DEL

Wolfsburg
5
3
0
2
Grizzlys Wolfsburg
Berlin
2
1
1
0
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr
Wolfsburg:
7'
Höhenleitner
12'
Pfohl
13'
Allen
43'
Weiß
56'
Aubin
 / Berlin:
15'
Noebels
38'
Backman
60
22:30
Fazit:
Zu Beginn des Fazits haken wir mal kurz das Sportliche ab: Wolfsburg verschaffte sich mit einem furiosen Auftakt früh die Ausgangslage für einen erfolgreichen Abend und spielte Berlin teilweise schwindelig. Nur ein überraschender Gegentreffer fuhr den Niedersachsen im ersten Drittel in die Parade. Danach blieben die Hausherren vor allem in den Überzahlen effektiv und machten den Sack so im dritten Abschnitt zu. Damit zeigte der Underdog, dass man Berlin in dieser Serie durchaus gefährlich werden kann und sorgte für einen deutlichen Achtungserfolg. Zur Partie gehörte aber leider auch, dass es mit Eishockey ab dem Mitteldrittel grösstenteils vorbei war. Die Akteure verloren sich in allerlei Scharmützeln und bei einigen brannten gar komplett die Sicherungen durch. Tonnenweise Strafen, Unterbrechungen und Diskussionen rückten das Spiel vollkommen in den Hintergrund und während die Testosteron-Schübe bei den Spielern zunächst noch niedlich daherkamen, wurde es im Verlauf immer zäher und lächerlicher. Zusammengerechnet gab es satte 140 Strafminuten! Mit gesunder Härte und Playoff-Eishockey hatte das überhaupt nichts zu tun und war mitnichten Werbung für den Sport. Wir dürfen also gespannt sein, ob da nicht eventuell sogar noch das ein oder andere nachkommt. Alle Akteure werden mit Sicherheit nicht zu Spiel drei wieder auftauchen. Damit verabschieden wir uns von diesem schwachen Abklatsch eines Boxkampfes und wünschen noch einen schönen Abend!
60
22:13
Spielende
60
22:13
Und dann ist es endlich, endlich vorbei! Was für ein zäher Brei hier, aber egal. Wolfsburg darf sich jedenfalls freuen!
60
22:12
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philip Riefers (Grizzlys Wolfsburg)
Jau! Riefers darf nochmal, der Grund ist allerdings aus heutiger Sicht fast lächerlich: Beinstellen!
60
22:12
Die Zuschauer skandieren "einer geht noch rein". Wir fragen uns eher: Geht noch einer raus?
60
22:11
Was es hier in der 60. Minute noch alles zu besprechen gibt... Grizzlies nochmal mit Überzahl, weil Olver das Testosteron aus den Ohren quillt.
60
22:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mark Olver (Eisbären Berlin)
59
22:08
Berlin gibt sich nun scheinbar geschlagen und versucht nur noch zaghaft ein Tor zu erzielen. Wir sind dann man gespannt, ob man sich nach dieser wilden Keilerei am Ende friedlich die Hand gibt oder es dann auch noch mal abgeht.
56
22:02
Disziplinarstrafe (10 Minuten) für Danny Richmond (Eisbären Berlin)
57
22:01
Das Bild kennen wir: Nach dem Tor ging es einmal mehr zur Sache und die Kapitäne diskutieren unten mit den Schiedsrichtern.
56
21:59
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 5:2 durch Brent Aubin
Bockstark! Die Hausherren spielen links Aubin frei und der ballert den One-Timer gegen die Laufrichtung des Goalies in den rechten Winkel. Das dürfte die Entscheidung gewesen sein.
56
21:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jeff Likens (Grizzlys Wolfsburg)
Die Unparteiischen bestrafen den Aggressor härter und so geht Wolfsburg in die Überzahl.
56
21:58
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Thomas Oppenheimer (Eisbären Berlin)
55
21:58
Uff! Nick Petersen völlig frei vor Kuhn, aber schiebt den Puck mit der Rückhand an den Pfosten. Danach schon wieder Samenstau bei Oppenheimer sowie Likens und Unterbrechung. Vorausgegangen war ein harter Check des Wolfsburgers an der Bande.
54
21:55
Noch agiert der Gastgeber geschickt, verschafft sich immer wieder Luft. Aber Berlin ist dran und drück auf den Anschluss!
53
21:51
Danach hat Jonas Müller die erste Chance, doch Kuhn macht dich und hält das 4:2!
52
21:50
Für Stephen Dixon und Marcel Noebels war das hier wohl ein wenig zu viel Eishockey und so wechselt man im Mittelkreis gleich wieder die Sportart. Mehr als ein Scharmützel kommt aber nicht dabei herum.
52
21:49
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Marcel Noebels (Eisbären Berlin)
52
21:49
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Stephen Dixon (Grizzlys Wolfsburg)
51
21:46
Die letzten zehn Minuten laufen und die Uhr tickt nun immer mehr für die Grizzlys. Schön zu sehen, dass die Hausherren aktuell nicht mauern, sondern selbst die Offensive suchen. So bleibt das Tempo hoch.
50
21:43
Es geht ins letzte Powerbreak. Das haben sich die Akteure nun aber auch verdient, denn in den vergangenen Minuten ging es endlich mal wieder flott hin und her.
49
21:43
Fast die gleich Szene noch einmal: Wieder geht es bei Wolfsburg über rechts, wieder kommt der Pass in der Mitte nicht an.
48
21:42
So wie hier! Der Gastgeber geht zwei auf eins auf das tor zu, doch der Querpass gerät den Tick zu steil und Sebastian Furchner kann den Puck so nicht mehr kontrollieren.
47
21:41
Danach schliesst sich eine recht wilde Phase an. Klar, Berlin muss nun kommen und für Wolfsburg ergeben sich Räume.
45
21:41
Aber die Eisbären machen es in der Folge clever und überstehen die Unterzahl.
44
21:35
Wie eben bleibt nun auch Wolfsburg aufgrund der fünminütigen Strafe gegen Sean Backman in Überzahl. Noch ein Treffer der Niedersachsen würde wohl die Entscheidung bedeuten.
43
21:34
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 4:2 durch Alexander Weiss
Und dann nutzt der Gastgeber seine Chance! Petri Vehanen kann zunächst noch parieren, aber Weiss bekommt am linken Pfosten den Puck auf die Kelle und lupft das Spielgerät unter die Latte!
43
21:34
Kurz gehen die Grizzlys ins fünf gegen drei, aber das war zu kurz, um es wirklich nutzen zu können. Nun geht es aber drei Minuten in einfacher Überzahl weiter.
42
21:33
Kurz danach hat Sebastian Furchner aus spitzem Winkel gar den leeren Kasten vor sich, aber scheitert am Pfosten. Das hätte das 4:2 sein müssen... Glück für Berlin!
42
21:32
Jeremy Dehner probiert es aus spitzem Winkel, doch Petri Vehanen blockt in der kurzen Ecke souverän.
42
21:31
Wir hatten auf einen spielerischen Auftakt gehofft, aber bislang geht es mit viel Diskussionen weiter. Nun hat Wolfsburg Überzahl.
41
21:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Thomas Oppenheimer (Eisbären Berlin)
Nur nicht für lange, da auch Oppenheimer wegen Hakens raus muss.
41
21:30
Nun gilt es erst einmal, die Ausbrüche nach der Schlusssirene aufzuarbeiten. Für Sean Backman ist die Partie ebenfalls vollendet und unterm Strich geht es vier gegen drei für Berlin weiter.
41
21:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Stephen Dixon (Grizzlys Wolfsburg)
41
21:28
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Armin Wurm (Grizzlys Wolfsburg)
41
21:28
Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Sean Backman (Eisbären Berlin)
41
21:27
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für James Sheppard (Eisbären Berlin)
41
21:27
Der letzte Abschnitt läuft!
41
21:27
Beginn 3. Drittel
40
21:13
Drittelfazit:
Die Partie büsste im zweiten Drittel das schöne Tempo der ersten 20 Minuten komplett ein und im Verlauf wurde es dann immer weniger Eishockey und immer mehr Diskussion und Unsportlichkeiten. Mit gesunder Härte hatte das dann teilweise auch nichts mehr zu tun und so driftete der Balztanz der Akteure immer mehr in die Lächerlichkeit ab. Wir hoffen mal, dass man sich im Schlussabschnitt wieder auf Eishockey als Sportart einigt. Ansonsten könnten sich die Akteure auch gleich im Affenkäfig austoben. Immerhin bleibt es sportlich spannend, da Berlin der unterm Strich dann auch verdiente Anschluss gelang. Bis gleich!
40
21:12
Ende 2. Drittel
40
21:08
So, die Spielzeit ist abgelaufen, aber einige Akteure wollen noch Kochrezepte austauschen. Sean Backman wird wohl noch eine Strafe bekommen, die wir nach der Pause nachreichen.
40
21:06
Wieder Besprechung auf dem Eis. Irgendwas stimmt mit der Uhr nicht...
40
21:05
Kurz vor der Pause kommt Mark Olver im Slot nach schönem Aufbau frei zum Abschluss, doch Kuhn blockt.
39
21:04
Tja und da Christoph Höhenleitner ja fünf Minuten bekam, geht die Überzahl der Gäste natürlich weiter. Jerry Kuhn wird mit Schüssen ohne Ende eingedeckt.
38
21:03
Tor für Eisbären Berlin, 3:2 durch Sean Backman
Die Eisbären nutzen die Überzahl und schaffen den Anschluss! Backman vollendet zielsicher in die lange Ecke!
38
21:02
Daniel Fischbuch ist zurück und so geht Berlin nun in eine dreiminütige Überzahl.
37
21:01
Also: Für Christoph Höhenleitner ist nach einem harten Check gegen Martin Buchwieser die Partie gelaufen. Der Berliner selbst kommt mit der Disziplinarstrafe aber noch glimpflich davon, obwohl sein Ärger natürlich zu verstehen ist. Aber den Puck da in Richtung Höhenleitner zu feuern... Puh! Unterm Strich geht es vier gegen vier weiter.
37
21:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Fischbuch (Eisbären Berlin)
37
21:00
Disziplinarstrafe (10 Minuten) für Martin Buchwieser (Eisbären Berlin)
37
21:00
Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Christoph Höhenleitner (Grizzlys Wolfsburg)
37
20:58
Martin Buchwieser der irre Idiot hat da offenbar sogar den Puck volle Möhre in die offene Strafbank gefeuert. Ist der noch zu retten?! Zum Glück stand beziehungsweise sass da niemand... Er verschwindet auch sofort in die Kabine, die Partie dürfte für ihn gelaufen sein.
37
20:56
Davon wollen die Akteure allerdings nichts wissen, die hier erst einmal die Fäuste sprechen lassen. Unter anderem Martin Buchwieser fühlte sich in seiner Männlichkeit gekränkt und musste das natürlich sofort korrigieren. Die Fans feiern, wir gähnen, und die Schiedsrichter beraten.
37
20:54
Allerdings wird dann auf dem Eis langsam aber sicher ein wenig zuviel diskutiert. Es darf dann bitte auch wieder etwas mehr Sport sein.
36
20:53
Aktuell wird es auf dem Eis ein wenig zäher, aber auch das sind dann eben die Playoffs. Jetzt geht es nur noch über den Kampf.
34
20:50
Aber gut, solange es 3:1 steht, muss sich der Gastgeber erst einmal keine Sorgen machen. Nur 3:1 dürfte es gar nicht mehr stehen, weil Sean Backman eben eigentlich das freie Tor vor sich hatte, im Slot aber den Puck nicht recht erwischt...
32
20:47
Immerhin haben die Berliner nun zum ersten Mal in der Partie die Kontrolle übernommen. Wolfsburg ist raus und umso entscheidender könnte es werden, dass man das lange Powerplay been ungenutzt gelassen hat.
30
20:45
Aber für ein Comeback müssten die Eisbären auch mal die eigenen Überzahlen nutzen. Hier lag die Scheibe jetzt kurz frei und das Tor war leer, aber irgendwie bekommt es Kuhn und die Abwehr noch geklärt! Was für eine wilde Szene!
29
20:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philip Riefers (Grizzlys Wolfsburg)
29
20:41
Immerhin übersteht Berlin diese lange Unterzahl und das könnte den Gästen nun schon Motivation und Auftrieb geben. Zunächst gibt es allerdings das Powerbreak.
28
20:40
Dann kommt Berlin sogar zur Chance in Unterzahl, aber Kuhn pariert glänzend.
27
20:38
Huiii! Aber dann lässt Brent Aubin die Latte wackeln. Glück für die Eisbären, die nun immerhin wieder vier Akteure auf dem Eis haben.
26
20:37
Berlin verteidigt gut, kann sich befreien und muss nur noch eine Minute überstehen!
26
20:35
Es bleibt natürlich beim fünf gegen drei, aber die Unterzahl hat sich mit der neuerlichen Strafe verlängert. Pavel Gross nimmt daraufhin mal eine Auszeit, um seine Männer auf das Powerplay einzustellen.
25
20:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Louis-Marc Aubry (Eisbären Berlin)
Was fährt denn Berlin jetzt hier für eine Taktik? Mit möglichst wenig Spielern auf dem Eis agieren, um mehr Überblick zu haben? Aubry muss ebenfalls raus!
25
20:32
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Jens Baxmann (Eisbären Berlin)
Oha! Stephen Dixon bekommt den Schläger von Jens Baxmann ins Gesicht und muss ebenfalls raus. So also nun kurze Zeit fünf gegen drei!
25
20:30
Auch jetzt kommt Petri Vehanen alle Hände voll zu tun, aber bislang hält der Finne alles.
24
20:28
Die ersten beiden Überzahlen konnte Wolfsburg jeweils verwerten. Gelingt das erneut?
23
20:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Danny Richmond (Eisbären Berlin)
Kurz darauf muss Berlin dann auch wieder in die Unterzahl. Und das war deutlich: Richmond langt ordentlich hin und muss in die Kühlbox.
22
20:25
Jaja, von wegen Anschluss!! Stattdessen geht Alexander Weiss zum Konter und landet fast den Shorthander. Danach dürften die Hausherren auffüllen.
22
20:25
Die Überzahl spielen die Eisbären relativ blutleer herunter und vergeben so die Chance, schnell wieder Anschluss zu finden.
21
20:23
Das zweite Drittel läuft!
21
20:23
Beginn 2. Drittel
20
20:07
Drittelfazit:
Wer bislang noch Zweifel hatte, ob ein von Verletzungen geplagtes Wolfsburg den Zweiten der Hauptrunde wird gefährden können, der dürfte in diesen 20 Minuten eines Besseren belehrt worden sein. Denn Wolfsburg spielte den Favoriten eine gute Viertelstunde lang an die Wand und führte völlig verdient mit 3:0. Der eigene Treffer liess die Berliner dann aber aufwachen, die in der Folge das bessere Team waren. Trotzdem haben die Grizzlys noch alles im Griff und wir sind gespannt, wie es hier weitergeht. Bis gleich!
20
20:05
Ende 1. Drittel
20
20:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jimmy Sharrow (Grizzlys Wolfsburg)
Sekunden vor Schluss muss Sharrow raus, wird die Zeitstrafe dann aber grösstenteils nach der Pause absitzen. Die Teams verschwinden in die Kabinen.
18
20:01
Plötzlich sind die Berliner übrigens voll drin und machen Druck. Wolfsburg sollte nun schauen, mit der Führung zunächst mal in die Pause zu kommen und sich nicht nach einem so dominanten Drittel noch einen Gegentreffer einzufangen.
16
19:57
Also hier ist doch mal einiges geboten, auch wenn die Heimfans auf den letzten Treffer gut und gerne hätten verzichten können. Aber: Noch hat Wolfsburg das natürlich im Griff, das Tor eben war überhaupt erst der zweite Torschuss der Gäste.
15
19:55
Tor für Eisbären Berlin, 3:1 durch Marcel Noebels
Aha! Die Party auf den Rängen wird jäh unterbrochen, weil Kuhn einen Schuss von Jonas Müller nur nach vorne prallen lassen kann und Noebels aus dem Gestocher abschliessen kann.
14
19:54
Folgerichtig nimmt der Berliner Coach dann auch die Auszeit. Sein Team wird derzeit komplett überrollt.
13
19:52
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 3:0 durch Conor Allen
Ja sicher! Jetzt geht alles! Berlin spielt hier alles, aber kein Eishockey! Während Uwe Krupp sich noch die Fehler vor dem 0:2 aufschreibt, kann er den Block bereits umblättern, denn Allen nagelt das Spielgerät aus der Zentrale super in die linke Ecke.
13
19:52
In den Unterzahlen hat Berlin fast nichts entgegenzusetzen und muss sich nun aus einem ziemlichen Lock graben. So einen souverän Auftritt der Grizzlys hatten sicherlich die wenigsten erwartet.
12
19:51
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 2:0 durch Fabio Pfohl
Erneut scheppert es im Powerplay! Den Schuss von Brent Aubin kann Petri Vehanen noch ablenken, doch der Rebound landet bei Pfohl, der den Puck aus spitzem Winkel toll unter die Latte nagelt.
12
19:50
Unterm Strich hat Wolfsburg nun aber erneut in Überzahl die Chance auf den Treffer. Wieder kommen die Hausherren früh in die Aufstellung.
11
19:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jamie MacQueen (Eisbären Berlin)
MacQueen muss wegen Behinderung runter und ist darüber nicht wirklich erfreut. Der Kanadier randaliert in der Kühlbox und muss mehrfach von den Unparteiischen beruhigt werden.
10
19:47
Direkt nach dem Bully geht Sebastian Furchner durch die Berliner Reihen und kommt zum Abschluss. Da Petri Vehanen ein wenig den Überblick verliert, ist das durchaus gefährlich und der Gast hat Glück!
9
19:45
Es geht nach einer kurzweiligen Anfangsphase ins erste Powerbreak.
8
19:42
Also, jetzt ist die abwartende Haltung der Berliner früh Geschichte, denn nun muss man mehr investieren. Postwendend macht sich der Gast nach vorne auf und es wird direkt gefährlich. Nick Petersen kommt völlig frei im Slot zum Abschluss, doch Kuhn ist zur Stelle.
7
19:40
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 1:0 durch Christoph Höhenleitner
Aber nicht lange! Kurz vor Ablauf der Strafe krönt Wolfsburg eine furiose Anfangsphase mit dem Tor. Höhenleitner hält in einen Schuss die Kelle und lupft das Spielgerät lässig in den Winkel. Toll gemacht!
7
19:40
Die Hausherren kommen gut in die Aufstellung und lassen viele Schüsse ab, aber noch hält die Berliner Wand.
5
19:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kai Wissmann (Eisbären Berlin)
Wissmann fällt dem frühen Druck der Wolfsburger zum Opfer, weil er gegen seinen Gegenspieler hakt.
5
19:37
Kurze Zeit später muss Petri Vehanen erneut eingreifen, fängt einen Schuss von der rechten Seite allerdings sicher.
3
19:35
Christoph Höhenleitner schliesst ab und in der Mitte kann Stephen Dixon gefährlich nachsetzen. Das sieht erstmal recht gut aus beim Gastgeber.
2
19:34
Ansonsten sind es allerdings eher die Wolfsburger, die die Scheibe durch die eigenen Reihen laufen lassen. Die Eisbären agieren abwartend.
1
19:32
Aha! Jimmy Sharrow bringt hinten gleich mal seinen eigenen Keeper ein wenig in Bedrängnis, aber Jerry Kuhn passt auf und es gibt Bully vor dem Tor der Hausherren. Bei Berlin steht, wie schon in der ersten Partie, Petri Vehanen zwischen den Pfosten.
1
19:31
Auf gehts!
1
19:31
Spielbeginn
19:13
Ob es dann heute für den Ausgleich reicht oder Berlin früh das Kommando in der Serie übernimmt, werden die nächsten zwei Stunden dann zeigen. Viel Spass dabei!
19:13
So klar wie das Ergebnis es vermuten liesse war die Partie vor zwei Tagen allerdings mitnichten. Lange drohte das Spiel beim Stand von 2:1 zu kippen, aber die Grizzlys machten letztlich zu wenig aus den eigenen Drangphasen und mussten dann mit ansehen, wie Berlin im Schlussdrittel effektiv den Sack zu machte. Die Partie zeigte aber auch und vor allem: Mit dem Underdog ist durchaus zu rechnen!
19:12
Nach der Pleite in Berlin ist Wolfsburg heiss auf den Playoff-Auftakt. Die Männer von Pavel Gross haben aber weiterhin mit viel Verletzungspech zu kämpfen und gehen auch in den heutigen Abend nicht in Bestbesetzung. Unter anderem deshalb gelten die Eisbären als klarer Favorit und haben diese Stellung mit dem 4:1 untermauert.
19:07
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Spiel der Viertelfinal-Serie zwischen Wolfsburg und Berlin. Nach dem Erfolg der Hauptstädter vor zwei Tagen stehen die Niedersachsen vor eigenem Publikum ab 19:30 bereits unter Druck.

Aktuelle Spiele

23.03.2018 19:30
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
3
2
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Kölner Haie
Kölner Haie
2
0
2
0
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
EHC Red Bull München
München
4
1
1
2
EHC Red Bull München
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
1
0
0
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
25.03.2018 17:00
Kölner Haie
Kölner Haie
1
0
1
0
Kölner Haie
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
5
1
3
1
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
17:00 Uhr
29.03.2018 19:30
EHC Red Bull München
München
4
2
1
1
EHC Red Bull München
Adler Mannheim
Mannheim
2
1
1
0
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
5
1
1
3
Eisbären Berlin
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr

Spielplan - 2. Viertelfinal 2

07.03.2018
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
1
1
1
1
Grizzlys Wolfsburg
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
1
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
0
1
1
Iserlohn Roosters
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
5
0
1
4
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
09.03.2018
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
0
2
0
Schwenninger Wild Wings
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
2
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
14.03.2018
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
1
0
ERC Ingolstadt
Adler Mannheim
Mannheim
3
0
0
3
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
1
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Kölner Haie
Kölner Haie
4
2
1
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
4
0
2
2
Eisbären Berlin
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
EHC Red Bull München
München
3
2
0
1
0
EHC Red Bull München
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
0
1
2
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
29.03.2018
EHC Red Bull München
München
4
2
1
1
EHC Red Bull München
Adler Mannheim
Mannheim
2
1
1
0
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
5
1
1
3
Eisbären Berlin
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
13.04.2018
EHC Red Bull München
München
3
1
1
1
EHC Red Bull München
Eisbären Berlin
Berlin
4
2
1
1
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr