National League

Fribourg
2
0
1
1
HC Fribourg-Gottéron
Lugano
5
2
1
2
HC Lugano
Beendet
20:15 Uhr
Fribourg:
22'
Marchon
50'
Birner
 / Lugano:
5'
Sannitz
19'
Lapierre
40'
Lapierre
47'
Johnston
59'
Ulmer
60
22:41
Fazit:
Lugano gewinnt auch Spiel zwei der Serie in Fribourg, kann sich heute aber bei Fortuna und Elvis Merzļikins bedanken! Die Hausherren waren über mehrere Phasen der Partie überlegen, aber machten einfach die Tore nicht. Die Luganesi agierten dagegen in den wichtigen Phasen und Aktionen abgeklärt und haben die Serie damit fest im Griff! Wir verabschieden uns von dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Abend!
60
22:37
Spielende
59
22:37
Tor für HC Lugano, 2:5 durch Stefan Ulmer
Nein, es reicht nicht mehr für den Gastgeber! Kurz nach Ablauf der Strafzeit erzielt der von der Bank zurückgekommene Ulmer dann sogar noch den Empty-Netter.
57
22:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Stefan Ulmer (HC Lugano)
Eine Überzahl bekommt der Gastgeber nun aber ohnehin, da Ulmer seinem Gegenspieler ein Bein stellt. Das dürfte dann auch die letzte Chance für Fribourg sein.
57
22:31
Barry Brust hat längst nichts mehr zu tun, und irgendwann wird der Goalie wohl rausgehen. Denn die Hausherren brauchen ja noch zwei Tore!
55
22:31
Aber auch in dieser Phase hat Elvis Merzļikins das Geschehen im grossen und ganzen im Griff. Der Schlussmann treibt den Gegner zur Verzweiflung.
52
22:27
Jetzt wird es natürlich doch noch einmal heiss, denn die verbleibende Zeit reicht theoretisch noch für eine Aufholjagd. Andrei Bykov tankt sich für den Gastgeber durch und legt auf Michal Birner ab. Doch dessen Schuss findet das Ziel nicht.
50
22:23
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 2:4 durch Michal Birner
Den ersten Treffer zum Wunder haben die Hausherren jedenfalls schon einmal, weil Birner nachstochert und damit Erfolg hat.
50
22:21
Nun geht es dahin für den tapferen Gastgeber. Lugano drückt auf den nächsten Treffer, agiert aber nicht präzise genug. Am Ende wird es wohl egal sein, wenn Fribourg nicht noch irgendein Wunder gelingt.
48
22:20
Kleine Strafe (2 Minuten) für Killian Mottet (HC Fribourg-Gottéron)
47
22:19
Tor für HC Lugano, 1:4 durch Ryan Johnston
Ein Wechselfehler entscheidet wohl die Partie. Julien Sprunger sitzt die Strafe ab und kann nur zuschauen, wie sich Lugano sich zum 1:4 kombiniert.
46
22:17
Kleine Strafe (2 Minuten) für Julien Sprunger (HC Fribourg-Gottéron)
45
22:13
Aber gut, das Glück ist bekanntlich mit den Tüchtigen, und fehlenden Eifer kann man dem Schlussmann der Luganesi nun wirklich nicht unterstellen. Auf der anderen Seite hätte Fribourg den Anschluss mehr als verdient!
44
22:12
Tor? Ja? Nein! Nach einem Abschluss der Hausherren verschwindet der Puck plötzlich und niemand hat den Überblick. Am Ende hat Elvis Merzļikins ganz viel Glück, weil sich das Spielgerät in seinem Ärmel verirrt hat.
42
22:05
Das Pech bleibt dem Gastgeber auch zu Beginn dieses Abschnitts zunächst einmal Hold. Merzļikins kann einen Schuss nicht festhalten, doch im Gestocher bleibt der Lette dann Sieger.
41
21:59
Das letzte Drittel läuft!
41
21:58
Beginn 3. Drittel
40
21:44
Drittelfazit:
Manchmal ist es einfach zum verrückt werden, und so war es im Mitteldrittel auch für Fribourg! Denn der Gastgeber war das klar spielbestimmende Team, holte sich Überzahl um Überzahl und Chance um Chance heraus, doch der Puck wollte einfach nicht in den Kasten. Stattdessen fingen sich die Hausherren kurz vor der Sirene sogar noch ein ganz krummes Ding und rennen nun erneut einem Zwei-Tore-Rückstand hinterher. Ob Lugano die Führung nun nach Hause fährt, werden wir nach einer kurzen Pause erfahren. Bis gleich!
40
21:43
Ende 2. Drittel
40
21:42
Tor für HC Lugano, 1:3 durch Maxim Lapierre
Wahnsinn! Lugano eiskalt! Maxim Lapierre zieht aus spitzem Winkel einfach mal ab und der Puck knallt von Brusts Rücken irgendwie in den Kasten.
39
21:39
Die zwei Minuten verstreichen aber relativ sorglos für Lugano. Eventuell geht dem Gastgeber nach langem Kampf nun auch etwas die Kraft aus. Umso ärgerlicher ist es, dass man sich den Lohn für die Mühen nicht abgeholt hat.
37
21:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Luca Cunti (HC Lugano)
Es wird aber noch mehr Chancen geben, denn jetzt geht es in Überzahl für die Westschweizer weiter.
37
21:37
Uff! Andrei Bykov profitiert von einem Patzer der Hintermannschaft, aber verzieht seinen Schuss dann völlig. So wird das nichts mit dem Ausgleich vor der zweiten Pause...
36
21:36
Wahninn! Der Gastgeber lässt selbst in Unterzahl nicht locker und Laurent Meunier gelingt fast der Shorthander! Die Luganesi verstrahlen derweil in den letzten zwei Minuten wenig Esprit.
34
21:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrea Glauser (HC Fribourg-Gottéron)
34
21:28
Was war jetzt? Merzļikins zeitweise ohne Stock und Überblick, aber irgendwie bekommt Lugano die Szene geklärt... Unter anderem Wellinger mit grosser Rettungstat!
33
21:25
Wieder nichts! Auch in Überzahl kommt der Gastgeber zu exzellenten Chancen, aber Elvis Merzļikins ist halt auch ein klasse Goalie. Der Lette hält was er muss und noch ein bisschen mehr.
30
21:23
Kleine Strafe (2 Minuten) für Stefan Ulmer (HC Lugano)
29
21:20
Endlich mal der Gast im Angriff, doch ein Distanzschuss verfehlt den Kasten klar. Immerhin wird das Powerplay so kurz mal unterbrochen.
27
21:19
Wie lange kann das gut gehen für die Luganesi, die sich aktuell auch nur noch selten befreien und durchatmen können. Fribourg hätte den Ausgleich längst verdient!
25
21:15
Prompt geht es heisst her im Drittel der Gäste, die Partie ist dabei komplett zu kippen. Die Souveränität der Gäste? Weg! Allerdings: Das war zu Beginn des ersten Abschnitts ja auch so, und dann stand es plötzlich 0:1.
23
21:11
Plötzlich ist alles wieder offen! Und das, obwohl Lugano bislang alles im Griff zu haben schien. Doch jetzt müssen die Tessiner aufpassen, zumal die Halle nun auch wieder deutlich lauter wird.
22
21:09
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 1:2 durch Nathan Marchon
Was für ein perfekter Auftakt der Hausherren in den Durchgang! Bei einer undurchsichtigen Situation schaltet Nathan Marchon am schnellsten und drückt den Puck über die Linie.
21
21:09
Beginn 2. Drittel
20
20:49
Drittelfazit:
Lugano hat die Partie nach 20 Minuten nicht nur auf der Anzeigetafel, sondern auch auf dem Eis fest im Griff. Nach früher Führung liessen die Bianconeri hinten kaum etwas anbrennen und hatten bei den wenigen Chancen der Hausherren in Elvis Merzļikins jederzeit einen starken Rückhalt. Fribourg war zwar bemüht, agierte aber nicht durchschlagskräftig genug und fing sich dann kurz vor der Pause nach einem Aussetzer zu allem Überfluss das 0:2. Der Gastgeber wird sich steigern müssen und wir melden und gleich zurück!
20
20:46
Ende 1. Drittel
19
20:45
Tor für HC Lugano, 0:2 durch Maxim Lapierre
Ganz anders die Gäste! Lapierre wird aus welchen Gründen auch immer im Slot völlig allein gelassen und lässt sich diese Chancen nicht nehmen.
18
20:45
Hier und da blitzt ein wenig Kreativität der Hausherren auf, aber das ist weiterhin nicht genug, um die Luganesi ernsthaft und vor allem konstant zu gefährden.
15
20:36
Auf der Gegenseite hält Lugano den Gegner über Konter auf Trapp. Die Bianconeri haben die Partie somit seit der Führung gut im Griff!
13
20:35
Fribourg sucht der weil eine Lücke in der engmaschigen Abwehr der Gäste. Man ist bemüht, aber so richtig grosse Chancen können sich die Drachen aktuell nicht erspielen.
11
20:34
Lugano spielt das Boxplay exzellent aus, trotzdem wurde es bei einem abgelenkten Schuss in den zwei Minuten denkbar knapp. Nun sind die Gäste aber wieder vollzählig.
9
20:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Colin Fontana (HC Lugano)
Die Bianconeri suchen das 2:0, werden aber durch die erste Zeitstrafe ausgebremst.
5
20:24
Tor für HC Lugano, 0:1 durch Raffaele Sannitz
Die Hausherren drücken, aber das Tor macht der Gegner! die Tessiner halten von der blauen Linie einfach mal drauf und da Sannitz im Slot unhaltbar ablenkt, ist die Führung perfekt!
3
20:23
Wie geht das denn hier los? Fribourg legt los wie die Feuerwehr und deckt Elvis Merzļikins mit Schüssen ein! Die Luganesi müssen von Beginn an aufpassen, nicht sofort in Rückstand zu geraten.
1
20:19
Auf gehts!
1
20:18
Spielbeginn
19:57
Wir dürfen in jedem Fall gespannt sein, wer sich am Ende wird durchsetzen können und hoffen auf eine unterhaltsame Partie!
19:56
Mann der ersten Partie war Grégory Hofmann. Der 25-jährige schoss im ersten Drittel binnen wenigen Minuten drei Tore, und legte damit den Grundstein für den späteren Erfolg der Bianconeri. Von den Leistungsträgern des heutigen Gastgebers war dagegen wenig zu sehen. Das sollte sich nach Möglichkeit heute dann ändern!
19:55
Im ersten Heimspiel sind die Saanestädter direkt gefordert, denn im ersten Duell mit den Luganesi ging man im Prinzip ziemlich chancenlos unter. 6:2 hiess es vor drei Tagen und vor den eigenen Fans sucht Fribourg damit heute den Ausgleich der Serie.
19:52
Hallo und herzlich willkommen zu den Playoffs im Schweizer Eishockey! Ab 20:15 tritt Lugano in Fribourg zum zweiten Spiel der Viertelfinal-Serie an.

Aktuelle Spiele

22.03.2018 20:15
HC Davos
HC Davos
2
0
1
1
HC Davos
EHC Biel
Biel
5
1
3
1
EHC Biel
Beendet
20:15 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
6
3
1
2
HC Ambri-Piotta
Lausanne HC
Lausanne
3
2
0
1
Lausanne HC
Beendet
20:15 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
4
2
1
1
SCL Tigers
EHC Kloten
Kloten
3
2
0
1
EHC Kloten
Beendet
20:15 Uhr
24.03.2018 20:15
EHC Kloten
Kloten
2
0
1
1
EHC Kloten
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
0
4
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
20:15 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
2
1
1
0
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
1
1
0
0
SCL Tigers
Beendet
20:15 Uhr

Spielplan - 2. Viertelfinal 2

10.03.2018
SC Bern
Bern
7
4
2
1
SC Bern
Genève-Servette HC
Genève
0
0
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
20:15 Uhr
EV Zug
Zug
4
1
2
1
EV Zug
ZSC Lions
ZSC Lions
1
0
0
1
ZSC Lions
Beendet
20:15 Uhr
EHC Biel
Biel
2
2
0
0
EHC Biel
HC Davos
HC Davos
5
0
3
2
HC Davos
Beendet
20:15 Uhr
HC Lugano
Lugano
6
3
0
3
HC Lugano
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
20:15 Uhr
13.03.2018
Genève-Servette HC
Genève
2
1
0
1
Genève-Servette HC
SC Bern
Bern
5
1
1
3
SC Bern
Beendet
20:15 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
2
2
1
ZSC Lions
EV Zug
Zug
4
1
0
3
EV Zug
Beendet
20:15 Uhr
HC Davos
HC Davos
1
0
0
1
HC Davos
EHC Biel
Biel
3
1
1
1
EHC Biel
Beendet
20:15 Uhr
27.03.2018
SC Bern
Bern
2
1
1
0
SC Bern
ZSC Lions
ZSC Lions
3
2
0
1
ZSC Lions
Beendet
20:15 Uhr
EHC Biel
Biel
7
1
4
2
EHC Biel
HC Lugano
Lugano
3
1
1
1
HC Lugano
Beendet
20:15 Uhr
12.04.2018
HC Lugano
Lugano
0
0
0
0
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
1
0
1
0
ZSC Lions
Beendet
20:15 Uhr