Weltcup Finale

  • Falun (SWE) Sprint Freistil
    16.03.2018 12:15
  • Falun (SWE) 15km Massenstart klassisch
    17.03.2018 14:30
  • Gesamtwertung
    18.03.2018
  • Falun (SWE) 15km Verfolgung Freistil
    18.03.2018 14:15
  • 1
    Johannes Høsflot Klæbo
    Klæbo
    Norwegen
    Norwegen
    2:37.03m
  • 2
    Federico Pellegrino
    Pellegrino
    Italien
    Italien
    +0.39s
  • 3
    Lucas Chanavat
    Chanavat
    Frankreich
    Frankreich
    +1.76s
  • 2:37.03m
    1
    Norwegen
    Johannes Høsflot Klæbo
  • +0.39s
    2
    Italien
    Federico Pellegrino
  • +1.37s
    3
    Frankreich
    Lucas Chanavat
  • +1.50s
    4
    Finnland
    Ristomatti Hakola
  • +0.62s
    5
    Schweden
    Oskar Svensson
  • +2.29s
    6
    Schweden
    Teodor Peterson
13:55
Auf Wiedersehen!
Mit den herzlichen Glückwünschen an den Tagessieger verabschieden wir uns aus Falun. Johannes Klaebo darf sich gleich doppelt freuen, denn auch der Sieg im Gesamtklassement ist dem Norweger nicht mehr zu nehmen! Für die Langläufer geht es morgen mit einem Massenstart und Sonntag mit der Verfolgung weiter, ehe die Saison dann beendet ist. Bis dahin!
13:54
ÖSV-Herren in Viertelfinale raus
Etwas besser verlief es bei den Österreichern, die überraschend beide in die Viertelfinals einzogen. Dort konnten Bernhard Tritscher und Dominik Baldauf aber erwartungsgemäss keine Akzente setzen und schieden sang- und klanglos aus!
13:53
Deutsche und Schweizer nicht in Top 30
Sehr enttäuschend verlief der Sprint für die Deutschen und die Schweizer! Schon in der Qualifikation konnte keiner überzeugen und so schieden die jeweiligen vier Starter allesamt aus. Keiner kam in die Top 30!
13:52
Schweden gehen leer aus
Anders als bei den Damen können die heimischen Athleten für keinen Podestplatz sorgen. Peterson und Svensson schafften es zwar ins Finale, doch dort hatten sie keine Chance. Am Ende bleiben die letzten beiden Plätze für das Duo. Der Finne Hakola wird guter Vierter!
13:51
Klaebo gewinnt
Mit einem irren Antritt Mitte der Runde sichert sich Johannes Klaebo ganz souverän den Sieg und darf bereits deutlich vor dem Zielstrich jubeln! Pellegrino packt sein gefürchtetes Finish aus und schiebt sich noch auf Rang zwei vor. Der Franzose Chanavat komplettiert das Podest, obwohl ihm auf der Zielgeraden sichtbar die Körner ausgingen!
13:50
Finale
Dann folgt die Attacke des Norwegers, der eine Lücke reisst. Peterson und Chanavat sind auf der Verfolgerposition, scheinen aber gegen Klaebo keine Chance zu haben. Pellegrino hängt mit einer Lücke zurück und muss mit einem Zielspurt auf das Podest hoffen...
13:49
Finale
Auf geht's! Die sechs Herren sind mit eher mässigem Tempo zu Beginn unterwegs. Klaebo ist im Windschatten und wirkt hellwach!
13:46
Finale
Nach der Entscheidung bei den Frauen sind jetzt die Herren an der Reihe! Im Finale heisst der grosse Favorit mal wieder Johannes Klaebo! Der Italiener Pellegrino ist vor allem auf der Zielgeraden stark, muss jedoch bis dahin in Position sein. Ebenfalls auf eine gute Platzierung hoffen die Schweden um Peterson und Svensson, der Franzose Chanavat und der Finne Hakola.
13:31
2. Halbfinale
Chanavat hat so freie Bahn an der Spitze und zieht ins Finale ein! Svensson profitiert vom Sturz und wird Zweiter. De Fabiani holt sich Rang drei, ist jedoch zu langsam unterwegs. Pellegrino und Hakola aus Lauf eins sind im Endlauf!
13:30
2. Halbfinale
Nach eher mässigem Tempo zu Beginn zieht Chanavat davon und reisst eine Lücke zur Konkurrenz, die ein wenig geschlaen hat. Westberg ist an Position zwei, doch dann kommt es zum Sturz mit Skar.
13:26
2. Halbfinale
Im zweiten Halbfinale ist die Spitze nicht so gut besetzt. Die Schweden Westberg, Svensson und Thor haben ebenso gute Chancen auf den Endlauf wie der Italiener De Fabiani. Chanavat und Skar machten nicht den besten Eindruck im Viertelfinale!
13:25
1. Halbfinale
Auf der Zielgeraden ist Klaebo nicht zu schlagen! Peterson holt sich als Zweiter das sichere Ticket für das Finale! Pellegrino schiebt sich mit starken Finish noch auf Rang drei vor und darf auf die Zeit hoffen! Bolshunov wird erneut abgekocht und ist jetzt endgültig als Fünfter ausgeschieden. Wieder geht seine Taktik nicht auf!
13:24
1. Halbfinale
Bolshunov gibt von Beginn an Vollgas, kann sich aber bislang noch nicht von der Konkurrenz lösen. Einzig Pellegrino scheint ein wenig überrascht zu sein und hängt zurück. Klaebo und Peterson sind vorn voll dabei!
13:22
1. Halbfinale
Die Herren sind an der Reihe! Gleich im ersten Lauf sind die grossen Namen dabei. Angeführt wird die Runde von Johannes Klaebo und Federico Pellegrino aus Italien. Das Duo muss sich dem Russen Bolshunov, den Schweden Halfvarsson und Peterson und dem Finnen Hakola erwehren. Das sind insgesamt fünf der Top-Ten aus der Quali! Was für ein Niveau!
13:08
Letztes Viertelfinale
Westberg und Thorn kochen den bis dato Führenden Sundby auf der Zielgeraden noch ab und ziehen ins Halbfinale ein! Die anderen Starter sind ausgeschieden, der Lauf war zu langsam. Über die Zeit schaffen es Skar aus Norwegen und Bolshunov aus Russland in die nächste Runde!
13:04
Letztes Viertelfinale
Im letzten Lauf sind vor allem die Schweden dominant mit dem Trio Westberg, Thorn und Persson. Martin Sundby ist eher auf den längeren Distanzen zu Hause und wird wohl nicht ins Halbfinale kommen können. Aber warten wir erst einmal ab...
13:03
4. Heat
In diesem Lauf geht es nicht so eng zu! De Fabiani und Svensson sind ganz souverän vorn und sichern sich ohne Probleme die Tickets für die nächste Runde. Übrigens steht aus dem Vorlauf immer noch nicht fest, wer die Fussspitze vorn hatte. Eben hiess es Chanavat...
13:01
4. Heat
Auch in diesem Lauf wird von Beginn an gebummelt. Damit steht jetzt schon fest! Nur zwei Herren kommen direkt ins Halbfinale, über die Zeit wird nichts mehr gehen.
12:59
4. Heat
Im vorletzten Viertelfinale sind die Favoriten Svensson aus Schweden und der Norweger Brandsdal. Das Duo muss vor allem den Italiener De Fabiani im Auge behalten! Magnus Kim ist zudem ein interessantes Gesicht! Der gebürtige Norweger startet für Korea, trainiert aber mit seinen Landsleuten.
12:58
3. Vorlauf
In einem langsamen Lauf kommt es auf die Taktik an! Keiner will Führungsarbeit machen und so ziehen am Ende nur die beiden Schnellsten im Zielspurt ins Halbfinale ein. Dies sind der Schwede Peterson und der Franzose Gros, auch wenn da noch das Zielfoto ausgewertet werden muss. Chanavat war nämlich ganz nah dran an seinem Landsmann...
12:53
3. Vorlauf
Auch im dritten Vorlauf sehen wir mit Baptiste Gros einen grossen Namen. Der Franzose muss sich seinem Landsmann Chanavat und vor allem Peterson aus Schweden erwehren. Bernhard Tritscher hat nur Aussenseiterchancen!
12:52
2. Heat
Die erste Überraschung ist perfekt! Bolshunov sucht den frühen Antritt, hat dann aber auf der Zielgeraden nicht mehr die Körner und ist zudem etwas eingeklemmt. So sichern sich vorn Halfvarsson und der Finne Hakola die Tickets fürs Halbfinale! Noch darf der Russe als Vierter aber über die Zeit hoffen!
12:48
2. Heat
Im zweiten Vorlauf freuen wir uns auf den Russen Bolshunov, der zum grossen Gegenspieler von Klaebo werden könnte. Ebenso mit besten Chancen für das Halbfinale sind der Schwede Halfvarsson und der Franzose Jay.
12:48
1. Viertelfinale
Mehr als souverän setzen sich die beiden Favoriten durch. Klaebo und Pellegrino haben einen klaren Vorsprung und können es auf der Zielgeraden austrudeln lassen. Das Duo musste nun wirklich niemanden fürchten. Hamilton und Hellner auf den Plätzen drei und vier dürfen noch hoffen. Dominik Baldauf ist als Sechster wie erwartet chancenlos ausgeschieden.
12:44
Männer sind dran
Die Damen sind mit ihren Vorläufen durch und schon beginnen die Männer mit ihren Viertelfinals. Gleich im ersten Lauf sehen wir Johannes Klaebo mit dem Gelben Trikot, aber auch den Italiener Pellegrino. Da dürfte es der Österreicher Baldauf durchaus schwer haben ins Halbfinale einzuziehen!
12:11
Damen legen vor
Die Herren müssen sich jetzt noch ein wenig gedulden. Erst tragen die Damen ihre fünf Heats aus, ehe es dann um 12:42 Uhr bei den Männern ernst wird. In rund 90 Minuten kennen wir dann auch den Tagessieger!
12:06
Faovitenkreis
Wer gehört zu den Sieganwärtern? An erster Stelle ist natürlich Johannes Klaebo zu nennen, der zuletzt regelmässig im Sprint vorn war. Einer der grössten Konkurrenten dürfte Bolshunov als Russland sein, der bei Olympia eine Medaille holte und auch eben in der Qualifikation als Sieger bärenstark auftrat. Hinzu kommt Pellegrino aus Italien oder die starken Franzosen Gros und Chanavat. Ebenfalls Hoffnungen machen sich die Schweden vor heimischer Kulisse insbesondere in Person von Halfvarsson.
12:01
ÖSV-Duo weiter
Etwas überraschend konnten sich die beiden gestarteten Herren aus Österreich für die Viertelfinals qualifizieren. Sowohl Dominik Baldauf als auch Bernhard Tritscher qualifizierten sich zwar knapp, am Ende aber als 27. und 28. eben für die Heats! Mit etwas Glück ist in den Läufen immer was möglich und schon steht man unter den besten Zwölf - abwarten!
11:54
Schweizer Quartett schon draussen
Ähnlich wie bei den Deutschen erging es auch den Schweizer Herren denkbar schlecht. Alle vier konnten den Sprung unter die Top 30 nicht schaffen. Roman Schaad war als 38. noch am nächsten dran, doch am Ende wird er genauso wie Cologna, Baumann und Furger über das Ausscheiden enttäuscht sein.
11:49
DSV gescheitert
Da deutsche Team ist mit einem Quartett angereist, doch im Sprint ist man derzeit weit von der Weltspitze entfernt. Thomas Bing kam als Bester auf Platz 45 und verpasste die Viertelfinals ebenso deutlich wie seine Teamkollegen Dobler, Bögl und Notz. Für die Vier heisst es sich nun gut zu erholen, um dann auf den längeren Distanzen für gute Platzierungen zu sorgen!
11:46
Hallo aus Schweden!
Wir begrüssen Sie, liebe Langlauf-Fans, zum Weltcupfinale bei den Langläufern. Zum Auftakt sind die Männer am letzten Weltcupwochenende in diesem Winter im Freistil-Sprint gefordert. Los geht's in Falun nach den Damen um ca. 12:45 Uhr mit Viertelfinale Nummer eins.

Nationenwertung (Herren)

#MannschaftTeamPunkte
1NorwegenNorwegenNorwegenNorwegen5.306
2RusslandRusslandRusslandRussland3.639
3FrankreichFrankreichFrankreichFrankreich2.055
4SchweizSchweizSchweizSchweiz1.853
5SchwedenSchwedenSchwedenSchweden1.812
6ItalienItalienItalienItalien1.338
7FinnlandFinnlandFinnlandFinnland1.292
8KanadaKanadaKanadaKanada1.284
9KasachstanKasachstanKasachstanKasachstan808
10DeutschlandDeutschlandDeutschlandDeutschland574