Kronplatz

  • Riesenslalom
    23.01.2018 10:00
  • 1
    Viktoria Rebensburg
    Rebensburg
    Deutschland
    Deutschland
    2:06.19m
  • 2
    Ragnhild Mowinckel
    Mowinckel
    Norwegen
    Norwegen
    +0.03s
  • 3
    Federica Brignone
    Brignone
    Italien
    Italien
    +0.66s
  • 2:06.19m
    1
    Deutschland
    Viktoria Rebensburg
  • +0.03s
    2
    Norwegen
    Ragnhild Mowinckel
  • +0.63s
    3
    Italien
    Federica Brignone
  • +0.22s
    4
    Italien
    Marta Bassino
  • +0.08s
    5
    Schweden
    Sara Hector
  • +0.95s
    6
    Frankreich
    Tessa Worley
  • +0.02s
    7
    Schweden
    Estelle Alphand
  • +0.06s
    8
    Italien
    Irene Curtoni
  • +0.17s
    9
    Schweiz
    Melanie Meillard
  • +0.22s
    10
    Schweiz
    Wendy Holdener
  • +0.39s
    11
    Slowenien
    Ana Drev
  • +0.02s
    12
    Österreich
    Stephanie Brunner
  • +0.02s
    13
    Norwegen
    Nina Haver-Løseth
  • +0.12s
    14
    Schweden
    Frida Hansdotter
  • +0.05s
    15
    Italien
    Manuela Mölgg
  • +0.07s
    16
    Österreich
    Bernadette Schild
  • +0.07s
    16
    Österreich
    Ricarda Haaser
  • 2:09.32m
    18
    Slowenien
    Tina Robnik
  • +0.11s
    19
    Slowenien
    Meta Hrovat
  • +0.15s
    20
    Österreich
    Eva-Maria Brem
  • +0.08s
    21
    Frankreich
    Adeline Baud Mugnier
  • +0.15s
    22
    Schweiz
    Simone Wild
  • +0.13s
    23
    Slowakei
    Petra Vlhová
  • +0.22s
    24
    Frankreich
    Coralie Frasse Sombet
  • +0.35s
    25
    Norwegen
    Kristin Lysdahl
  • +0.09s
    26
    Schweiz
    Lara Gut
  • +0.01s
    27
    Slowenien
    Ana Bucik
  • +0.28s
    28
    Norwegen
    Kristine Gjelsten Haugen
  • +0.47s
    29
    Österreich
    Katharina Liensberger
  • DNF
    30
    Österreich
    Julia Scheib
14:09
Auf Wiedersehen!
Das war es von dieser Stelle. Für die Damen gibt es nun ein paar Tage Pause, ehe es mit dem nächsten Riesenslalom weitergeht. Am Samstag geht es an der Lenzerheide um die nächsten Weltcuppunkte. Um 10:15 Uhr geht es los, wir sind natürlich live dabei. Bis dahin!
14:07
Nicht der Tag des ÖSV
Des einen Freud ist des anderen Leid. Eben diese zwei Schweizerinnen, die sich in die Top Ten schoben kegelten Stephanie Brunner aus selbiger heraus. Vier Plätze hinter ihr reihen sich die Teamkolleginnen Bernadette Schild und Ricarda Haaser auf einem gemeinsamen 16. Platz ein. Insgesamt also ein nicht zufriedenstellendes Ergebnis für die ÖSV-Läuferinnen.
14:05
Aufholjagd
Nach dem ersten Lauf herrschte im Schweizer Lager noch eine bedrückte Stimmung. Keine Läuferin der Eidgenossin konnte ihr Potenzial abrufen. Anders im zweiten Lauf, als Wendy Holdener und vor allem Melanie Meillard grandios fuhren und bis in die Top Ten kletterten. Meillard machte hierbei ganze elf Plätze gut. Für Holdener waren es deren acht.
14:04
Weltcupführung!
Durch das Ausscheiden von Mikaela Shiffrin war der Weg für die Konkurrenz frei. Viktoria Rebensburg ist die Glückliche, die sich nach dem Sieg auch über das Rote Trikot der Weltcupführenden freuen darf.
14:03
Rebensburg gewinnt am Kronplatz!
Viktoria Rebensburg gewinnt in einem spannenden Riesenslalom am Kronplatz! Die Deutsche zeigt zwei starke Läufe und setzte sich in der Endabrechnung mit Drei Hundersteln vor der Norwegerin Ragnhild Mowinckel und der Italienerin Federica Brignone durch.
14:00
Ragnhild Mowinckel (NOR)
Herzschlagfinale am Kronplatz! Mowinckel kann zunächst ihren Vorsprung ausbauen, ist im Schlussteil aber ein wenig spät dran. Am Ende scheitert sie um drei Hunderstel an Viktoria Rebensburg. Die Norwegerin freut sich dennoch über einen starken zweiten Platz.
13:57
Marta Bassino (ITA)
Gegen die beiden Top-Zeiten von Brignone und Rebensburg hat die Italienerin keine Chance. Trotz einer guten Fahrt reicht es nur zum dritten Platz. Nun muss Bassino hoffen, dass es zumindest für das Treppchen reicht.
13:55
Viktoria Rebensburg (GER)
Was für ein Lauf von Rebensburg! Die Deutsche pulverisiert die Fabelzeit von Federica Brignone und schiebt sich mehr als deutlich in Führung. Eine überragende Fahrt der DSV-Starterin, die hier ein ganz grosses Wörtchen mitredet um den Sieg.
13:53
Sara Hector (SWE)
Für Lokalmatadorin Brignone geht es in Richtung Treppchen, weil sie Sara Hector bereits hinter sich gelassen hat. Die Schwedin macht ihre Sache eigentlich sehr gut, hat aber keine Chance gegen den starken Lauf der Konkurrentin.
13:51
Federica Brignone (ITA)
Es geht nun Schlag auf Schlag. Brignone geht mit über einer Sekunde auf Worley ins Rennen und kann diesen nicht nur ins Ziel retten, sondern auch ausbauen. Damit setzt die Vorjahressiegerin hier den Massstab für die Konkurrenz, die nun noch oben steht.
13:50
Estelle Alphand (SWE)
Die Schwedin hatte im ersten Durchgang einen überraschend starken Lauf abgeliefert und kann dies auch im zweiten Abschnitt beinahe bestätigen. Kurz vor dem Schlussteil leistet sich die Skandinavierin allerdings einen kleinen Patzer, der Geschwindigkeit kostet und sie mit zwei Hundersteln Rückstand auf Position Zwei landen lässt.
13:47
Irene Curtoni (ITA)
Die letzte Läuferin vor den Top Sechs, die wohl den Sieger unter sich ausmachen, ist Irene Curtoni. Die Italienerin geht mit einer guten halben Sekunde Vorsprung ins Rennen, von dem am Ende jedoch nichts mehr übrig ist. Sie fällt mit acht Hundersteln Rückstand auf die Zwei zurück.
13:44
Petra Vlhova (SVK)
Schon im oberen Abschnitt ist ihr anfänglicher Vorsprung nicht nur weg sondern zu einem ordentlichen Rückstand gewachsen. Dieser Negativtrend setzt sich fort und spült die Slowakin schlussendlich sogar auf Platz 16.
13:41
Frida Hansdotter (SWE)
Die Schwedin gerät im Mittelteil stark in Rücklage, kann sich aber auf den Brettern halten. Die Zeit ist jedoch dahin und es wird nur der siebte Platz für Frida Hansdotter.
13:39
Stephanie Brunner (AUT)
Die ÖSV-Starterin scheint gerade zum Schluss auf Teufel komm raus die Bestzeit angreifen zu wollen. Es wird jedoch zu unrund und es geht zurück auf Position Fünf.
13:36
Tessa Worley (FRA)
Die Weltmeisterin geht mit 0,41 Sekunden Vorsprung auf die Piste und kann diesen zunächst ausbauen. Am Ende verliert die Französin zwar noch, doch der Vorsprung reicht. Führungswechsel am Kronplatz!
13:35
Eva-Maria Brem (AUT)
Frust bei Eva-Maria Brem. Die Österreicherin bringt ihr Potenzial nicht auf die Bretter und fällt gerade im Gleitabschnitt deutlich zurück. Nur Platz Zehn für die ehemalige Weltcupsiegerin.
13:34
Manuela Mölgg (ITA)
Gleiches Bild bei Manuela Mölgg. Lange konnte die Lokalmatadorin ihren Vorsprung halten, im Schlussabschnitt spült es die Italienerin aber zurück. Nur Platz Fünf für Manuela Mölgg.
13:32
Bernadette Schild (AUT)
Eine Läuferin nach der nächsten scheitert hier am Schlussabschnitt der führenden Schweizerin. Auch Schild hat dort Probleme und fällt sogar auf den fünften Platz zurück.
13:31
Ana Drev (SLO)
Konstanz ist das Stichwort. Zunächst verliert die Slowenin ihren Vorsprung, ehe sie sehr schnell unterwegs ist und deutlich in Führung geht. Am Ende verliert Drev dann wieder und reiht sich auf der Drei ein.
13:26
Ricarda Haaser (AUT)
Zunächst kann die Österreicherin im oberen Teil ihren Vorsprung ausbauen, doch in der zweiten Streckenhälfte baut Haaser mehr und mehr ab. Am Schluss sind es 0,9 Sekunden Rückstand und Position Vier.
13:24
Meta Hrovat (SLO)
Die Slowenin versucht viel, erreicht aber wenig. Sie steht ein paar Mal quer und muss sich mit Platz Fünf begnügen.
13:23
Wendy Holdener (SUI)
Auch 0,44 Sekunden Vorsprung bei der letzten Zwischenzeit reichen nicht gegen den Schlussabschnitt von Melanie Meillard. Für Wendy Holdener geht es vorerst einen Platz zurück, direkt hinter die Teamkollegin aus dem Team der Schweiz.
13:20
Nina Haver-Løseth (NOR)
Nahezu durchgehend bewegte sich die Norwegerin zeitgleich mit Meillard, doch gegen den Schlussspurt der Schweizerin ist sie machtlos. Platz Zwei für Nina Haver-Løseth.
13:19
Melanie Meillard (SUI)
In Durchgang Eins sah das noch sehr unruhig aus bei der Schweizerin, die nun aber befreit drauf losfährt und gerade im Schlussteil richtig Gas gibt. Fast eine Sekunde holt sie auf Robnik heraus und wird damit sicherlich noch einige Plätze nach oben klettern.
13:17
Tina Robnik (SLO)
Die 0,3 Sekunden Vorsprung vom Start reichen nicht nur, sondern werden von Tina Robnik sogar noch ein wenig ausgebaut. Starke Fahrt der Slowenin!
13:16
Kristin Lysdahl (NOR)
Es ist auffällig, dass nahezu jede Fahrerin im oberen Teil grüne Zwischenzeiten hat. Das liegt nicht nur an dem anfänglichen Vorsprung, sondern auch daran, dass die Führende dort nicht perfekt fuhr. Anders im unteren Teil, der dafür sorgt, dass auch Kristin Lydahl zurückfällt.
13:14
Simone Wild (SUI)
Wild scheitert an der starken Schlussfahrt von Baud Mugnier. Da helfen auch 0,3 Sekunden Vorsprung bei der letzten Zwischenzeit nicht, es wird nur Platz Zwei.
13:12
Lara Gut (SUI)
Man merkt, dass Gut mit Wut im Bauch fährt. Doch es scheint heute einfach nicht ihr Tag zu sein. Nur Platz Drei für die Schweizerin.
13:11
Ana Bucik (SLO)
Mit einer ganz hohen Startnummer war Ana Bucik sicherlich zufrieden, dass es hier in den zweiten Durchgang ging. Dort kann die Slowenin momentan Rang Drei belegen und hofft natürlich, möglichst viele Punkte dafür zu bekommen.
13:09
Coralie Frasse Sombet (FRA)
Frasse Sombet scheitert am unteren Teil ihrer Teamkollegin. Lange hatte die Französin vorne gelegen, doch am Ende stehen 0,5 Sekunden Rückstand zu Buche.
13:07
Adeline Baud Mugnier (FRA)
Der zweite Durchgang läuft wesentlich besser für die Französin, die nicht zufrieden war mit dem ersten Lauf. Nun hat sie deutlich über eine Sekunde Vorsprung und kann hier sicherlich noch ein paar Plätze gut machen.
13:05
Kristine Gjelsten Haugen (NOR)
Die Norwegerin möchte hier scheinbar einfach die Weltcuppunkte mitnehmen und riskiert überhaupt nichts. Hinten raus, wo die Strecke einfacher wird, gibt die Skandinavierin dann etwas mehr raus und kann sich auf Platz Eins einreihen.
13:03
Julia Scheib (AUT)
Bitter für die junge Österreicherin! Scheib hatte ihre Teamkollegin ganz deutlich distanzieren können, scheitert einige Tore vor dem Ende jedoch durch einen unnötigen Ausrutscher.
13:02
Katharina Liensberger (AUT)
Einen Vergleich in Sachen Zeit hat man noch nicht, aber man sieht auf den ersten Blick, dass diese Fahrt nicht berauschend war. Gerade in der zweiten Streckenhälfte hat die 20-Jährige einige Probleme.
12:45
Willkommen zurück!
In gut 15 Minuten startet der zweite Durchgang des Damen-Riesenslaloms am Kronplatz, wenn Katharina Liensberger als 30. des ersten Laufes auf die Piste geht. Während sich die Läuferinnen auf den hinteren Plätzen, um Weltcuppunkte streiten, tobt vorne der beschriebene Sechskampf um den Sieg.
11:29
Spannung garantiert!
Der erste Lauf des Riesenslaloms am Kronplatz ist beendet und verspricht für den zweiten Durchgang ganz viel Spannung! In Führung liegt momentan Ragnhild Mowinckel, die bisher Marta Bassino und Viktoria Rebensburg auf die Plätze verweist. Allerdings liegen nur 0,09 Sekunden zwischen den drei Läuferinnen. Und auch dahinter geht es spannend zu. Estelle Alphand auf der Sechs beispielweise hat lediglich eine halbe Sekunde Rückstand auf die Führende. Es wird im zweiten Lauf also Schlag auf Schlag gehen im Kampf um die Krone am Kronplatz. Losgehen wird das Ganze ab 13 Uhr! Bis gleich!
11:22
Stephanie Resch (AUT)
Derweil ist für Stephanie Resch der erste Lauf vorzeitig beendet. Die Österreicherin verpasst im Mittelteil ein Tor und ist somit ausgeschieden.
11:15
Julia Scheib (AUT)
Für die beiden Schweizerinnen Kasper und Rast ist der zweite Lauf nicht mehr im Bereich des Möglichen. Auch weil sich ÖSV-Starterin Julia Scheib aktuell auf Platz 30 einreiht.
11:10
Camille Rast (SUI)
Auf dem letzten Platz für den zweiten Durchgang reiht sich vorerst Camille Rast aus der Schweiz ein. Für sie wird es allerdings ganz eng, denn es kommen noch 18 Läuferinnen.
11:09
Katharina Liensberger (AUT) & Vanessa Kasper (SUI)
Sowohl die Österreicherin als auch die Schweizerin dürfen sich berechtigte Hoffnungen auf den zweiten Abschnitt machen. Während Katharina Liensberger auf Platz 27 immerhin noch etwas Luft hat, muss Vanessa Kasper auf der 29 jedoch mehr zittern.
10:55
Die besten sind unten!
Die Top 30 sind nun im Ziel. In Sachen Bestzeiten wird sich nun wohl nichts mehr tun. Sollte sich dennoch etwas spannendes ergeben, melden wir uns umgehend zurück.
10:54
Taina Barioz (FRA)
Die erste Läuferin hat Tilley schon hinter sich lassen können. Taina Barioz aus Frankreich fährt ebenfalls schwach und landet auf Platz 28.
10:52
Alexandra Tilley (GBR)
Für die Britin heisst es nun zittern. Nach einer ganz schwachen Fahrt reiht sich Tilley auf Platz 27 ein und muss nun viel Glück haben, damit sich nicht vier Fahrerinnen vor sie schieben.
10:51
Katharina Truppe (AUT)
Der zweite Ausfall des Tages. Katharina Truppe fährt etwas zu eng und kommt deshalb nicht ganz um das Tor herum und stürzt auf dem Innenski. Ihr scheint es, zumindest gesundheitlich, aber gut zu gehen.
10:49
Kristin Lysdahl (NOR)
Ordentlicher Anfang, schwaches Ende. Für Kristin Lysdahl ist der zweite Lauf damit noch nicht ganz sicher, weil sich die Norwegerin auf der 22 einreiht.
10:48
Estelle Alphand (SWE)
Ein weiteres Indiz dafür liefert Estelle Alphand, die bei jeder Zwischenzeit Zeit auf die Spitze gut macht, ausser in besagtem Mittelteil. Schlussendlich kommt die Schwedin mit 0,5 Sekunden auf dem sechsten Platz ins Rennen.
10:47
Bernadette Schild (AUT)
Scheinbar lässt die Strecke gerade im zweiten Abschnitt nach. Schild macht im Mittelstück keine grossen Fehler, verliert aber dennoch einiges an Zeit. Platz 13 heisst es am Ende für die ÖSV-Läuferin.
10:45
Meta Hrovat (SLO)
Auch die Slowenin verliert im Mittelteil einiges an Zeit. Schade eigentlich für die 19-Jährige, für die es durchaus ein paar Plätze weiter nach vorne hätte gehen können. Durchgang Zwei dürfte dennoch sicher sein.
10:44
Adeline Baud Mugnier (FRA)
Der Start ist in Ordnung, am Ende wird es jedoch zu wild bei der Französin. In der zweiten Hälfte verliert Baud Mugnier ganze zwei Sekunden und reiht sich am Ende des Feldes ein.
10:40
Ricarda Haaser (AUT)
Die ÖSV-Starterin legt los wie die Feuerwehr, verliert hinten raus aber massig Zeit. Da wäre deutlich mehr drin gewesen, als der 14. Rang.
10:39
Irene Curtoni (ITA)
Da wäre deutlich mehr drin gewesen! Die Italienerin patzt im oberen Abschnitt und fährt fortan einem Rückstand hinterher. Im unteren Teil holt Curtoni sogar noch Zeit auf, muss sich aber mit dem sechsten Platz zufrieden geben.
10:37
Coralie Frasse Sombet (FRA)
Man merkt, dass die Piste etwas nachlässt. Natürlich wird es dadurch schwieriger, aber die 2,5 Sekunden Rückstand wird die Französin nicht nur an der Strecke festmachen können.
10:35
Simone Wild (SUI)
Einen Platz dahinter reiht sich Simone Wild ein, die den katastrophalen ersten Durchgang der Schweizer Mannschaft perfekt macht.
10:34
Tina Robnik (SLO)
Schon zu Beginn entwickelt sich die Fahrt der Slowenin zu einer Rutschpartie. Unkonzentriertheit und eine schlechter werdende Piste sorgen für einen schwachen 16. Platz.
10:32
Nina Haver-Løseth (NOR)
Vom Start weg wirkt das nicht ganz so konzentriert bei der Skandinavierin, die sich am Schluss mit Position 14 und einem Rückstand von fast zwei Sekunden begnügen muss.
10:31
Frida Hansdotter (SWE)
Die Schwedin ist bekanntermassen im Slalom zuhause. Dennoch macht sie ihre Sache heute ganz ordentlich, wenn auch technisch nicht ganz sauber. Schlussendlch reicht diese Fahrt zu Platz Sieben.
10:27
Melanie Meillard (SUI)
Die junge Schweizerin fährt zu vorsichtig und ängstlich. Mit dieser Konkurrenz lässt sich so nichts holen. Platz 13 für Melanie Meillard.
10:26
Ana Drev (SLO)
Die Slowenin dreht etwas zu viel mit dem Oberkörper. In der Summe macht das Platz Elf und über 1,5 Sekunden Rückstand.
10:24
Petra Vlhova (SVK)
Die ersten fünf Plätze liegen allesamt innerhalb von 0,5 Sekunden. Petra Vlhova ist dort jedoch nicht dabei. Die Slowakin reiht sich hinter der Spitzengruppe auf dem sechsten Platz ein.
10:22
Ragnhild Mowinckel (NOR)
Es bahnt sich ein richtig spannender zweite Lauf an! Denn Ragnhild Mowinckel sichert sich hier knapp die Bestzeit. Die Norwegerin fährt wirklich sehr sauber und rund und schiebt sich mit 0,08 Sekunden auf Platz Eins.
10:20
Sara Hector (SWE)
Starke Fahrt der Schwedin. Hector fährt mutig und wird dafür belohnt. Die Skandinavierin schiebt sich mit zwei Zehnteln Rückstand auf Position Drei.
10:19
Eva-Maria Brem (AUT)
Die Österreicherin fährt nicht nur für Weltcuppunkte, sondern auch für einen Olympiaplatz. Über zwei Drittel der Strecke sieht das sehr gut aus für Brem, die dann aber einen Fehler im Steilhang macht und über eine halbe Sekunde liegen lässt. Jetzt muss es der zweite Lauf richten.
10:16
Wendy Holdener (SUI)
Bei der Einfahrt in den Steilhang patzt die Schweizerin, weil sie etwas zu eng anfährt. Das kostet kurz vor der Hochgeschwindigkeitspassage natürlich wertvolle Geschwindigkeit und Zeit.
10:15
Marta Bassino (ITA)
Das ist eine kleine Überraschung! Marta Bassino stellt nicht nur ihre beiden Teamkolleginnen in den Schatten, sondern holt sich gleich mal die Bestzeit! Gerade den Schlussabschnitt kann man kaum besser fahren, als es Bassino getan hat. Tolle Leistung!
10:13
Manuela Mölgg (ITA)
Technisch ohne erkennbaren Fehler verliert Mölgg dennoch viel Zeit. Auch sie bekommt im Mittelfeld nicht genug Druck auf die Ski und muss deshalb etwas an Geschwindigkeit einbüssen.
10:12
Stephanie Brunner (AUT)
Auch die Österreicherin ist unzufrieden. Ein Fehler im Mittelteil kostet sie wertvolle Zeit. Platz Drei wäre es wohl auch so geworden, der Rückstand von 1,3 Sekunden hätte jedoch nicht sein müssen.
10:10
Lara Gut (SUI)
Das war nix! Im Riesenslalom läuft es einfach noch nicht für die Schweizerin. Da hilft wohl auch kein gestärktes Selbstvertrauen. Über zwei Sekunden Rückstand und Platz Vier für Gut.
10:09
Federica Brignone (ITA)
Die Italienerin hatte ebenfalls mit einer Grippe zu kämpfen, wirkt aber körperlich nicht eingeschränkt. Im oberen Abschnitt verliert sie dennoch Zeit auf Rebensburg, die dort besonders stark gefahren ist. Nur Platz Zwei für Brignone.
10:06
Viktoria Rebensburg (GER)
Was für eine Fahrt von Viktoria Rebensburg! Die DSV-Starterin ist sogar noch besser als Shiffrin unterwegs und bringt ihr Rennen vor allem auch ins Ziel. Fast 1,5 Sekunden Vorsprung sind es am Ende auf Tessa Worley. Das ist schon ein Brett!
10:04
Mikaela Shiffrin (USA)
Das gibt es doch nicht! Shiffrin dominiert dieses Rennen, hat schon beinahe eine Sekunde Vorsprung. Doch dann riskiert die US-Amerikanerin ohne Not zu viel und rutscht auf dem Innenski weg. Damit ist die grosse Favoritin ausgeschieden!
10:02
Tessa Worley (FRA)
Das ist die erste Messlatte! Die Französin macht keine grossen Fehler und kommt sauber durch. Sicherlich wäre am ein oder anderen Tor etwas mehr gegangen, doch für eine erste Richtzeit für die Konkurrenz reicht es auf jeden Fall.
09:50
Shiffrin das Mass aller Dinge
Will man im heutigen Riesenslalom den Sieg, führt der Weg natürlich ausschliesslich an Mikaela Shiffrin vorbei. Die US-Amerikanerin dominiert auch in diesem Jahr die technischen Disziplinen und ist natürlich die Favoritin. Ebenfalls auf dem Zettel haben muss man die Französin Tessa Worley, sowie Manuela Mölgg und Federica Brignone aus Italien.
09:48
Mit Selbstvertrauen
Für Lara Gut endete das Wochenende in Cortina d'Ampezzo mit einem Erfolg. Im Super G gewann die Schweizerin erstmals in dieser Saison. Der Eidgenossin gibt das natürlich Selbstvertrauen für den Riesenslalom. Dort rangiert sie im Weltcup nur auf Position 16, möchte aber mindestens in die Top Ten. Dort befindet sich mit Wendy Holdener bislang nur eine Schweizerin und zwar auf Position Acht.
09:42
Nach Brunner lange Nichts
Wie auch der DSV haben die Österreicher ebenfalls nur ein wirklich heisses Eisen im Feuer, wenn es um den Riesenslalom und einen möglichen Sieg geht. Stephanie Brunner fährt bislang eine starke Saison in dieser Disziplin und steht im Weltcup auf Position Vier. Mit einem Sieg wurde es noch nichts, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Ihre Teamkolleginnen Elisabeth Kappaurer, Ricarda Haaser und Bernadette Schild schielen unterdessen eher auf die Top Ten.
09:32
Rebensburg wieder fit
Eine hartnäckige Grippe hatte Viktoria Rebensburg die letzten Wochen zu Schaffen gemacht. Doch passend zu ihrer Lieblingsdisziplin, dem Riesenslalom, ist die Deutsche wieder fit. Im Riesenslalom konnte Rebensburg in dieser Saison bereits zwei Mal gewinnen und kämpft fortan um den Weltcup in dieser Disziplin.
09:29
Guten Morgen!
Hallo und herzlich willkommen zum Riesenslalom der Damen in Südtirol, genauer gesagt am Kronplatz. Ab 10 Uhr starten die Damen zum vorletzten Rennen dieser Disziplin vor den Olympischen Spielen.

Weltcup Gesamt (Damen)

#NamePunkte
1USAMikaela Shiffrin1.773
2SchweizWendy Holdener1.168
3DeutschlandViktoria Rebensburg977
4ItalienSofia Goggia958
5SlowakeiPetra Vlhová888
6LiechtensteinTina Weirather887
7SchweizMichelle Gisin868
8NorwegenRagnhild Mowinckel849
9SchwedenFrida Hansdotter817
10USALindsey Vonn792