Hinterzarten

  • HS 108 Team
    16.12.2017 12:30
  • 1
    Japan
    Japan
    956.00
  • 2
    Russland
    Russland
    863.70
  • 3
    Frankreich
    Frankreich
    846.40
  • 956.00
    1
    Japan
    Japan
  • 863.70
    2
    Russland
    Russland
  • 846.40
    3
    Frankreich
    Frankreich
  • 836.50
    4
    Deutschland
    Deutschland
  • 829.00
    5
    Slowenien
    Slowenien
  • 800.60
    6
    Österreich
    Österreich
  • 798.30
    7
    Norwegen
    Norwegen
  • 717.10
    8
    USA
    USA
14:32
Auf Wiedersehen!
Damit verabschieden wir uns für heute von dem Wettkampf der Skispringerinnen aus Hinterzarten. Weit geht es am morgigen Sonntagnachmittag mit dem Einzelwettkampf, dann hoffentlich mit weniger Schnee im Hang. Bis dahin wünschen wir Ihnen einen schönen Restsamstag. Auf Wiedersehen!
14:31
Österreicherinnen geschlagen
Für die Österreicherinnen war in ihrer aktuellen Teamstärke leider nicht viel möglich und am Ende war für das Quartett aus Elisabeth Raudaschl, Claudia Purker, Jacqueline Seifriedsberger und Chiara Hölzl nur der sechste Platz möglich.
14:28
Deutschland auf Platz vier
Für die deutschen Damen, die das Finale nur noch mit drei Springerinnen angehen konnten, wird es am Ende der vierte Platz bei der Premiere. Aber nach dem Sturz dürfte der Wettkampf ohnehin in den Hintergrund gerückt sein. Nach ersten Informationen soll sich Würth einen Kreuzbandriss zugezogen haben und dürfte damit Olympia verpassen. Bestätigt ist das aber noch nicht.
14:24
Japan feiert den Sieg
Der Sieg in einer vom Sturz von Würth überschatteten Wettkampf feierten die Japanerinnen, die heute mit stabilen Sprüngen überzeugen konnten. Insgesamt 956 Punkte sammelte das Quartett und siegt mit 92,3 Punkten Vorsprung souverän vor Russland und Frankreich, welches sich Rang drei sicherte.
14:19
Japan
Sara Takanashi muss ihren Sprung jetzt nur noch runterbringen, ehe sie gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen den Sieg im heutigen Teambewerb feiern darf. Und das macht sie mit Ansage! 102,5 Meter knallt sie hin und sichert Japan den souveränen Sieg im heutigen Teambewerb.
14:18
Frankreich
Lucile Morat kann mit dieser tollen Weite nicht mithalten und nach 92 Metern ist klar, dass Frankreich hinter Russland zurückbleiben wird. Das Podest hat man aber dennoch sicher.
14:17
Russland
Irina Avvakumova setzt den Schlusspunkt für die Mannschaft aus Russland und das macht sie mit einem tollen Sprung auf 101,5 Meter. Da wird sich Frankreich strecken müssen, wenn es Platz zwei holen will.
14:15
Slowenien
Ema Klinec ist für Slowenien bereits in der Spur, kommt aber an die Weite von Althaus bei Weitem nicht heran. 93 Meter werden ihr gutgeschrieben, womit Slowenien dann wieder hinter Deutschland zurückfällt.
14:14
Deutschland
Schöner Sprung von Katharina Althaus! Die Deutsche behält die Nerven, zeigt einen Bilderbuchsprung und lässt sich bis auf 106,5 Meter hinuntertragen. Deutschland geht zumindest für den Augenblick an die Spitze.
14:12
Österreich
Chiara Hölzl macht für die Österreicherinnen den Abschluss und der fällt auch heute wieder gut aus, wenn sie auch nicht an Lundby herankommt.
14:11
Norwegen
Es geht wieder Gates nach unten, doch das stört Maren Lundby in ihrem Sprung überhaupt nicht! Die Norwegerin trägt es dennoch bis auf 102 Meter hinunter und stimmt sich damit schon einmal auf den Sonntag ein.
14:10
USA
Es geht in die letzte Gruppe, wo nach dem aktuellen Stand gesprungen wird. Daran, dass die USA als erstes Team dran ist, ändert das aber nichts und das Resultat von Nina Lussi fährt ernüchternd aus. Nur 74,5 Meter gibt es für sie.
14:06
Clair darf nachspringen
Da bei ihrem Sprung einer der Laubbläser für Behinderungen gesorgt hatte, darf Julia Clair nun noch einmal über die Schanze, mit 96 Metern geht es dann auch deutlich weiter als im ersten Versuch.
14:05
Deutschland jetzt Sechster
Da Svenja Würth nicht starten kann, ist Deutschland vor dem letzten Durchgang auf den sechsten Rang der Wertung zurückgefallen.
14:05
Japan
Yuka Seto ist die nächste Springerin, die hier Probleme beim Ausfahren hat. Sie muss nach ihren 93 Metern viel ausbalancieren und bekommt so niedrige Haltungsnoten.
14:04
Norwegen
Silje Opseth blickt zufrieden in die Kameras, auch wenn sie anzeigt, dass da noch ein bisschen mehr möglich wäre.
14:02
Slowenien
Kann Spela Rogelj noch einmal angreifen? Nein, dafür sollte die Weite der Slowenin zuwenig gewesen sein. Schon nach 88,5 Metern war Schluss.
14:02
Russland
Sofia Tikhonova kann sich zu ihrem ersten Sprung jetzt deutlich steigern und schafft es bis auf 90 Meter hinunter. Man bleibt souverän vor den Ladies aus Frankreich.
14:01
Frankreich
Lea Lemare bringt ihre Mannschaft mit ihrem Sprung auf 93,5 Meter jetzt immerhin an die Spitze des Feldes.
14:00
Österreich
Für Jacqueline Seifriedsberger heisst es jetzt den guten Sprung aus dem 1. Durchgang zu wiederholen. Die Bedingungen sind gut und der Sprung passt auch. 99 Meter konnte sie zeigen. Bei der Landung lässt sie ein paar Punkte liegen, aber bei dem vielen Neuschnee, gilt es heute auch, nicht unnötig was zu riskieren.
13:59
USA
Sarah Hendrickson soll die dritte Gruppe in diesem Durchgang eröffnen, grossartig reparieren kann sie nach nur 88 Metern das Ergebnis ihrer Teamkolleginnen aber nicht.
13:56
Deutschland
Juliane Seyfarth gibt alles, kommt jetzt aber nicht an ihren starken Sprung aus dem 1. Durchgang heran. Die 27-Jährige hatte ein paar Meter durch einen späteren Absprung verloren. Deutschland hält aber weiterhin Position zwei mit einem soliden Vorsprung zu Russland.
13:55
Japan
Kaori Iwabuchi schlägt die Hände über den Kopf und ärgert sich darüber, dass sie den Telemark nicht sauber in den Schnee setzen konnte und abhocken musste. 104,5 Meter war sie gesprungen.
13:54
Norwegen
Thea Sofie Kleven ist für Norwegen in der Spur, doch auch jetzt wirkt der Sprung der erst 16-Jährigen noch sehr vorsichtig. Nach 87,5 Metern bleibt ihr Land weit zurück.
13:54
Slowenien
Nika Križnar kann die Führung mit ihrem Versuch nicht angreifen und schon nach 94 Metern geht es für die junge Slowenin zur Landung. Es bleibt bei einem grossen Rückstand zu Russland.
13:53
Russland
Alexandra Kustova wird nach ihrem Sprung deutlich zufriedener sein, denn mit 94,5 Metern brachte sie einen wirklich guten Sprung hinunter.
13:52
Frankreich
Julia Clair wird mit ihrem heutigen Ergebnissen nicht zufrieden sein. Schon nach 86 Metern muss sie zur Landung kommen. Und wieder gibt es Ärger am Trainerturm: Einer der Helfer war mit seinem Laubbläser noch weit in der Spur, als es für Clair losging.
13:51
Österreich
Claudia Purker konnte im 1. Durchgang einen tollen Sprung zeigen, jetzt wird es dann doch nur ein durchschnittlicher Versuch. 89,5 Meter bringt sie dieses Mal in den Schnee.
13:50
USA
Man reagiert und geht für die nächste Gruppe ein Gate nach unten. Für Abby Ringquist ist damit nicht mehr drin als 89,5 Meter, aber die stärkeren Springerinnen werden auch von diesem Gate weit springen können.
13:49
Deutschland
Carina Vogt reisst die Arme in die Luft und freut sich über einen Satz auf 104,5 Meter. Bei Andreas Bauer hält sich die Freude allerdings in Grenzen, denn es passiert wieder das, was er kritisiert hatte und es geht doch schon sehr weit bei diesen schwierigen Aufsprungbedingungen. Das DSV-Team bleibt auf Rang zwei.
13:48
Japan
Yuki Ito beginnt für die Japanerinnen und macht ihre Sache auch jetzt wieder souverän. Ihr Sprung geht bis auf 105 Meter hinunter und somit baut Japan weiter aus.
13:47
Norwegen
Anna Odine Strøm schlägt sich ordentlich und startet den zweiten Durchgang mit 87 Metern. Eine deutliche Steigerung zum ersten Sprung also.
13:47
Slowenien
Urša Bogataj hat grosse Probleme nach der Landung und hätte da fast in den Schnee gegriffen. Zum Glück trägt sich das aber nicht gross in die Noten wieder und so wird sie Slowenien mit 96 Metern locker vorne halten.
13:46
Russland
Anastasiya Barannikova kann ihre Traumweite aus dem 1. Durchgang zwar nicht wiederholen, mit 93 Metern zeigt sie aber auch jetzt wieder einen soliden Sprung, der sie zufrieden stimmen dürfte.
13:45
Frankreich
Lea Lemare hält ihre Mannschaft im Rennen um die besten Positionen und bringt mit 93 Metern auch jetzt wieder einen schönen und soliden Sprung hinunter.
13:45
Österreich
Elisabeth Raudaschl scheint sich mit dieser Anlage nicht mehr anfreunden zu können. Sie kommt gerade einmal auf 78 Metern in ihrem zweiten Satz.
13:43
USA
Es ist angerichtet für den 2. Durchgang in Hinterzarten. Mit 95 Metern startet Nina Lussi in ihren Wettkampf.
13:38
Erste Infos von Würth
Von Svenja Würth gibt es erste Informationen durch den Cheftrainer Andreas Bauer. So soll die Athletin über Schmerzen im Knie klagen und wird jetzt im Krankenhaus genauer untersucht. Er unterstrich aber noch einmal, dass man den Bewerb mit drei Springerinnen zu Ende springen möchte. Der Cheftrainer liess es sich aber nicht nehmen, Kritik an der Jury zu nehmen, nachdem man die Anlauflänge doch grosszügig wählte.
13:32
Österreicherinnen auf Rang sechs
Für die Österreicherinnen geht es vom sechsten Platz in den 2. Durchgang der Teamentscheidung. Vielleicht kann man darin noch Slowenien angreifen, für mehr dürfte es aber wohl nicht reichen. Gestartet wird der Finaldurchgang um 13:40 Uhr.
13:31
Japan souverän vorn
Auf dem Papier liegt das Quartett aus Japan mit 24 Punkten vor Deutschland in Führung. Drittes Team sind die Springerinnen aus Russland, denen 20,9 Zähler zum deutschen Team fehlen. Frankreich ist ebenfalls noch in Schlagdistanz zum Podest.
13:29
Schwere Minuten für's DSV-Team
Als sie ihren Sprung runtergebracht hat, wird Katharina Althaus bereits von ihren Teamkolleginnen um Ramona Straub und Gianina Ernst empfangen und die Tränen fliessen. Sicherlich wird Deutschland gleich den 2. Durchgang noch springen, doch in den Köpfen wird der Sturz von Würth dominieren. Dadurch wird Japan dann auch der Sieg sicher sein, denn da natürlich wird Deutschland mit drei Springerinnen nicht mehr rankommen können.
13:26
Deutschland
Für Katharina Althaus dürfte es jetzt noch einmal doppelt schwer werden, denn die Gedanken dürften bei ihrer Teamkollegin sein. Umso stärker sind dann ihre 106 Meter einzuschätzen. Deutschland bleibt auf Rang zwei hinter den Japanerinnen.
13:25
Japan
Sara Takanashi hat ähnlich gute Bedingungen, kann mit der Weite von Maren Lundby aber bei Weitem nicht mithalten und landet bei 102,5 Metern. Auf dem Weg zum Sieg ist aber weiterhin alles im Lot und Japan wird den Vorsprung ausbauen.
13:24
Norwegen
Die Trainer von Norwegen, Deutschland und Japan entscheiden sich ein Gate nach unten zu gehen, um für ihre besten Athletinnen nichts zu riskieren und so werden die nächsten Springerinnen aus Gate 20 in den Anlauf gehen. Bei Maren Lundby zeigt sich, dass das die richtige Entscheidung war! Sie kommt trotzdem noch auf 109 Meter.
13:23
Slowenien
Es geht wieder eine Luke nach unten, denn nach dem Sturz von Würth will man hier nicht unnötig etwas riskieren. Aus Gate 21 muss Ema Klinec jetzt los, sollte aber bei den starken Aufwinden kein Nachteil sein. Doch dann schläft der Wind ein und nur 85,5 Meter stehen zu Buche.
13:21
Russland
Irina Avvakumova ist für Russland unterwegs und sie zeigt, was aus diesem Gate noch alles möglich ist! Mit 108 Metern stellt sie die nächste Topweite hin und wird die Jury wieder ins Überlegen bringen.
13:20
Italien
Sofort geht es wieder ein Gate nach unten und inzwischen sind wir in Gate 22 angekommen. Viel ist darauf für Manuela Malsiner dann aber nicht drin und nach 88,5 Metern muss sich das italienische Team verabschieden.
13:19
Frankreich
Da wird die Jury wieder reagieren müssen! Lucile Morat erwischt viel Aufwind, steht sehr hoch über den Hang und kommt erst nach 107,5 Metern zur Landung. Da macht sie natürlich dann auch keinen Telemark mehr, sondern eine Sicherheitslandung.
13:17
Österreich
Die Bedingungen sind eigentlich ganz ordentlich für Chiara Hölzl, jetzt muss sie das nur noch nutzen. Und das tut sie! 99,5 Metern knallt sie hin und sichert damit Österreich den Platz im Finaldurchgang.
13:16
Rumänien
Daniela Haralambie ist die stärkste Springerin ihres Teams, wird aber wohl kaum dafür sorgen können, dass es noch unter die Top 8 geht. Nach nur 81,5 Metern ist für sie Schluss.
13:15
USA
Nita Englund macht für die USA den Abschluss im 1. Durchgang der Teamentscheidung, kann die Weite der Konkurrenten aus Kanada aber nur um wenige Meter überspringen.
13:14
Kanada
Für die nächsten Springerinnen ist es jetzt natürlich umso schwerer sich auf ihren Sprung zu konzentrieren und gerade die jüngeren Athletinnen dürften sich davon durchaus aus der Ruhe bringen lassen. Als erste Athletin nach dem schlimmen Sturz muss Taylor Henrich über die Schanze, die nach 84,5 Metern landet.
13:11
Würth ist ansprechbar
Immerhin etwas: Svenja Würth ist ansprechbar und zeigt beim heraus tragen aus dem Stadion an, was in ihrem Sprung falsch gelaufen war. Ihr erster Weg führt jetzt aber natürlich ins Krankenhaus, wo nähere Untersuchungen anstehen. Der Sieg im heutigen Wettkampf dürfte damit zur Nebensache geworden sein und jetzt geht es nur noch darum, dass die 24-Jährige sich keine schweren Verletzungen zugezogen hat. Wir hoffen das Beste!
13:08
Bange Blicke
Der Wettkampf ist weiter unterbrochen, da Svenja Würth im Auslauf behandelt wird. Keine leichte Situation für alle an der Anlage. So hätte sich sicherlich niemand den ersten Teambewerb vorgestellt.
13:05
Deutschland
Schlimmer Sturz von Svenja Würth! Die Deutsche kommt super in den Flug, hat eine tolle Höhe und zeigt 97 Meter. Doch dann verliert sie bei der Landung die Kontrolle, kracht in den Schnee und sogar noch in die Bande. Die Sanitäter sind sofort auf den Weg. Hoffen wir das Beste!
13:02
Japan
Japan lässt die Tür jetzt weit auf! Yuka Seto gelingt zwar der weiteste Satz in dieser Gruppe, doch reicht das auch im Duell mit Deutschland? 90 Meter sollten für Svenja Würth eigentlich zu schlagen sein.
13:01
Norwegen
Angesichts des starken Schneefalls hält die Jury das Startintervall kurz und schon ist die nächste Athletin in der Spur. Mit einem eher aufrechten Sprungstil sind aber auch für sie nicht mehr als 89 Meter möglich.
13:01
Slowenien
Spela Rogelj soll es für Slowenien richten, gelingen tut ihr das aber nicht wirklich und auch sie schafft es jetzt nicht die 90-Meter-Marke anzugreifen. Dennoch hält sich Slowenien souverän an der Spitze, wenn es um die Podestränge geht.
12:59
Russland
Sofia Tikhonova wird mit ihrer Leistung im heutigen Teambewerb nicht zufrieden sein. Die junge Russin ist nach 81,5 Metern gelandet.
12:59
Italien
Elena Runggaldier kämpft schon seit einigen Jahren um den Anschluss an die Weltspitze und auch heute will ihr das nicht so ganz gelingen. Mit 89,5 Metern präsentiert sie einen braven Sprung.
12:58
Frankreich
Und Frankreich lässt wieder ein paar Punkte liegen! Romane Dieu kann mit dem Sprung der Österreicherin jetzt nicht mithalten und muss sich mit nur 88 Metern zufrieden geben. Noch steht Rang eins zu Buche, doch der Vorsprung wird kleiner.
12:57
Österreich
Jacqueline Seifriedsberger erwischt eine richtige Ecke von vorne und wird bei 1,33 m/s Aufwind über die Schanze geschickt. Den heisst es jetzt zu bewältigen und für einen weiten Sprung zu nutzen. Was kann sie für Österreich rausholen? 96 Meter. Österreich zieht an den USA vorbei.
12:56
Rumänien
Für die nächste Springerin aus Rumänien geht es natürlich noch einmal deutlich kürzer und schon nach 74,5 Metern setzt Carina Alexandra Militaru ihre Ski in den Schnee.
12:55
USA
Sarah Hendrickson konnte in dieser Saison noch nicht die besten Sprünge auspacken. Wie läuft es heute für die US-Springerin? Nicht gut. Gerade einmal 82 Metern leuchten auf den Anzeigetafeln auf.
12:54
Kanada
Wir sind bereits in der dritten Gruppe des 1. Durchgangs und Abigail Strate setzt nach 87 Metern zur Landung an.
12:54
Deutschland
Klasse! Juliane Seyfarth beisst zu und zeigt, dass auch sie weit springen kann. Der Sprung wirkt sauber und erst nach 102 Metern setzt die 27-Jährige zur Landung an. Die war leider ein bisschen unsauber und sie verliert ein paar Zähler. Insgesamt konnte sie aber ein paar Punkte zu Japan gutmachen.
12:53
Japan
Die Japanerinnen machen heute richtig Druck! Kaori Iwabuchi gilt eigentlich als eine Schwäche im japanischen Team, doch davon ist jetzt nicht zu spüren. Sie knallt 100 Meter hin und hält ihre Nation an der Spitze.
12:52
Norwegen
Thea Sofie Kleven soll im Weltcup vor allem Erfahrungen sammeln. Heute wird es für die junge Norwegerin aber keine Gute sein: Sie kommt nur auf 78,5 Meter und so bleiben die Norweger weit hinter der Konkurrenz zurück. Da wird sich Maren Lundby strecken müssen, wenn ihre Nation noch ins Finale soll.
12:50
Slowenien
Nika Križnar gehört zu den hoffnungsvollen Nachwuchsathletinnen und das kann sie auch heute wieder unter Beweis stellen. Mit ihrem breiten "V" lässt sie sich auf 96 Meter hinuntertragen. Die Landung kann sie im Neuschnee aber nicht sauber setzen und so lässt sie in paar Zähler liegen. Die Führung ist es aber dennoch für Slowenien.
12:49
Russland
Kann Alexandra Kustova nach dem starken Sprung ihrer Teamkollegin jetzt nachziehen? Nein. Nach 89 Metern durch die 19-Jährige lässt Russland ein paar Meter liegen und liegt nur noch wenige Zähler vor Frankreich.
12:49
Italien
Veronica Gianmoena lässt viel liegen! Die junge Italienerin kämpft mit ihrem Sprung und muss schon nach 74 Metern zur Landung ansetzen. Mehr als Platz fünf ist für Italien derzeit nicht möglich.
12:48
Frankreich
Julia Clair kommt an die Weite der Österreicherin nicht heran, bekommt dafür aber ein paar weniger Abzüge für den Aufwind. Somit verliert Frankreich dann nur ein paar Zähler und bleibt weiterhin locker vor den bisherigen Teams.
12:47
Österreich
Klasse! Claudia Purker gelingt ein wirklich toller Sprung und sie kann sich zu den Trainingsversuchen deutlich steigern. Bei leichtem Aufwind kommt sie auf 92 Meter und bringt die Österreicher wieder etwas näher an die anderen Teams heran.
12:46
Rumänien
Für das rumänische Team gilt heute das olympische Motto und so darf man nicht wirklich viel erwarten. 74,5 Meter sind für Andreea Diana Trambitas drin gewesen.
12:46
USA
Abby Ringquist gehört zu den Urgesteinen im Damenskispringen und dürfte sich sicherlich nach ihrem Einsatz für ihre Sportart über das Erreichte freuen. Über ihren Sprung allerdings wohl weniger: Mit 87 Metern bleibt man zwar souverän vor Kanada, macht aber keinen wirklichen Druck.
12:45
Kanada
Es geht in die zweite Gruppe und eröffnet wird diese von der 19-jährigen Kanadierin Natasha Bodnarchuk. Mit 82,5 Metern kann sie ihrem Team aber nicht wirklich helfen, wenn es um den Einzug in den Finaldurchgang geht.
12:43
Deutschland
Carina Vogt lässt liegen! Die Auftaksspringerin der Deutschen kann den Sprung von Ito nicht kontern und muss sich jetzt mit nur 94 Metern zufrieden geben. Auch in der Landung lässt Vogt einiges liegen und bekommt dreimal die 17.0. Das DSV-Team beginnt mit Rang drei.
12:43
Japan
Die Japanerinnen starten mit einer ihrer stärksten Springerinnen in der ersten Gruppe und das stellt sich als richtige Wahl heraus. Yuki Ito hat viel Aufwind, bringt einen sauberen Sprung durch und segelt bis auf 104 Meter hinunter. Japan übernimmt die Spitze und setzt Deutschland unter Druck.
12:42
Norwegen
Für die Norwegerinnen macht Anna Odine Strøm jetzt den Anfang, der aber durchwachsen ausfällt. Nach nur 80 Metern muss die 19-Jährige zur Landung kommen und so wirft es ihr Team schon jetzt weit zurück.
12:41
Slowenien
Nach diesem Satz reagiert die Jury sofort, denn in der ersten Gruppe kommen noch einige Spitzenleute, die noch weiter springen könnten. Es geht für die nächste Springerin, Urša Bogataj aus Slowenien, ein Gate nach unten. Die Bedingungen sind weiter gut und so geht es auch für Bogataj mit 93 Metern auf eine ansehnliche Weite. Man ist an Russland dran.
12:39
Russland
Das ist eine Ansage von Russland! Anastasiya Barannikova nutzt den plötzlich starken Aufwind bei ihrem Sprung, legt sich auf das Luftpolster und knallt 100,5 Meter hin. Keine Frage: Russland übernimmt mit grossem Vorsprung die Führung.
12:39
Italien
Auch die 17-jährige Italienerin Lara Malsiner macht ihre Sache ordentlich und startet den Wettkampf für ihre Mannschaft mit einem soliden Sprung. Durch einige Abzüge fehlt es aber doch schon an vielen Punkten auf Frankreich.
12:38
Frankreich
Lea Lemare sollte das eigentlich locker überspringen können und das tut sie dann auch. Mit ihrem Sprung über die 90-Meter-Marke geht Frankreich in Führung.
12:37
Österreich
Schon jetzt gilt es für die Österreicherinnen, bei denen Elisabeth Raudaschl für einen guten Start in den Wettkampf sorgen soll. Gelingen tut es der 20-Jährigen aber leider nicht. Nur 82 Meter stellt sie im Schneegestöber von Hinterzarten in den Schnee.
12:36
Rumänien
Rumänien ist eines der Länder, welches im Skispringen noch in den Kinderschuhen steckt und bis auf Schlussspringerin Daniela Haralambie sind die anderen Springerinnen aus ihrem Land noch nicht an der Weltspitze angekommen. Bianca Elena Stefanuta stellt das mit einem unsauberen Sprungsystem und nur 67,5 Metern unter Beweis.
12:35
USA
Für die USA eröffnet Nina Lussi. Was ist für die 23-Jährige bei ähnlichen Bedingungen drin? 91 Meter. Damit geht ihre Nation schon einmal souverän an Kanada vorbei.
12:34
Kanda
Es ist angerichtet und die erste Springerin, die im Weltcup einen Teamwettkampf eröffnet wird Nicole Mauerer für Kanada sein. Bei leichtem Aufwind sind für sie 86 Meter drin gewesen. Bei der Ausfahrt leistet sie sich eine kleine Unaufmerksamkeit und fällt, doch sie steht schnell wieder. Alles okay!
12:33
Es dauert noch
Es dauert noch ein bisschen, bis es losgehen kann. Aktuell wird daran gearbeitet, den Schnee aus der Spur zu räumen.
12:29
Keine leichten Bedingungen
Bei ihrer Premiere treffen die Damen auf keine leichten Bedingungen. Schneefall und leicht unbeständige Winde dürften die Jury heute beschäftigen. Der Probedurchgang musste deshalb bereits abgesagt werden, der Wettkampf soll aber durchgeführt werden.
12:27
Österreich fehlt es an Topspringerinnen
Um dieses bei der Premiere wohl kaum mitkämpfen dürfte das angeschlagene Team aus Österreich, dem es an Dichte fehlt und hinter Chiara Hölzl und Jacqueline Seifriedsberger durch die erneute Verletzungspause von Daniela Iraschko-Stolz momentan keine weitere Topspringerin aufzuweisen hat. Die Lücken müssen Elisabeth Raudaschl und Claudia Purker füllen, die sich aber noch schwer tun, stabil in die Punkteränge zu springen.
12:24
Japan grösster Konkurrent
Der grösste Konkurrent dürfte aus Japan kommen. Die Skisprungnation aus Fernost hat mit Sara Takanashi und Yuki Ito zwei Topspringerinnen in ihren Reihen und kann darüber hinaus noch auf Kaori Iwabuchi und Yuka Seto bauen, die zwar noch keine Podestsprünge abliefern, aber durchaus stabil in die Top 20 springen. Daneben muss man sicherlich auch Slowenien auf der Rechnung haben, wenn es um die Plätze auf dem Podium geht.
12:22
Deutschland Topfavorit
Nach den starken Ergebnissen beim Auftakt in Lillehammer sind die deutschen Damen natürlich für den heutigen Teamwettkampf vor heimischer Kulisse der grosse Favorit auf den ersten Mannschaftssieg im Rahmen eines Weltcups im Damenskispringen. Cheftrainer Andreas Bauer hatte bei der Auswahl für den heutigen Wettkampf die Qual der Wahl, entschied sich schliesslich aber für Olympiasiegerin und Weltmeisterin Carina Vogt als Startspringerin, Juliane Seyfarth und Svenja Würth im Mittelteil sowie Weltcupleaderin Katharina Althaus als Schlusspunkt.
12:20
Elf Nationen gemeldet
Zum ersten Teamwettkampf haben sich gleich elf Nationen gemeldet, wobei der Grossteil davon wohl nicht um das Treppchen mitspringen kann, da die Leistungsdichte durch verschiedene Umstände nicht in allen Ländern gegeben ist. So wird Norwegen, obwohl es durch die starken Einzelleistungen von Maren Lundby aktuell Dritter in der Nationenwertung ist, kaum eine Chance auf eine Position weit vorne haben.
12:16
Erstmals Teamwettkampf
Die Herren springen schon lange auch im Team um den Sieg, nun dürfen die Skispringerinnen gleichziehen und absolvieren im Adler-Skistadion ihren ersten Teamwettkampf. Den gibt es für sie zwar bei Juniorenweltmeisterschaften bereits seit 2012, bisher aber noch nicht auf der grossen Bühne bei Weltmeisterschaften, Olympischen Spielen oder dem Weltcup. Eine Tatsache, die alle Verantwortlichen nun ändern wollen.
12:14
Hallo aus Hinterzarten!
Die Skispringerinnen kommen nach dem Auftakt in Lillehammer vor zwei Wochen im deutschen Hinterzarten zu ihrer zweiten Station im Weltcup zusammen. Heute gibt es mit dem ersten Teamwettkampf eine Weltpremiere. Los geht's ab 12:30 Uhr.

Nationenwertung (Damen)

#MannschaftTeamPunkte
1DeutschlandDeutschlandDeutschlandDeutschland2.952
2JapanJapanJapanJapan2.947
3NorwegenNorwegenNorwegenNorwegen2.037
4SlowenienSlowenienSlowenienSlowenien1.978
5RusslandRusslandRusslandRussland1.521
6ÖsterreichÖsterreichÖsterreichÖsterreich1.489
7FrankreichFrankreichFrankreichFrankreich543
8ItalienItalienItalienItalien386
9USAUSAUSAUSA164
10ChinaChinaChinaChina121