibt aber vor den Finnen.
16:34
Finnland
Die letzten und damit auch bei den meisten Teams die besten Springer stehen oben und so geht die Jury bis auf Luke 19 nach unten. Für Finnland beginnt Janne Ahonen.
16:33
Norwegen
Sie sind einfach die absoluten Topfavoriten! Johann Andre Forfang kontert stark mit 214 Metern und hält damit souverän die Führung für Norwegen fest!
16:32
Deutschland
Die grüne Linie wird aktuell bei 220 Meter eingeblendet, doch zunächst einmal gilt es auch, die Polen hinter sich zu lassen. Markus Eisenbichler kommt nach dem Schanzentisch hoch hinaus, doch dann fehlt ein bisschen die Geschwindigkeit. Auch er kommt auf 200 Meter, doch das reicht wohl nicht, um an Slowenien dranzubleiben... Schade! Damit liegen die Deutschen weiter vor Österreich, fallen aber hinter Polen zurück.
16:30
Polen
Polen liegt aktuell im Bereich der deutschen Mannschaft. Jetzt geht es hier ins direkte Duell und Dawid Kubacki sieht gut aus - der Pole kommt immer besser ins Fliegen und bekommt dazu noch gewaltige Windpunkte. An Slowenien kommt er damit nicht heran, aber Markus Eisenbichler muss jetzt erstmal nach unten...
16:28
Österreich
Die Österreicher müssen jetzt mal einen heraushauen, um hier im Kampf um die Medaillen noch ein Wörtchen mitreden zu können. Michael Hayböck kommt gut weg vom Schanzentisch, verliert aber unten schnell an Höhe und Geschwindigkeit und fällt bei 187 Metern auf den Schnee. Das könnte es schon fast gewesen sein. Da klafft jetzt schon eine gewaltige Lücke zu Slowenien...
16:27
Slowenien
Domen Prevc ist jetzt die Grössenordnung für Eisenbichler gleich und der Slowene zeigt eine fantastische Leistung! 214 Meter und richtig gute Haltungsnoten sind eine echte Ansage! Domen Prevc wird von Sprung zu Sprung stärker!
16:26
Schweiz
Aktuell ist er der Wackelkandidat der Schweizer. Gregor Deschwanden verbessert sich aber im Vergleich zum Probedurchgang auf 183 Meter. Damit hält er sein Team im Rennen!
16:25
Russland
Weiter haben die Springer leichten Rückenwind. Denis Kornilov scheint das aber nicht zu beeindrucken: Der Russe kommt auf über 190 Meter und bringt sein Team weiter nach vorn im Kampf um Platz sechs.
16:24
Finnland
Die Hälfte des ersten Durchgangs ist um. Jetzt folgen für fast alle Teams die besseren Springer. Für Finnland sitzt jetzt Eetu Nousiainen findet schnell in eine gute Flugposition und lässt sich auf 177 Meter tragen. Das ist ok für Eetu Nousiainen!
16:22
Norwegen
Jetzt kommt der Beste des Probedurchgangs. Im Einzel war er weit unter Wert geschlagen, doch hier sorgt er für echte Jubelstürme! Der Norweger kommt nicht optimal vom Schanzentisch weg, zieht seinen Flug aber bis auf 231 Meter herunter - Wahnsinn! Andreas Stjernen fliegt hier wirklich in einer anderen Liga!
16:21
Deutschland
Jetzt gilt's für Stephan Leyhe, der hier nicht allzu viel verlieren kann. Die Führung wird er wohl nicht halten können, aber 200 Meter sollte er bringen! Und das schafft er auch! Jawoll! Der Deutsche setzt den Telemark genau auf die 200m-Marke und bringt damit eine weitere solide Leistung! Bisher haben sich hier beide DSV-Adler im Vergleich zum Probesprung gesteigert! Das bringt zunächst Rang zwei ein.
16:19
Polen
Die Bedingungen sind jetzt zwar schwierig, aber zum Glück gleichbleibend. Und Stefan Hula ist ein klasse Flieger, was er auch jetzt wieder zeigt: 206 Meter sind in etwa die Qualität von Semenic - und der ist in dieser Gruppe neben Stjernen das Mass der Dinge!
16:18
Österreich
Manuel Poppinger hat jetzt mit ähnlichen Bedingungen zu kämpfen. Und nach dem Rückstand von Aigner sollte er hier nichts verlieren, doch der ÖSV-Adler kommt nicht ganz heran an die 200m-Marke. 194,5 Meter sind vielleicht einen Tick zu wenig. Warten wir mal ab, was Stephan Leyhe zeigen kann.
16:17
Slowenien
Anze Semenic ist eben im Probedurchgang sehr gut ins Fliegen gekommen und kommt auch jetzt trotz zwei Metern weniger Anlauf optimal weg: Es trägt ihn dank einer starken Flugposition auf 207, 5 Metern. Bei Rückenwind war das ganz stark und ist eine echte Herausforderung für die nächsten Springer!
16:15
Schweiz
Jetzt gilt's für Kilian Peier! Der Eidgenosse verliert allerdings gleich nach dem Schanzentisch gewaltig an Höhe. Schade! Er zieht das noch ganz gut nach unten, aber da war mehr drin als 175 Meter!
16:14
Russland
Michail Nasarow zeigt keinen guten Flug. Er kommt nicht einmal an die Marke des Finnen heran. Da verliert er an Boden im Kampf um Platz sechs, was den Schweizern Chancen eröffnet...
16:14
Finnland
Nachdem ein weiterer Vorspringer vom Balken gegangen ist, geht es jetzt mit Runde zwei wieder von vorne los: Finnland geht mit Jarkko Määtte auf die Schanze. Der Finne kommt aber nicht über 172 Meter hinaus.
16:11
Norwegen
Puh! Das war ein guter Einstand, der jetzt allerdings pulverisiert werden kann. Denn oben sitzt Robert Johansson für den absoluten Topfavoriten. Doch der erste Norweger muss oben gleich korrigieren und das kostet ihn unten ein paar Meter. Das ist die erste kleine Überraschung: Da Johansson "nur" 219,5 Meter bringt, führt das deutsche Team nach dem ersten Flug!
16:10
Deutschland
Wir haben einige Ansagen gesehen, jetzt muss Andreas Welinger liefern und deutlich weiter springen als noch im Probedurchgang. Der Wind spielt auf jeden Fall mit und der DSV-Adler kann das ausnutzen! Klasse! Das war viel besser als im Probedurchgang! Unten hat er noch einmal klasse gekämpft, leider ein bisschen bei der Landung gewackelt, aber trotzdem: 226 Meter bedeuten die Führung!
16:08
Polen
Piotr Zyla ist der erste Springer für die Polen. Er kommt ganz hoch hinaus, wackelt dann aber ein bisschen in der Flugposition. Unten kämpft er sich allerdings in eine gute Lage und holt das Maximale aus diesem Flug heraus! Respekt! Am Ende kommt er fast am Damjan heran: 212,5 Meter.
16:07
Österreicher
Aktuell sitzt der etwaige Wackelkandidat für die Österreicher auf dem Balken. Doch auch er fliegt in Richtung 200m-Marke. Wir haben noch keine grossen Abstände im Klassement.
16:06
Slowenien
Fünf Nationen haben eine Chance auf die Medaillen. Eine davon ist das slowenische Team, das hier mit Jernei Damjan einen klasse Start erwischt! Fast 212 Meter bringt er nach unten.
16:05
Schweiz
Jetzt gilt's für Andreas Schuler. Der Eigenosse war im Probedurchgang bester Schweizer, kommt hier aber auch nicht über 172 Meter. Ab jetzt wird es hier aber bereits um die Medaillen gehen...
16:04
Russland
Alexey Romahov ist der nächste. Der Russe kommt hoch hinaus und kann die Marke des Finnen knapp überfliegen. Romasov hat hier in Oberstdorf bereits seine besten Flugergebnisse gebracht.
16:02
Finnland
Es geht los! Der Finne Antti Alto eröffnet das WM-Skifliegen von Obersdorf 2018. Bei leichtem Rückenwind muss der Finne aus Luke 21 los. Er zeiht seinen Flug auf 177 Meter. Da werden wir heute noch deutlich weitere Sätze erleben!
15:59
Eine Titelverteidigung...
... ist heute auf jeden Fall möglich: Vor zwei Jahren hatte das norwegische Team souverän vor Deutschland gewonnen. Heute sind mit Forfang und Tande auch noch zwei der Goldjungs von damals im Aufgebot der Skandinavier. Wer soll dieses Team schlagen?
15:52
Traumstimmung in Oberstdorf!
Wie schon in den vergangenen Tagen hat es auch heute in Oberstdorf geschneit. Das Stadion an der Heini-Klopfer-Schanze ist aber wieder prall gefüllt. Mit 25.000 Zuschauern gibt es auch im Team-Wettbewerb wieder ein volles Haus - die Stimmung ist schon wenige Minuten vor dem Wettbewerb hervorragend!
15:50
Deutsches Team will die Medaille!
Es wird ein harter Kampf für Andreas Wellinger, Stephan Leyhe, Markus Eisenbichler und Richard Freitag, denn die Konkurrenz ist stark. Im Einzel leistete sich Stephan Leyhe einen Patzer, im Probedurchgang kam Andreas Wellinger nicht ganz an die 200m-Marke heran. Im Wettbewerb müssen gleich alle ihr Potenzial abrufen, um die Medaille zu schaffen. Denn im Probedurchgang präsentierten sich vor allem die Teams aus Norwegen und Polen bärenstark...
15:46
Schweizer Team mit Luft nach oben
Für die Eidgenossen ist es schon ein Erfolg hier unter den besten acht Teams zu stehen. Im Probedurchgang erreichte keiner der vier Springer auch nur annähernd die 200m-Marke. Den weitesten Satz aus dem Team um Simon Ammann zeigte eben Andreas Schuler mit 186,5 Metern. Ausserdem gehen gleich noch Gregor Deschwanden und Kilian Peier für den Schweizer Skiverband auf den Balken.
15:39
Was geht für den ÖSV?
Die Österreicher gehen heute mit Clemens Aigner, Manuel Poppinger, Michael Hayböck und Stefan Kraft auf die Chance. Dabei stand zunächst ein grosses Fragezeichen hinter der Form von Michael Hayböck, der nach seinem Sturz am Freitag zuletzt auf die weiteren Durchgänge der Einzel-Entscheidung verzichtet hat. Doch im Probedurchgang war der 26-Jährige mit 211 Metern wieder voll auf Kurs. Einzige Clemens Aigner macht Sorgen, da er die 200m-Marke nicht knacken konnte...
15:34
Die Medaillenkandidaten
Neben den Norwegern wollen natürlich die Polen mit dem Vier-Schanzen-Tourneesieger Kamil Stoch um den Titel mitkämpfen. Dazu sind die Slowenen auf den grossen Flugschanzen traditionell gut in Form und auch die Gastgeber aus Deutschland wollen auf das Podest. Im laufenden Probedurchgang melden aber auch die Österreicher Ambitionen an. Wir dürfen uns auf einen spannenden Wettbewerb freuen!
15:32
Die Top-Favoriten...
...auf den Skiflug-Teamtitel kommen aus Norwegen. Mit dem Weltmeister von Oberstdorf, Daniel-Andre Tande in ihren Reihen sind die Skandinavier ganz stark aufgestellt. Im laufenden Probedurchgang hat auch Andreas Stjernen mit 230 Metern eine ganz starke Vorstellung geboten. Dazu komplettieren Johann Andre Forfang und Robert Johansson das Team des heutigen Titelfavoriten.
15:26
Herzlich willkommen!
Willkommen zurück in Oberstdorf, wo heute die Skiflug-WM mit dem Teamspringen zu Ende geht. Ab 16.00 Uhr werden die letzten WM-Medaillen unter den acht qualifizierten Nationen verteilt. Mit dabei sind Finnland, Russland, Polen, Norwegen, Slowenien, Österreich, Deutschland und die Schweiz. Wir freien uns auf einen spannenden Abschluss der Skiflug-WM 2018!

Nationenwertung (Herren)

#MannschaftTeamPunkte
1NorwegenNorwegenNorwegenNorwegen4.149
2DeutschlandDeutschlandDeutschlandDeutschland3.890
3PolenPolenPolenPolen3.414
4ÖsterreichÖsterreichÖsterreichÖsterreich2.080
5SlowenienSlowenienSlowenienSlowenien1.910
6JapanJapanJapanJapan1.549
7SchweizSchweizSchweizSchweiz644
8RusslandRusslandRusslandRussland131
9FinnlandFinnlandFinnlandFinnland119
10TschechienTschechienTschechienTschechien95