Tour de Ski

  • Lenzerheide (SUI) Sprint Freistil
    30.12.2017 13:27
  • Lenzerheide (SUI) 15km Freistil
    31.12.2017 10:30
  • Lenzerheide (SUI) 15km Verfolgung Freistil
    01.01.2018 13:00
  • Oberstdorf (GER) Sprint klassisch
    03.01.2018
  • Oberstdorf (GER) 15km Freistil
    04.01.2018 11:15
  • Val di Fiemme (ITA) 15km Massenstart klassisch
    06.01.2018 15:45
  • Gesamtwertung
    07.01.2018
  • Val di Fiemme (ITA) 9km Verfolgung Freistil
    07.01.2018 14:30
  • 1
    Sergey Ustiugov
    Ustiugov
    Russland
    Russland
    2:57.28m
  • 2
    Federico Pellegrino
    Pellegrino
    Italien
    Italien
    +1.00s
  • 3
    Lucas Chanavat
    Chanavat
    Frankreich
    Frankreich
    +2.76s
  • 2:57.28m
    1
    Russland
    Sergey Ustiugov
  • +1.00s
    2
    Italien
    Federico Pellegrino
  • +1.76s
    3
    Frankreich
    Lucas Chanavat
  • +3.15s
    4
    Finnland
    Ristomatti Hakola
  • +8.48s
    5
    Norwegen
    Finn Haagen Krogh
  • +6.62s
    6
    Frankreich
    Richard Jouve
14:44
Auf Wiedersehen!
Nach dem Sprintauftakt in die diesjährige Tour de Ski, sind am morgigen Sonntag die Distanzläufer gefragt und es geht auf die 15 Kilometer im klassischen Stil. Das Rennen der Herren wird um 10:30 Uhr starten. Wir sind natürlich auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Restsamstag!
14:43
Baldauf muss früh Sachen packen
Für den einzigen Österreicher im Feld hiess es bereits früh die Sachen packen. Dominik Baldauf begann sein Viertelfinale von der Spitze, wurde dann allerdings auf der letzten Runde von der Konkurrenz geschnappt und verpasste als Vierter das Halbfinale.
14:41
Zwei Schweizer unter den Top 15
Für die Herren aus der Schweiz ging es bei der ersten Etappe der Tour de Ski bis unter die Top 15. Sowohl Jovian Hediger und Roman Schaad schafften den Sprung ins Halbfinale, schieden dort jedoch aus und waren im Finale nicht dabei. Für Dario Cologna und Roman Furger war bereits im Viertelfinale Schluss.
14:39
Ustiugov souverän
Sergey Ustiugov wird seiner Favoritenrolle gerecht und feiert zum Auftakt der Tour de Ski den souveränen Sieg zur Konkurrenz. Noch dazu konnte der Russe mächtig Bonus-Sekunden sammeln, da viele der Distanzläufer im heutigen Sprint ihre Leistung nicht bringen konnten.
14:37
Finale
Sergey Ustiugov macht den Sack zu! Der Russe zieht seinem Konkurrenten auf der Zielgerade davon und holt sich den Sieg in der ersten Etappe der Tour de Ski und wird mit grossem Vorsprung in das erste Distanzrennen gehen. Zweiter wird Federico Pellegrino, Lucas Chanavat darf als Dritter seinen ersten Podestplatz im Weltcup feiern.
14:36
Finale
Es sieht danach aus, als würden Sergey Ustiugov und Federico Pellegrino das Rennen unter sich ausmachen. Der Franzose Chanavat kann zwar mitgehen, scheint aber keinen Angriff setzen zu können.
14:35
Finale
Bei den Herren heisst es sich auf den ersten Metern des Rennens erst einmal betasten, doch dann man Sergey Ustiugov ernst und drückt auf das Tempo! Federico Pellegrino kann mitgehen und auch Lucas Chanavat lässt sich nicht abhängen. Alle anderen dürften raus sein im Rennen um das Podest.
14:34
Finale
Die Damen haben eine Überraschungssiegerin feiern können, wer setzt sich jetzt bei den Herren durch? Ein alter Bekannter oder gibt es auch hier ein neues Gesicht auf der obersten Stufe des Podests? Im Finale dabei sind Sergey Ustiugov, Finn Hågen Krogh, Ristomatti Hakola, Lucas Chanavat, Federico Pellegrino und Richard Jouve.
14:16
2. Halbfinale
Lucas Chanavat lässt niemanden mehr herankommen und sichert sich souverän als Erster in diesem Halbfinale den Platz im Finale. Dahinter fighten Jouve und Harvey im Fotofinish um den zweiten Platz und die Entscheidung fällt zugunsten von Jouve! Die beiden Franzosen sind also im Finale, der Rest ist ausgeschieden.
14:14
2. Halbfinale
Es geht in die zweite Runde in dieser Gruppe und alle Läufer sind noch dicht zusammen. Wie schon im Viertelfinale, lässt sich Harvey jetzt blicken und geht nach ganz vorne. Doch der Kanadier hat die Rechnung ohne Lucas Chanavat gemacht! Der Franzose setzt den Angriff und zieht davon.
14:12
2. Halbfinale
Im zweiten Halbfinale gilt es jetzt für die Gastgeber. Jovian Hediger und Roman Schaad müssen sich gegen Namen wie Lucas Chanavat, Alex Harvey oder Richard Jouve behaupten, wenn sie gleich beim grossen Finale dabei sein wollen.
14:10
1. Halbfinale
Was für ein Ding! Krogh, Pellegrino und Ustiugov kommen gemeinsam über die Linie und sorgen für ein Fotofinish. Nach der Auswertung gibt es den direkten Finaleinzug für Ustiugov und Pellegrino. Krogh muss hingegen zittern und hoffen, dass es im 2. Halbfinale langsamer zugeht.
14:09
1. Halbfinale
Krogh kann bei der Tempoverschärfung die Spitze halten und wehrt die ersten Angriffe aus Russland und Italien ab. Weg vom Fenster ist Emil Iversen, der deutlich hinter dieser Gruppe liegt.
14:08
1. Halbfinale
Finn Hågen Krogh weiss, dass er hier bei der Tour alles zeigen muss, wenn er die Chance auf Olympia haben will und das macht er auch! Der Norweger geht an die Spitze und wirkt aktuell richtig stark. Doch die starken Sprinter werden sicherlich in der zweiten Runde wieder rankommen.
14:07
1. Halbfinale
Die Damen haben ihre Finalteilnehmer gefunden, nun gehen die Herren auf die Suche der besten sechs Läufer des heutigen Tages. Im ersten Heat messen sich Emil Iversen, Alexander Bolshunov, Finn Hågen Krogh, Ristomatti Hakola, Federico Pellegrino und Sergey Ustiugov.
13:53
Damen sind gefordert
Die Herren bekommen jetzt eine kurze Pause, die Damen absolvieren ihre Halbfinals. Sobald diese beiden Läufe durch sind, melden wir uns mit der Vorschlussrunde der Herren zurück.
13:53
5. Viertelfinale
Alex Harvey setzt zum Angriff! Der Kanadier geht von der fünften Position bis nach ganz vorne und macht dann richtig Tempo. Der Kanadier lässt die Konkurrenz nicht mehr herankommen und überquert mit grossem Vorsprung als Erster die Linie. Dahinter zeigt Andrew Young auf und wird Zweiter, leider raus sind Furger und Baldauf. Sie waren auf den ersten Runde stark, konnten dann aber nicht mehr mithalten und landeten auf den Rängen drei und vier.
13:51
5. Viertelfinale
Noch ist in diesem Viertelfinale alles offen und die Gruppe aus sechs Läufern liegt ganz dicht beisammen. Einzig Maicol Rastelli tut sich bereits schwer und verliert immer wieder den Anschluss nach vorne.
13:49
5. Viertelfinale
Die letzten Plätze im Halbfinale werden vergeben und mit dabei sind im letzten Heat der Schweizer Roman Furger und Dominik Baldauf, der es als einziger Österreicher in den Wettkampf schaffte. Auch die beiden Briten Andrew Musgrave und Andrew Young sind in diesem Viertelfinale dabei. Vervollständigt wird dieses durch Alex Harvey aus Kanada und den Italiener Maicol Rastelli.
13:48
4. Viertelfinale
Lucas Chanavat holt sich den Sieg in diesem Heat und dahinter muss das Foto entscheiden, welchen Schweizer wir im Finale sehen werden. Wer macht das Rennen? Cologna oder Schaad? Schaad hatte die Skispitze vorne und holt das zweite Ticket für das Halbfinale! Für Cologna bedeutet das gleichzeitig das Ausscheiden, denn die Zeit wird ihm nicht reichen.
13:46
4. Viertelfinale
Jetzt ist richtig Dampf drin! Lucas Chanavat setzt sich an die Spitze, dahinter sind auch Cologna und Schaad noch dran. Noch dran ist auch der Schwede Hellner, alle anderen Läufer sind raus.
13:45
4. Viertelfinale
Bisher geht es in diesem Viertelfinale recht ruhig zur Sache und die sechs Läufer sind noch dicht beisammen. Cologna und Schaad haben sich weit vorne in dieser Gruppe eingefunden. Eine gute Ausgangslage also, wenn es gleich zur Sache geht.
13:43
4. Viertelfinale
Nun gilt es gleich für zwei Schweizer: Dario Cologna und Roman Schaad haben sich das vierte Heat ausgewählt und werden gegen den Franzosen Lucas Chanavat, Gleb Retivykh aus Russland, den Schweden Marcus Hellner und Michal Novak um den Einzug ins Halbfinale kämpfen.
13:42
3. Viertelfinale
Jovian Hediger muss zittern! Der Schweizer wird auf den letzten Metern noch geschnappt und Iversen und Jouve kommen vor ihm über die Linie. Hediger wird im Fotofinish Dritter und muss darauf hoffen, dass die übrigen Viertelfinals kein hohes Tempo anschlagen.
13:40
3. Viertelfinale
Hediger hält sich auch zu Beginn der zweiten Runde gut und macht weiterhin die Tempoarbeit in dieser Gruppe. Jetzt heisst es, so in der zweiten Runde weiterzumachen!
13:39
3. Viertelfinale
Jovian Hediger geht sofort nach dem Start nach vorne und versucht, das Rennen von der Spitze anzugehen. Auch der Russe Alexander Bolshunov geht sofort nach vorne, um sich eine gute Position für dieses Heat zu ergattern.
13:38
3. Viertelfinale
Im dritten Viertelfinale wird es für den ersten Schweizer ernst und Jovian Hediger kämpft um einen Platz im Halbfinale. Grösste Konkurrenten darum dürften Martti Jylhä aus Finnland und der Russe Alexander Bolshunov sein. Eine Unbekannte ist der Norweger Emil Iversen, der einen eher durchwachsenden Prolog zeigte.
13:37
2. Viertelfinale
Federico Pellegrino setzt zum Angriff! Der Italiener zieht vorbei, setzt sich von der Konkurrenz ab und geht mit grossem Vorsprung auf Rang eins über die Linie. Ristomatti Hakola holt sich als Zweiter ebenfalls das Ticket für das Halbfinale. Simenon Hamilton kann als Dritter darauf hoffen, dass seine Zeit eventuell für den Einzug in die nächste Runde reicht.
13:35
2. Viertelfinale
Federico Pellegrino geht das Rennen locker an und arbeitet sich erst zu Beginn der zweiten Runde nach vorne. Auch Hakola sieht richtig gut aus. Der Finne geht das Rennen von vorne an und macht die Tempoarbeit.
13:33
2. Viertelfinale
Der zweite Favorit auf den Tagessieg macht sich mit Federico Pellegrino im Starthäuschen bereit. Für ihn heisst es sich gegen Ristomatti Hakola aus Finnland, den Norweger Sindre Bjørnestad Skar, den US-Amerikaner Simenon Hamilton sowie Andrey Melnichenko aus Russland und Baptiste Gros aus Frankreich zu behaupten.
13:32
1. Viertelfinale
Es geht in den Zielsprint und Finn Hågen Krogh setzt sich knapp gegen Sergey Ustiugov durch. Auf Platz drei folgt dann der zweite Russe, Larkov, der wie Andrew Newell auf die Zeit hoffen muss.
13:30
1. Viertelfinale
Sturz von Halfvarsson! Den Schweden haut es zu Beginn der zweiten Runde in den Schnee und damit dürfte es das für ihn gewesen sein mit einem Platz im Halbfinale. Ganz vorne machen die grossen Favoriten Ustiugov und Krogh die Tempoarbeit.
13:28
1. Viertelfinale
Das erste Heat hat es in sich und wir sehen mit dem Russen Sergey Ustiugov gleich zu Beginn den grossen Favoriten auf den Tour-Gesamtsieg. Auch der zuletzt formschwache Norweger Finn Hågen Krogh zählt, nach einem guten Prolog, zu denjenigen für die der Gang ins Halbfinale ein Kinderspiel sein könnte. Komplettiert wird das erste Viertelfinale durch Calle Halfvarsson, Andrew Newell, Iivo Niskanen und Andrey Larkov.
13:00
Warten auf die Damen
Während die Damen in diesem Moment ihre ersten Viertelfinals absolvieren, scharren die Herren schon mit den Hufen. Pünktlich zum ersten Startschuss melden wir uns zurück.
12:58
Ein Österreicher dabei
Aus dem kleinen Team der Österreicher schaffte mit Dominik Baldauf ein Läufer den Sprung unter die besten 30 und ist damit gleich im Wettkampf vertreten.
12:53
Cologna jagt Rekord
Dario Cologna bietet sich bei der 12. Tour de Ski die Chance, zum alleinigen Rekordhalter aufzusteigen, was Podestplätze in der Gesamtwertung anbelangt. Seit seinem dritten Rang bei der letzten Tour de Ski liegt Cologna in dieser Statistik-Sparte mit je sechs Top-3-Plätzen gemeinsam mit Petter Northug, der nach Formtief nicht für die Tour nominiert wurde, an der Spitze. Den Sprung in den Wettkampf schaffte Cologna als Neunter des Prologs. Neben ihm dabei sind auch Roman Furger, Jovian Hediger und Roman Schaad.
12:50
Überraschung im Prolog
Eine erste dicke Überraschung gab es bereits im Prolog und mit Martin Johnsrud Sundby schied einer der grossen Favoriten auf den Tour-Gesamtsieg aus. Auch der Franzose Maurice Manificat schaffte es nicht unter die Top 30.
12:46
Viele grosse Namen fehlen
Im Olympiawinter ist der Sieg der Tour de Ski für viele Skistars nur Nebensache und so fehlen grosse Namen in den Startlisten des diesjährigen Etappenevents. Neben dem bisherigen Dominator der Saison, Johannes Høsflot Klæbo, fehlt unter anderem auch der Schwede Emil Jönsson.
12:40
Sieben Etappen bei zwölfter Tour
In ihrem zwölften Jahr finden die ersten drei Etappen auf Schweizer Boden statt, los geht es mit einem Freistilsprint. Am zweiten Tag steht ein Einzelstartrennen im klassischen Stil auf dem Plan, am dritten Etappentag ein Verfolger in der freien Technik. Nach einem Ruhetag wird in Oberstdorf klassisch gesprintet und ein Massenstart absolviert. Der nächste Massensprint folgt dann im dritten Wettkampfort in Val di Fiemme, ehe zum Abschluss die gefürchtete Alpe Cermis ansteht.
12:34
Willkommen zur Tour de Ski!
Nach den Feiertagen geht es für den Langlauf-Weltcup in die Tour de Ski, bei der es im Olympia-Winter sieben Etappen in neun Tagen zu bestreiten gilt. Für die Herren geht es um 13:27 Uhr los.

Nationenwertung (Herren)

#MannschaftTeamPunkte
1NorwegenNorwegenNorwegenNorwegen3.260
2RusslandRusslandRusslandRussland2.266
3FrankreichFrankreichFrankreichFrankreich1.391
4SchweizSchweizSchweizSchweiz1.273
5SchwedenSchwedenSchwedenSchweden947
6KanadaKanadaKanadaKanada838
7FinnlandFinnlandFinnlandFinnland785
8ItalienItalienItalienItalien715
9KasachstanKasachstanKasachstanKasachstan568
10GrossbritannienGroßbritannienGroßbritannienGroßbritannien351