Zao

  • HS 102 Einzel
    19.01.2018 09:00
  • HS 102 Einzel
    21.01.2018 08:00
  • 1
    Maren Lundby
    Lundby
    Norwegen
    Norwegen
    260.90
  • 2
    Chiara Hölzl
    Hölzl
    Österreich
    Österreich
    219.30
  • 3
    Irina Avvakumova
    Avvakumova
    Russland
    Russland
    216.80
  • 260.90
    1
    Norwegen
    Maren Lundby
  • 219.30
    2
    Österreich
    Chiara Hölzl
  • 216.80
    3
    Russland
    Irina Avvakumova
  • 216.00
    4
    Japan
    Sara Takanashi
  • 214.20
    5
    Japan
    Yuki Ito
  • 212.60
    6
    Slowenien
    Ema Klinec
  • 209.90
    7
    Slowenien
    Nika Kriznar
  • 206.60
    8
    Japan
    Yuka Seto
  • 202.90
    9
    Italien
    Manuela Malsiner
  • 196.30
    10
    Slowenien
    Ursa Bogataj
  • 196.10
    11
    Slowenien
    Spela Rogelj
  • 192.60
    12
    Japan
    Kaori Iwabuchi
  • 192.40
    13
    China
    Xinyue Chang
  • 190.80
    14
    Italien
    Elena Runggaldier
  • 190.70
    15
    Norwegen
    Anna Odine Strøm
  • 185.50
    16
    Österreich
    Jacqueline Seifriedsberger
  • 185.30
    17
    Norwegen
    Silje Opseth
  • 183.60
    18
    Finnland
    Julia Kykkänen
  • 182.80
    19
    Deutschland
    Ramona Straub
  • 182.20
    20
    Russland
    Sofya Tikhonova
  • 180.70
    21
    Japan
    Misaki Shigeno
  • 180.40
    22
    Deutschland
    Anna Rupprecht
  • 177.80
    23
    Russland
    Anastasiya Barannikova
  • 176.40
    24
    China
    Xueyao Li
  • 173.30
    25
    Deutschland
    Gianina Ernst
  • 167.00
    26
    Deutschland
    Luisa Görlich
  • 164.20
    27
    Japan
    Haruka Iwasa
  • 163.20
    28
    Slowenien
    Maja Vtic
  • 158.90
    29
    Kanada
    Atsuko Tanaka
  • 156.70
    30
    Kanada
    Natasha Bodnarchuk
10:31
Auf Wiedersehen!
Für den heutigen Tag verabschieden wir uns von den Weltcups der Skispringerinnen aus Zao. Weiter geht es am morgigen Samstag mit dem zweiten Teamwettkampf der Saison. Start ist auch dann wieder um 9:00 Uhr MEZ. Bis dann!
10:30
Seifriedsberger wieder im Mittelfeld
Nicht zufrieden mit Tag eins in Zao wird auch Jacqueline Seifriedsberger sein, für die es gerade einmal für Position 16 reichte. Für Purker und Eder war schon nach dem ersten Sprüngen Schluss.
10:29
DSV-Damen unterlegen
Der Tag hatte für die deutschen Damen mit starken Quali-Resultaten gut begonnen, doch am Ende konnte das Team nicht das abliefern, zu dem sie eigentlich im Stande sind. Das beste Resultat ersprang Ramona Straub auf dem 19. Rang, während Anna Rupprecht, Gianina Ernst und Luisa Görlich sich mit den Positionen 22, 25 und 26 zufrieden geben mussten.
10:27
Lundby nicht zu schlagen
Maren Lundby bleibt in Japan die Nummer eins und war auch im ersten Springen in Zao nicht zu schlagen. Die Norwegerin legte im ersten Sprung mit einer Topweite vor und liess trotz grossem Punktvorsprung auch im Finale nicht locker, was ihr den mehr als souveränen Sieg einbrachte. Nicht verstecken brauch sich Chiara Hölzl. Die Österreicherin kommt pünktlich zum Jahreshighlight immer besser in Fahrt und feiert heute das erste Saisonpodest. Komplettiert wird das Podium durch die Russin Irina Avvakumova.
10:24
Maren Lundby (NOR)
Vor der stärksten Springerin im Feld geht es noch einmal ein Gate nach unten und es zeigt sich, dass das keine Fehlentscheidung war! Maren Lundby brennt wieder eine Topweite in den Schnee und setzt zu Hölzl noch einmal sechs Meter oben drauf. Mit dicken 41,6 Punkten Vorsprung bucht die Norwegerin Weltcupsieg Nummer neun.
10:23
Chiara Hölzl (AUT)
Ganz stark! Chiara Hölzl behält die Nerven und darf sich über ihren ersten Podestplatz in dieser Saison freuen. 94 Meter hatte die Österreicherin präsentieren können, womit sie locker vor der bisherigen Konkurrenz handelt.
10:22
Sara Takanashi (JPN)
Sara Takanashi hingegen wird ernste Konkurrenz für die Russin sein, denn mit 93 Metern springt sie in den Bereich, der für das Podium reichen könnte. In den Noten sind die Haltungsrichter sich allerdings nicht ganz einig und von 18.0 bis 16.5 ist alles dabei. So reicht es dann auch nicht für die Führung und sie landet knappe 0,8 Zähler hinter Avvakumova.
10:20
Nika Kriznar (SLO)
Nika Kriznar zeigt auch jetzt wieder einen Sprung höchster Güte, doch auch bei ihr reicht es nicht, um Avvakumova zu verdrängen.
10:19
Yuki Ito (JPN)
Für Yuki Ito wird es heute schwer mit dem Podest. Die Japanerin ist mit 92 Metern zwar nicht schlecht unterwegs, kann aber Avvakumova nicht von Rang eins verdrängen und es kommen ja noch vier starke Athletinnen.
10:18
Irina Avvakumova (RUS)
Lange darf Klinec den Platz an der Sonne aber nicht ihr eigen nennen. Irina Avvakumova ist in der Spur, legt noch einen drauf und segelt auf 93,5 Meter hinunter.
10:17
Ema Klinec (SLO)
87 Meter müsste Ema Klinec jetzt zeigen, wenn sie an die Spitze des Feldes gehen will und das tut die Slowenin locker. Wie zuvor Seto stellt sie die Ski bei 91 Meter in den Hang und ist damit die neue Spitzenreiterin im Feld.
10:16
Yuka Seto (JPN)
Die nächste Japanerin ist mit Yuka Seto bereits in der Spur und bei ihr läuft es deutlich besser. Bei leichtem Aufwind segelt sie bis auf 91 Meter und kann durch den Vorsprung aus Durchgang eins jetzt die Führung vor Malsiner übernehmen.
10:15
Kaori Iwabuchi (JPN)
Kaori Iwabuchi kann ihre Klasse indes dieses Mal nicht auf den Tisch bringen und wird nach ihrem zweiten Sprung ein paar Positionen einbüssen. 86 Meter war die Japanerin gesprungen.
10:14
Manuela Malsiner (ITA)
Nachdem es zuletzt weit ging, entscheidet sich die Jury vor den stärksten zehn Springerinnen im Feld den Anlauf um ein Gate zu verkürzen. Stören tut das anscheinend nicht grossartig, denn trotz weniger Anfahrt kann Malsiner mit 91,5 Metern den besten Sprung im Finale abliefern.
10:13
Ursa Bogataj (SLO)
Und auch für Ursa Bogataj läuft es gut. Wie zuvor ihre Teamkollegin kommt auch sie auf eine ansehnliche Weite und ist nach 91 Metern die neue Spitzenreiterin.
10:12
Spela Rogelj (SLO)
Spela Rogelj hingegen macht ihre Sache besser. Sie bräuchte 88 Meter um die Führung zu übernehmen und liefert 90,5 Meter ab.
10:11
Elena Runggaldier (ITA)
Elena Runggaldier kann die Chinesin schon einmal nicht von dieser verdrängen. Nach 88 Metern und Noten im 17er-Bereich muss sich die Springerin aus Italien hinter Chang einreihen.
10:10
Xinyue Chang (CHN)
Xinyue Chang hingegen darf weiter darauf hoffen, dass heute vielleicht wieder ein Top-Ten-Ergebnis für sie rausspringt. Bei ganz leichtem Rückenwind kann sie die Weite der Norwegerin egalisieren und übernimmt ihrerseits die Führung im Zwischenresultat.
10:09
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Jacqueline Seifriedsberger kann sich heute nicht aus ihrem Leistungsloch springen. Die Österreicherin kommt trotz schönem Aufwind und ähnlichen Bedingungen nicht an Strøm heran und lässt mit 86,5 Metern ein paar Federn.
10:09
Anna Odine Strøm (NOR)
In Japan läuft es für die zweite Garde im norwegischen Team richtig gut. Anna Odine Strøm zeigt, dass ihr Sprung aus dem 1. Durchgang keine Eintagsfliege war und kommt auch jetzt den Hang wieder weit hinunter. 91 Meter sind die neue Spitzenweite im Finale und dementsprechend Platz eins.
10:08
Julia Kykkänen (FIN)
Die Bedingungen wechseln jetzt doch schnell und die Athletinnen müssen in der Luft viel Fingerspitzengefühl beweisen, um die Bedingungen auszubalancieren. Julia Kykkänen kann das und hält sich mit Platz zwei recht ordentlich.
10:06
Silje Opseth (NOR)
Silje Opseth darf mit ihrem heutigen Wettkampftag zufrieden sein. Die 18-Jährige ruft auch jetzt wieder einen stabilen Sprung ab und geht nach 88 Metern vor Straub an die Spitze.
10:06
Xueyao Li (CHN)
Für Xueyao Li wird es indes ein paar Plätze nach hinten gehen. Mit 86 Metern konnte sie nicht das Niveau aus dem ersten Sprung abliefern.
10:05
Ramona Straub (GER)
Kann die nächste deutsche Springerin jetzt einen besseren Sprung auspacken? In der Spur ist Straub schon einmal gut dabei, doch kann sie die Geschwindigkeit auch in den Flug bringen? Sie kann! Der Absprung passt und mit einer flüssigen Technik springt sie auf 89 Meter. Es reicht zu Rang eins.
10:04
Sofya Tikhonova (RUS)
Sofya Tikhonova greift nach der Spitze und bringt 88 Meter hinunter. Das ist zwar nicht die bisherige Bestweite des Finaldurchgangs, aber sie hatte ja Vorsprung mitgebracht.
10:03
Anastasiya Barannikova (RUS)
Anastasiya Barannikova lag mit Rupprecht gemeinsam auf der 21. Position, nun ist es aber vorbei mit der Zweisamkeit und für die Russin geht es auf Rang drei zurück.
10:02
Anna Rupprecht (GER)
Anna Rupprecht macht ihre Sache da deutlich besser. Bei ähnlichen Bedingungen wie ihre Teamkollegin kommt sie bis auf 86,5 Meter. Shigeno kann sie damit zwar nicht einfangen, liegt mit 0,3 Punkten aber nur knapp dahinter.
10:01
Luisa Görlich (GER)
Luisa Görlich hat wieder Rückenwind und den mag sie überhaupt nicht. Mit 81,5 Metern muss sie Boden einbüssen und wird auf Rang drei zurückgereicht.
10:00
Misaki Shigeno (JPN)
Misaki Shigeno springt wie alle Japanerin eine schöne, geschlossene Technik und die macht sich heute bezahlt. Sie kann ihren Flug bei einer leichten Brise von von vorne weit hinunterziehen und setzt bei 88,5 Metern den Telemark.
09:59
Gianina Ernst (GER)
Kann Gianina Ernst noch ein paar Plätze aufholen? Die 19-Jährige hat einen leichten Aufwind und nutzt diesen für 85 Meter. Derzeit reicht das für die Führung im Zwischenresultat, einen grossen Sprung nach vorne wird sie aber wohl dennoch nicht machen können.
09:58
Atsuko Tanaka (CAN)
Immerhin Weltcuppunkte wird sich Atsuko Tanaka denken, die bisher in dieser Saison noch nichts reissen konnte. Die Anzahl an Punkten, die ihr in der Gesamtwertung gutgeschrieben werden, fällt aber klein aus, denn nach 79 Metern geht es zurück.
09:57
Maja Vtic (SLO)
Maja Vtic kann in dieser Saison einfach keine Topleistungen abrufen und auch jetzt wird es nicht zu einer grossen Aufholjagd reichen. Sie kommt einen Meter früher als Iwasa zur Landung und fällt auf die zweite Position zurück.
09:57
Haruka Iwasa (JPN)
Haruka Iwasa macht ihre Sache ein wenig besser. Die Japanerin bringt die Technik sauber runter und so springen trotz Rückenwind für sie ein paar Meter mehr als zuvor bei Bodnarchuk raus. 82 Meter leuchten auf den Anzeigetafeln auf.
09:56
Natasha Bodnarchuk (CAN)
Es ist alles angerichtet für den zweiten Durchgang aus Zao. Den Auftakt macht die 19-jährige Kanadierin Natasha Bodnarchuk, für die es bei Rückenwind jetzt ein paar Meter kürzer geht als in ihrem ersten Sprung.
09:48
Finale beginnt um 9:55 Uhr
Es heisst nicht mehr lange warten und dann sehen wir schon die besten 30 Damen. In fünf Minuten, um 9:55 Uhr, soll es weitergehen.
09:47
Seifriedsberger im Mittelfeld
Auch Jacqueline Seifriedsberger dürfte nicht zufrieden sein mit ihrer Leistung im ersten Sprung. Die Österreicherin muss gleich einen Versuch auf hohem Niveau abliefern, wenn es für sie noch in die Top Ten gehen soll. Bereits ausgeschieden sind Claudia Purker und Lisa Eder.
09:45
Deutsche Damen abgeschlagen
Nachdem sie in der Qualifikation vorhin noch richtig weit vorne dabei waren, sind die deutschen Damen jetzt im eigentlichen Wettkampf bereits abgeschlagen. Derzeit beste DSV-Springerin ist Ramona Straub auf Platz 20, Anna Rupprecht ist 22., während Luisa Görlich das Ticket für's Finale als 24. zieht. Gianina Ernst wird mit Platz 26 zur Halbzeit ebenfalls schon früh dran sein. Für Juliane Seyfarth heisst es Sachen packen und auf einen bessere Tage in Zao hoffen.
09:43
Lundby springt allen davon
Hier müsste heute schon viel passieren, wenn die Siegerin am Ende des Tages nicht Maren Lundby heissen soll. Die Norwegerin springt derzeit in ihrer eigenen Liga und hat die Konkurrenz nach den ersten Sprüngen schon um 19,3 Punkte abgehängt. Auf einem starken zweiten Platz folgt Chiara Hölzl aus dem ÖSV-Team, dahinter geht es eng zu und Takanashi, Kriznar, Ito und Avvakumova haben noch alle Möglichkeiten auf Rang zwei.
09:41
Maren Lundby (NOR)
Unglaublich! Maren Lundby zeigt sich von alldem vollkommen unbeeindruckt. Die Norwegerin ist eine der schnellsten Athletinnen in der Spur, erwischt ihren Absprung sauber und haut sich mit viel Selbstbewusstsein in die Flugphase. Belohnt wird das mit bärenstarken 101,5 Metern und der deutlichen Führung.
09:39
Sara Takanashi (JPN)
Und auch Sara Takanashi ist mittendrin, wenn gleich im Finale der Sieg vergeben wird! Die stärkste Japanerin im Feld kommt auf 93,5 Meter und übernimmt Position zwei.
09:38
Yuki Ito (JPN)
Yuki Ito wird auch heute um den Sieg mitkämpfen können! Die Japanerin zeigt wieder mit einem technisch sauberen Sprung auf und landet nach 92 Metern, was ihr Platz drei mit 3,4 Punkten Rückstand einbringt.
09:37
Irina Avvakumova (RUS)
Es gilt für Irina Avvakumova, die hier noch auf ihren perfekten Sprung wartet. Jetzt läuft es zwar besser als in den Trainings, aber mit 93 Metern muss auch sie sich Hölzl und Kriznar geschlagen geben.
09:36
Ursa Bogataj (SLO)
Ursa Bogataj kommt da nicht heran und muss schon nach 89 Metern ihren Sprung beenden. Bedeutet für sie aktuell Platz sieben.
09:36
Chiara Hölzl (AUT)
Es geht doch! Chiara Hölzl scheint hier endlich zu ihrer Form aus dem letzten Jahr zu finden und zaubert einen technisch sauberen Sprung auf 94,5 Meter hin. Die Österreicherin ist die neue Führende.
09:35
Juliane Seyfarth (GER)
Ist das bitter! Juliane Seyfarth wollte sich hier heute in Abwesenheit der stärksten Teamkolleginnen hervortun, doch jetzt heisst es für sie die Sachen packen. Ihr Versuch wird nicht für das Finale reichen!
09:34
Ema Klinec (SLO)
Ema Klinec hingegen lässt einen richtig starken Sprung raus und kommt mit 93 Metern als erste Athletin an die Weite ihrer Teamkollegin heran. 3,1 Punkte sortiert sie sich am Ende hinter Kriznar ein.
09:33
Gianina Ernst (GER)
Und auch für Gianina Ernst springt heute wohl nicht das heraus, was die Deutsche sich eigentlich vorgenommen hat. Sie muss schon bei 83 Metern die Ski auf den Hang setzen und ist damit im Finale der besten 30 früh am Start.
09:32
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Kann Jacqueline Seifriedsberger sich aus ihrem Formtief springen? Leider nicht. Mit 86,5 Metern wird es auch heute wieder schwer werden einen Top-Ten-Platz zu erspringen.
09:31
Ramona Straub (GER)
Schade! Ramona Straub kann auf der Welle leider nicht mitschwimmen und muss bereits nach 85 Metern zu ihrem Telemark ansetzen, der ebenfalls nicht sauber gelingen will. Sie schafft es zwar ins Finale, wird dort aber schon früh dran sein.
09:30
Yuka Seto (JPN)
Yuka Seto kann das auch und so langsam scheint dieser Bewerb an Fahrt aufzunehmen. Nach 91,5 Metern liegt die Japanerin auf Rang zwei der Wertung.
09:29
Nika Kriznar (SLO)
Was für ein Satz! Nika Kriznar hat hier schon so einige Sprünge durchblitzen lassen, die zeigen, wieso sie als grösstes Talent der Slowenen gilt, und auch jetzt überzeugt sie wieder auf ganzer Linie. Nach 94 Metern übernimmt sie die Spitze.
09:28
Kaori Iwabuchi (JPN)
Es gibt eine neue Führende! Kaori Iwabuchi springt ihr System sauber durch und so stören die Japanerin auch die leichten Rückenwinde nicht. Mit 90,5 Metern und ein paar Pluspunkten geht sie an die Spitze.
09:27
Spela Rogelj (SLO)
In der Qualifikation lief es vorhin für Rogelj so überhaupt nicht zusammen. Kann sie es jetzt besser machen? Ja. Mit 88 Metern bringt sie ihren Versuch stabil runter und kommt sogar an Malsiner heran.
09:26
Xinyue Chang (CHN)
Xinyue Chang kommt der Weltspitze immer näher. Mit 90 Metern kann die Chinesin auch heute wieder glänzen und vielleicht ja ihr nächstes Top-Ten-Ergebnis abholen.
09:25
Manuela Malsiner (ITA)
Manuela Malsiner kam hier schon seit ihrem ersten Sprung zurecht und auch jetzt knallt sich die Italienerin wieder mit viel Selbstvertrauen in die Luft. Das wird belohnt! Mit 90,5 Metern setzt sie die neue Höchstweite und übernimmt Platz eins.
09:25
Anna Odine Strøm (NOR)
Was für ein Satz! Anna Odine Strøm erwischt ihren Versuch perfekt, kommt richtig ins Fliegen und kommt für ihre Verhältnisse bei 87 Metern erst relativ spät zur Landung. Sie ordnet sich auf dem zweiten Rang ein.
09:24
Daniela Haralambie (ROU)
Daniela Haralambie sorgt regelmässig für gute Resultate im rumänischen Skiverband, heute wird sie sich allerdings wohl schon verabschieden müssen. Ein zu kurzer Sprung bedeutet nur Position 15, womit sie derzeit nicht im Finale dabei wäre.
09:23
Sofia Tikhonova (RUS)
Sofia Tikhonova gilt als eine der grössten Nachwuchshoffnungen im Team der Russen, kann das heute allerdings nur bedingt zeigen. Mit 83 Metern ruft sie einen eher durchschnittlichen Sprung ab.
09:22
Silje Opseth (NOR)
Silje Opseth darf mit ihrem Wettkampf zufrieden sein. Die junge Norwegerin springt zwar nicht in den Bereich einer Runggaldier, ist mit 86,5 Metern aber sicher im Finale und wird wieder Weltcuppunkte absahnen.
09:21
Julia Kykkänen (FIN)
Kann Julia Kykkänen am derzeitigen Zwischenergebnis etwas ändern? Nein. In der Anlaufspur kann sie zwar mithalten, doch im Flug unterliegt sie gegen Runggaldier und muss zwei Meter früher zur Landung ansetzen. Es wird Rang zwei.
09:20
Anastasiya Barannikova (RUS)
Anastasiya Barannikova kann die Spitze ebenfalls nicht angreifen. Bei ganz leichtem Aufwind geht es für die Russin auf 85 Meter, was mit knappen Rückstand zu Li der zweite Rang ist.
09:19
Luisa Görlich (GER)
Vorhin packte Görlich einen richtig starken Satz aus, hatte aber auch deutlich mehr Anlauf als jetzt im Wettkampf, muss sich also strecken, wenn es ähnlich weit gehen soll. Nach 82,5 Metern schafft sie diese Marke nicht, aber mit Rang vier ist das Minimalziel Finale auch für sie erreicht.
09:18
Haruka Iwasa (JPN)
Die Japanerin kennt diese Anlage bereits aus dem Training. Heute kann sie das allerdings nicht für ihre Zwecke nutzen und kommt nur auf 81,5 Meter.
09:17
Maja Vtic (SLO)
Maja Vtic hingegen muss noch abwarten, bis auch sie für das Finale planen darf. Nach 85 Metern bei nur wenig Rückenwind liegt sie momentan auf Rang sechs und müsste noch eine Springerin für das "Q" hinter sich lassen.
09:17
Anna Rupprecht (GER)
Kann Anna Rupprecht da jetzt mithalten? Sie hat es wieder ein bisschen schwerer in der Luft, kann aber auch nicht einen Sprung wie vorhin der Quali abrufen. Trotzdem, mit 82 Metern ist sie sicher im Finale dabei.
09:16
Elena Runggaldier (ITA)
Stark! Endlich zeigt Elena Runggaldier mal wieder ihre alte Klasse auf und bringt einen perfekten Sprung auf den Hang. Nach 87,5 Metern übernimmt sie klar die Führung im aktuellen Zwischenklassement.
09:14
Xueyao Li (CHN)
Die Springerinnen aus China konnten bisher in Japan starke Leistungen abrufen und auch heute könnte es ein gutes Teamergebnis geben. Xueyao Li kommt bei Rückenwind auf 83,5 Meter und kann sich so vor die Japanerin setzen.
09:13
Misaki Shigeno (JPN)
Jetzt muss Misaki Shigeno zaubern, denn die Bedingungen haben gedreht und sie wird mit viel Rückenwind auf die Reise geschickt. Doch die Japanerin lässt sich davon nicht verunsichern und sichert sich mit 81 Metern und Zusatzpunkten für den Wind die Führung und die sichere Finalteilnahme.
09:12
Natalie Eilers (CAN)
Was für ein Pech! Natalie Eilers startet solide und kommt auf eine ordentliche Weite, doch dann kann sie die Landung nicht stehen und stürzt! Zum Glück ist ihr da nichts passiert, die hohen Abzüge bedeuten aber den letzten Rang.
09:10
Abigail Strate (CAN)
Für die Springerinnen aus Kanada scheint es hier in Zao deutlich besser zu laufen als in den bisherigen Wettkämpfen. Nach 81,5 Metern sorgt Strate für die kanadische Dreifachführung.
09:10
Claudia Purker (AUT)
Die Bedingungen für Purker sind gut, doch was kann sie daraus machen? Leider nicht viel. In der Anlaufspur hält sie noch gut mit, doch dann schaft sie es nicht die Geschwindigkeit mit in den Flug zu nehmen und muss entsprechend früh nach 77 Metern zur Landung ansetzen.
09:09
Anniken Mork (NOR)
Anniken Mork gehört zu den Spätstartern im Damenskispringen und hat erst im hohen Alter begonnen sich von den Schanzen zu stürzen. So fehlen ihr dann auch noch die Erfahrungswerte und nach 74 Metern bleibt sie wohl heute ohne Weltcuppunkte.
09:08
Ksenia Kablukova (RUS)
Keine Chance! Ksenia Kablukova hat sehr wenig Aufwind und den kann sie in ihrem derzeitigen Leistungslevel nicht ausbalancieren. Nach 78 Meter muss sie auf Fehler der Konkurrenz hoffen.
09:07
Natasha Bodnarchuk (CAN)
Die Jury drückt auf's Tempo und so ist bereits die nächste Athletin in der Luft, die mit 81 Metern immerhin einen ganz soliden Sprung hinsetzen kann. Sauber war die Technik allerdings nicht und so fallen die Noten doch niedrig aus.
09:06
Sarah Hendrickson (USA)
Es ist einfach nicht das Jahr von Sarah Hendrickson! Die einst so erfolgreiche US-Amerikanerin hadert mit ihrer Form und wird auch heute keine Bäume ausreissen können. 76 Meter bedeuten nur Rang zwei und das mit grossem Abstand.
09:06
Lisa Eder (AUT)
Für Lisa Eder war das Erreichen des Sprungdurchgangs schon ein kleiner Erfolg, viel weiter wird es für die junge Österreicherin auch wohl nicht gehen. Mit 77 Metern ist das Weiterkommen eine schwere Angelegenheit.
09:05
Atsuko Tanaka (CAN)
Die Kanadierin mit Wurzeln in Japan und vielen Jahren als Mitglied eben dieser Nationalmannschaft macht es besser und kann bei schönen Aufwind 85 Meter auf den Hang setzen. Ob es für das Finale reicht, wird sie in einigen Minuten sehen.
09:03
Fumika Segawa (JPN)
Es geht los und mit Fumika Segawa sitzt die erste Athletin auf dem Startbalken. Und die bekommt gleich einmal die ungemütlichen Winde in Zao zu spüren! Als sie losfährt, nimmt der Wind stark zu und im Flug wird sie mehr gebremst, als das der Wind sie tragen kann. 75 Meter sind das Resultat.
08:57
Die Favoritinnen
Die grossen Favoritinnen auf den Sieg sind die bekannten Namen. Maren Lundby springt in einer Topverfassung, auch wenn die Norwegerin von sich selbst sagt, dass ihr noch das gewisse Etwas in der Technik fehlt. Yuki Ito ist auf dieser Anlage ebenfalls immer stark und auch Sara Takanashi muss man auf der Rechnung haben, wenn auch die nervenschwache Japanerin derzeit mit dem Druck des Erreichens von 54 Siegen hadert, was die alleinige Spitze in der Bestenliste bedeuten würde. Hinzu gesellen sich Irina Avvakumova aus Russland, Chiara Hölzl sowie die Slowenin Nika Kriznar.
08:56
Das österreichische Team
Im österreichischen Team haben heute alle vier angereisten Starterinnen den Sprung in den Wettkampf geschafft. Die grössten Hoffnungen ruhen dennoch weiterhin auf Chiara Hölzl, die sich bisher in diesem Winter am stabilsten zeigte. Für Jacqueline Seifriedsberger sollte das erste Top-Ten-Resultat der Saison das gesteckte Ziel sein, während es für Lisa Eder und Claudia Purker sicherlich nur um Punkte gehen wird.
08:53
Was ist für DSV-Damen möglich?
Mit dem Wegbleiben von Althaus und Vogt stellt sich natürlich auch die Frage, was insgesamt für die deutschen Damen in Zao möglich ist, denn zumindest das Podest scheint auf dem Papier ausser Reichweite. Top-Ten-Plätze sollten Juliane Seyfarth, Gianina Ernst und Ramona Straub auf jeden Fall erreichen können. Für Anna Rupprecht und Luisa Görlich könnte ein Top-20-Ergebnis möglich sein.
08:49
Althaus und Vogt zurück in Deutschland
Die Reise von Sapporo nach Zao nicht mit angetreten haben die zwei stärksten Damen im deutschen Team. Katharina Althaus und Carina Vogt verzichten auf die komplette Japantour und wollen sich stattdessen in der Heimat gezielt auf die Olympischen Winterspiele vorbereiten. Ihre Plätze werden Anna Rupprecht und Ulrike Grässler einnehmen, die ihr Comeback nach dem schweren Sturz von vor zwei Jahren gibt. Heute wird die erfahrenste Athletin im DSV-Team allerdings fehlen, denn in der Quali reichte es nicht für den Sprung unter die besten 40.
08:46
Schwierige Bedingungen
Bereits am gestrigen Donnerstag musste die Qualifikation der Skispringerinnen in Zao wegen Wind und Schneefall verschoben werden und auch heute scheint es nicht leicht zu werden. In der Qualifikation waren wechselnde Winde vorherrschend und so wird es gleich auch auf das Glück und das nötige Fingerspitzengefühl der Jury ankommen. Aktuell gehen die letzten Athletinnen der um 7:30 Uhr begonnenen Qualifikation über die Schanze.
08:42
Der Weltcupstand
Im Gesamtweltcup hat nach sieben der 19 Wettkämpfe die Norwegerin Maren Lundby mit 560 Punkten die Nase vorn. Mit 60 Punkten Rückstand folgt ihr Katharina Althaus auf Position zwei, Dritte ist die Japanerin Sara Takanashi (360 Pkt.) vor ihrer Teamkollegin Yuki Ito, die auf 290 Punkte kommt.
08:38
Guten Morgen aus Zao!
Die Japanreise der Skispringerinnen geht nach den Bewerben in Sapporo in den nächsten Tagen in die nächste Runde und in Zao stehen zwei Einzelwettkämpfe sowie ein Teambewerb auf dem Programm. Der Start für den heutigen Einzel ist für 9:00 Uhr angesetzt.

Weltcup Gesamt (Damen)

#NamePunkte
1NorwegenMaren Lundby940
2DeutschlandKatharina Althaus640
3JapanSara Takanashi580
4JapanYuki Ito475
5RusslandIrina Avvakumova417
6DeutschlandCarina Vogt338
7ÖsterreichChiara Hölzl326
8SlowenienUrsa Bogataj257
9SlowenienEma Klinec239
10SlowenienNika Kriznar234