Tour de Ski

  • Lenzerheide (SUI) Sprint Freistil
    30.12.2017 13:27
  • Lenzerheide (SUI) 15km Freistil
    31.12.2017 10:30
  • Lenzerheide (SUI) 15km Verfolgung Freistil
    01.01.2018 13:00
  • Oberstdorf (GER) Sprint klassisch
    03.01.2018
  • Oberstdorf (GER) 15km Freistil
    04.01.2018 11:15
  • Val di Fiemme (ITA) 15km Massenstart klassisch
    06.01.2018 15:45
  • Gesamtwertung
    07.01.2018
  • Val di Fiemme (ITA) 9km Verfolgung Freistil
    07.01.2018 14:30
  • 1
    Dario Cologna
    Cologna
    Schweiz
    Schweiz
    34:56.60m
  • 2
    Sergey Ustiugov
    Ustiugov
    Russland
    Russland
    +17.60s
  • 3
    Alexander Bolshunov
    Bolshunov
    Russland
    Russland
    +45.50s
  • 34:56.60m
    1
    Schweiz
    Dario Cologna
  • +17.60s
    2
    Russland
    Sergey Ustiugov
  • +27.90s
    3
    Russland
    Alexander Bolshunov
  • +1.30s
    4
    Kanada
    Alex Harvey
  • +0.30s
    5
    Kasachstan
    Alexey Poltoranin
  • +1.00s
    6
    Norwegen
    Martin Johnsrud Sundby
  • +0.10s
    7
    Norwegen
    Hans Christer Holund
  • +1.70s
    8
    Russland
    Alexey Chervotkin
  • +1.60s
    9
    Finnland
    Iivo Niskanen
  • +30.20s
    10
    Schweden
    Marcus Hellner
  • +0.10s
    11
    Deutschland
    Thomas Bing
  • +0.10s
    12
    Russland
    Andrey Larkov
  • +0.20s
    13
    Frankreich
    Jean-Marc Gaillard
  • +0.40s
    14
    Frankreich
    Maurice Manificat
  • +1.70s
    15
    Schweden
    Daniel Rickardsson
  • +0.10s
    16
    Norwegen
    Niklas Dyrhaug
  • +17.90s
    17
    Italien
    Federico Pellegrino
  • +3.20s
    18
    Finnland
    Ristomatti Hakola
  • +5.10s
    19
    Norwegen
    Emil Iversen
  • +0.50s
    20
    Italien
    Francesco De Fabiani
  • +29.50s
    21
    Schweden
    Calle Halfvarsson
  • +0.20s
    22
    USA
    Erik Bjornsen
  • +0.90s
    23
    Frankreich
    Clement Parisse
  • +0.20s
    24
    Grossbritannien
    Andrew Musgrave
  • +3.00s
    25
    Russland
    Andrey Melnichenko
  • +0.60s
    26
  • +0.90s
    27
    Italien
    Giandomenico Salvadori
  • +2.20s
    28
    Tschechien
    Martin Jaks
  • +0.20s
    29
    Russland
    Denis Spitsov
  • +8.10s
    30
    Russland
    Stanislav Volzhentsev
  • +8.40s
    31
    Schweiz
    Toni Livers
  • +7.90s
    32
    Italien
    Maicol Rastelli
  • +0.40s
    33
    Russland
    Ivan Yakimushkin
  • +1.10s
    34
    Russland
    Alexey Vitsenko
  • +11.80s
    35
    Schweiz
    Jonas Baumann
  • +18.90s
    36
    Deutschland
    Sebastian Eisenlauer
  • +1.30s
    37
    Deutschland
    Jonas Dobler
  • +0.20s
    38
    Deutschland
    Andreas Katz
  • +8.90s
    39
    Estland
    Karel Tammjärv
  • +0.30s
    40
    Norwegen
    Sjur Røthe
  • +2.20s
    41
    Norwegen
    Sindre Bjørnstad Skar
  • +2.60s
    42
    Deutschland
    Lucas Bögl
  • +19.60s
    43
    Finnland
    Antti Ojansivu
  • +2.40s
    44
    Norwegen
    Didrik Tønseth
  • +6.20s
    45
    Schweden
    Jens Burman
  • +3.10s
    46
    Norwegen
    Finn Haagen Krogh
  • +1.50s
    47
    Frankreich
    Jules Lapierre
  • +0.30s
    48
    USA
    Simeon Hamilton
  • +0.30s
    49
    Österreich
    Dominik Baldauf
  • +0.80s
    50
    Schweiz
    Beda Klee
  • +0.30s
    51
    Deutschland
    Thomas Wick
  • +1.80s
    52
    Schweiz
    Candide Pralong
  • +8.50s
    53
    Italien
    Dietmar Nöckler
  • +1.30s
    54
    Italien
    Mirco Bertolina
  • +0.30s
    55
    Österreich
    Bernhard Tritscher
  • +12.50s
    56
    Deutschland
    Florian Notz
  • +5.30s
    57
    Schweden
    Oskar Svensson
  • +12.20s
    58
    Tschechien
    Petr Knop
  • +0.50s
    59
    Finnland
    Kusti Kittilä
  • +5.50s
    60
    Deutschland
    Andy Kühne
  • +9.70s
    61
    Tschechien
    Ales Razym
  • +4.60s
    62
    Deutschland
    Janosch Brugger
  • +5.00s
    63
    Finnland
    Ari Luusua
  • +23.40s
    64
    Russland
    Gleb Retivykh
  • +5.60s
    65
    Belarus
    Michail Semenov
  • +11.60s
    66
    Finnland
    Martti Jylhä
  • +1.00s
    67
    Frankreich
    Damien Tarantola
  • +0.30s
    68
    USA
    Patrick Caldwell
  • +6.50s
    69
    Deutschland
    Valentin Mättig
  • +4.50s
    70
    Schweiz
    Roman Furger
  • +8.70s
    71
    Tschechien
    Michal Novak
  • +48.20s
    72
    Estland
    Andreas Veerpalu
  • +1:02.80m
    73
    Lettland
    Indulis Bikše
  • +21.10s
    74
    USA
    Andrew Newell
  • +21.10s
    74
    Slowakei
    Peter Mlynar
  • 43:56.70m
    76
    Estland
    Kristjan Koll
  • +16.20s
    77
    Liechtenstein
    Martin Vögeli
  • DNS
    78
    Schweiz
    Curdin Perl
  • DNF
    78
    Schweden
    Gustav Eriksson
  • DNF
    78
    Schweiz
    Gianluca Cologna
  • DNS
    78
    Österreich
    Luis Stadlober
13:52
Auf Wiedersehen!
Damit verabschieden wir uns aus der Lenzerheide! Nach drei Wettbewerben in der Schweiz geht es für den Langlauf-Zirkus weiter nach Deutschland. In Oberstdorf stehen die nächsten Rennen der Tour de Ski an. Übermorgen geht es hier mit den Klassik-Sprints weiter, die wir natürlich wieder live für Sie begleiten. Bis dahin wünschen wir Ihnen einen guten Start ins neue Jahr!
13:48
Tritscher macht Plätze gut
Um die ÖSV-Athleten zu finden, müssen wir weiter hinten auf das Klassement schauen. Dominik Baldauf belegt Rang 49. Dahinter verbessert sich Bernhard Tritscher von Platz 67 auf den 55. Rang. Weltcuppunkte gibt es dafür allerdings nicht.
13:46
Bing löst Olympia-Ticket!
Das ist klasse! Nach einem technisch und taktisch starkem Rennen sichert sich Thomas Bing im Zielsprint Rang elf und hat damit als erster DSV-Athlet die Olympia-Norm perfekt gemacht. Weiter hinten machen auch Sebastian Eisenlauer und Jonas Dobler ein gutes Rennen. Sie verbessern sich von den Plätzen 41 und 43 auf 36 und 37.
13:43
Schweizer One-Man-Show
Hinter dem Dominator des Rennens sieht es für die Schweizer allerdings nicht mehr so rosig aus. Jonas Baumann geht auf der zweiten Rennhälfte ein und fällt von Rang 15 noch bis auf Platz 35 zurück. Damit wird Toni Livers noch zweitbester Eidgenosse. Er hatte sich von Platz 46 auf 31 nach vorn gearbeitet.
13:41
Zweiter Streich für Cologna!
Feierstimmung bei den Schweizern: Nach Etappensieg Nummer eins im Klassik-Rennen gestern gewinnt Dario Cologna auch die Verfolgung und lässt sich vom heimischem Publikum feiern. Damit übernimmt er auch das rote Trikot in der Gesamtwertung der Tour de Ski - besser hätte es nicht laufen können! Dahinter kommt Sergey Ustiugov noch auf 17 Sekunden heran. Dennoch muss er das rote Trikot an den Schweizer abgeben.
13:38
Bärenstarker Thomas Bing
Das ist klasse! Thomas Bing bestätigt den starken Eindruck, den er im Verlauf des Rennens hinterlassen hat und fährt einen tollen elften Rang ein. Nur Marcus Hellner kann im Zielsprint den Fuss noch ein Stück weiter nach vorn schieben und sich Rang zehn sichern.
13:37
Bolshunov rettet Rang drei
Puh! Da hätte die Ziellinie nicht viel länger sein dürfen, denn von hinten eilen die Verfolger heran. Doch der Russe kann den Podestplatz so gerade ins Ziel retten. Auf Rang vier fährt Alex Harvey ein. Der Kanadier gewinnt den Zielsprint gegen Poltoranin und Sundby.
13:36
Sundby macht Dampf
Auf Rang drei wirkt Alexander Bolshunov immer müder. Während Cologna sich im Ziel bereits feiert, kommt Sundby immer näher an den Russen heran, das wird nochmal spannend!
13:35
Cologna auf dem Weg ins Ziel
Dario Cologna wird das Rennen gewinnen - so viel steht fest. Jetzt geht es allerdings noch um wichtige Sekunden im Kampf um die Tour-Wertung.
13:34
Bing auf Rang 15
Thomas Bing hält sich ausgezeichnet! Während hinter ihm Niklas Dyrhaug den Anschluss an die Verfolgergruppe verliert, macht Thomas Bing einen Platz gut und liegt jetzt auf dem begehrten 15. Rang. Das sieht klasse aus!
13:33
Baumann fällt zurück
Der zweitbeste Schweizer sieht leider nicht mehr so frisch aus. Jonas Baumann fällt Platz um Platz zurück, liegt aktuell auf Rang 22 und musste auch von der Gruppe vor ihm abreissen lassen. Schade! Damit wird es noch weiter nach hinten gehen...
13:32
Cologna kontrolliert das Rennen
Vorn sieht Dario Cologna weiter stark aus. Dahinter wirkt jetzt aber auch Ustiugov wieder frischer. Die Technik sieht wieder sauber aus, mit kraftvollen Doppelstockschüben zieht er an den Schweizer Zuschauern vorbei. Die ersten beiden Plätze scheinen vergeben.
13:29
Bing hält sich gut
Weiter hinten wittert Thomas Bing seine Chance, die Olympia-Norm perfekt zu machen. Der Deutsche hält sich in der Verfolgergruppe von Platz neun bis 17. Da geht heute etwas für den DSV-Athleten!
13:28
Cologna hält den Vorsprung
Vorn bleibt die Situation unverändert: Dario Cologna zeigt sich weiter bärenstark und hält konstant 22 Sekunden Vorsprung auf seinen ersten Verfolger. Jetzt sind es nur noch drei Kilometer...
13:27
Sechs Verfolger kämpfen um Platz vier
Hinter den ersten Drei gibt es einen spannenden Kampf um die Platzierungen. Die Gruppe um Sundby und Holund haben zunächst viel Zeit gutgemacht. Jetzt wird in dieser Gruppe allerdings ein bisschen taktiert. Aktuell übernimmt Alexey Chervotkin die Führungsarbeit, da die Norweger sich etwas zurückziehen...
13:25
Das rote Trikot wackelt...
Sergey Ustiugov liegt sicher auf dem zweiten Platz, nach vorn scheint allerdings nicht viel zu gehen. Dazu präsentiert sich Cologna hier zu stark. Der Schweizer schiebt sich vorn kraftvoll weiter und baut den Vorsprung aus.
13:22
Bing hält sich konstant
Ein Blick nach hinten zeigt: Auch Thomas Bing hält sich gut im Rennen. Der DSV-Athlet klebt an den Skienden vom Italiener Francesco de Fabiani und ist dran an den Top 15!
13:21
Cologna macht weiter Dampf
Nachdem er den Vorsprung zuletzt bei knapp zwanzig Sekunden gehalten hatte, drückt Dario Cologna vorn jetzt wieder auf's Tempo. Nach 7,5 Kilometern liegt er rund 23 Sekunden vor Ustiugov. Der Schweizer macht einen ganz starken Eindruck!
13:19
Baumann fällt zurück
Schade! Nach dem starken Angang muss Jonas Baumann jetzt doch ein paar Federn lassen. Der Schweizer fällt Platz um Platz zurück, kann sich aber aktuell noch in der Verfolgergruppe um Bing halten.
13:19
Cologna hält den Vorsprung
Vorn tut sich aktuell nicht viel: Nach sechs Kilometern liegt Dario Cologna weiter vorn und hat knappe zwanzig Sekunden Vorsprung auf Ustiugov. Der kann jetzt allerdings auch den Abstand zu seinem Teamkollegen nach hinten halten.
13:17
Bing hinter Dyrhaug
Weiter hinten verliert Thomas Bing einen weiteren Platz, hängt aber jetzt an den Skienden von Niklas Dyrhaug, der ein gutes Zugpferd wäre. Leider muss auch Jonas Baumann dem hohen Anfangstempo Tribut zollen und ist jetzt noch hinter den Deutschen zurückgefallen.
13:16
Bolshunov pirscht sich heran
Ustiugov sieht wirklich nicht mehr gut aus, auch sein Teamkollege kommt näher. Dahinter ziehen sich aber auch die Verfolger um Christer Hans Holund weiter heran. Ihr Rückstand auf Cologna beträgt eine gute Minute.
13:14
Cologna baut den Vorsprung aus
Das ist klasse! Dario Cologna sieht ganz stark aus, schiebt sich kraftvoll den langen Anstieg hinauf. Dahinter sieht die Technik beim Russen schon nicht mehr so sauber aus. Dario Cologna scheint auch optisch deutlich stärker und hat nach knapp sechs Kilometern schon 20 Sekunden Vorsprung auf den Russen!
13:12
Cologna zieht davon
Wow! Dario Cologna zeigt, dass sein Sieg gestern keine Eintagsfliege war und brennt hier vor heimischem Publikum ein echtes Feuerwerk ab. Nach knapp fünf Kilometern lässt er Ustiugov quasi stehen und sprintet davon. Der Russe stapft jetzt sehr schwer den Berg hinauf...
13:11
Baumann und Hellner jagen gemeinsam
Der zweite Schweizer im Feld, Jonas Baumann, macht seine Sache beim Heimrennen gut. Er hält sich aktuell im Windschatten von Marcus Hellner. Der ist ein gutes Zugpferd!
13:09
Bolshunov hält den Rückstand
An der Spitze bleibt es bei den bestehenden Abständen: Das Führungsduo kann den Vorsprung halten und wechselt sich weiter in der Führungsarbeit ab.
13:08
Bing auf Rang 18
Einen Platz hat Thomas Bing leider eingebüsst. Der Deutsche hängt aktuell an den Skienden von Stanislav Volzhentsev. Den Anschluss an die Plätze 15/16 um Jonas Baumann hat er allerdings verloren. Da musste er schon eine kleine Lücke reissen lassen...
13:06
Cologna geht in Führung
Jetzt wird sich von abgewechselt: Vor der zweiten Zwischenzeit übernimmt Dario Cologna die Führungsarbeit. Wenn sich dieses Duo an der Spitze weiterhin so einig ist, haben die Verfolger wohl keine Chance. Der erste Verfolger ist Alexander Bolshunov. Der Russe hat aber bereits drei Sekunden verloren.
13:05
Alle Starter unterwegs
Während die ersten bereits durch die Zeitnahme gelaufen sind, sind die letzten gerade erste gestartet. Mittlerweile sind aber alle 81 Athleten auf der Strecke.
13:04
Sundby verliert
Auf dem ersten Kilometer verliert der Norweger auf Rang sechs gleich sieben Sekunden. Das Führungsduo macht vorne also ordentlich Dampf!
13:03
Ustiugov an der Spitze
Aktuell kann sich Dario Cologna noch ein bisschen "ausruhen". Bis zur ersten Zwischenzeit bleibt der Russe vorn und erledigt die Führungsarbeit für Cologna.
13:01
Das Rennen ist eröffnet!
Soeben haben sich Sergey Ustiugov und Dario Cologna beinahe zeitgleich auf die 15km-Loipe geschoben. Die Beiden werden jetzt wohl erstmal gemeinsame Sache machen. Wir sind gespannt, wer am Ende die Nase vorn hat...
12:55
Kaiserwetter in der Lenzerheide
Die Sonne lacht über der Schweizer Loipe, dazu ist es knackig kalt, der Schnee bleibt griffig - beste Bedingungen also für die Verfolgung der Herren. Wir freuen uns auf ein spannendes Rennen!
12:50
Zwei Österreicher im Rennen
Auf eine ähnlich starke Platzierung wie Teresa Stadlobers bei den Damen brauchen die ÖSV-Herren wohl nicht zu hoffen. Mit den Startnummern 51 und 67 haben Dominik Baldauf und Bernhard Tritscher schon einen gewaltigen Rückstand auf die Spitze. Für sie geht es darum, möglichst viele Plätze nach vorn zu klettern. Luis Stadlober geht heute nicht an den Start.
12:46
Starke Schweizer Aussichten
Für die Eidgenossen geht natürlich der Sieger von gestern mit den besten Karten ins Rennen. Dario Colognas Rückstand auf den führenden Russen beträgt nur eine Sekunde. Dahinter hat aber auch Jonas Baumann Chancen auf eine Top-Platzierung. Der zweitbeste Schweizer hat 1:11 Minuten Rückstand auf die Spitze.
12:44
Olympia-Norm für Bing möglich
Beim Überraschungssieg von Cologna gab es auch für den DSV Grund zum Feiern. Als 15. des Klassik-Rennens hat Bing das halbe Olympia-Ticket gelöst. Der DSV-Athlet geht heute mit Startnummer 17 ins Rennen, 1:19 Minuten nach der Spitze. Für die Olympia-Norm müsste er sich um mindestens zwei Plätze verbessern. Auf Teamarbeit kann er dabei nicht setzen. Der nächste Deutsche ist Thomas Wick mit Startnummer 28 und schon fast zwei Minuten Rückstand.
12:33
Überraschungssieg auf der zweiten Etappe!
Er ist wieder da: Nach fast drei Jahren ohne Weltcupsieg hat Super-Dario in Abwesenheit vom norwegischen Superstar Johannes Høsflot Klæbo wieder zugeschlagen. Beim Heim-Weltcup gewinnt Dario Cologna die 15 Kilometer in der klassischen Technik im Zielsprint gegen den Kasachen Alexej Poltoranin. Damit geht er heute als Zweiter der Tour de Ski Wertung nur eine Sekunde nach dem Führenden auf die Verfolgungsstrecke. Die ärgsten Konkurrenten in der Tour-Wertung sind wohl der Norweger Martin Johnsrud Sundby, der als Dritter von gestern 39 Sekunden nach Cologna startet, und natürlich Sergej Ustjugow. Der Russe trägt als Tour-Führender heute Startnummer eins.
12:31
Herzlich willkommen!
Ein frohes neues Jahr und ein herzliches Willkommen zurück in der Lenzerheide. Nach den Klassik-Rennen gestern stehen heute die Verfolgungs-Wettbewerbe in der freien Technik auf dem Programm. Um 11.00 Uhr sind bereits die Damen gestartet, jetzt geht es für die Herren auf die Jagd. Um 13.00 Uhr beginnt die 15km-Verfolgung in der Lenzerheide!

Nationenwertung (Herren)

#MannschaftTeamPunkte
1NorwegenNorwegenNorwegenNorwegen3.260
2RusslandRusslandRusslandRussland2.266
3FrankreichFrankreichFrankreichFrankreich1.391
4SchweizSchweizSchweizSchweiz1.273
5SchwedenSchwedenSchwedenSchweden947
6KanadaKanadaKanadaKanada838
7FinnlandFinnlandFinnlandFinnland785
8ItalienItalienItalienItalien715
9KasachstanKasachstanKasachstanKasachstan568
10GrossbritannienGroßbritannienGroßbritannienGroßbritannien351