Kontiolahti

  • 7,5km Sprint
    09.03.2018 17:45
  • 12,5km Massenstart
    11.03.2018 16:10
  • 1
    Darya Domracheva
    Domracheva
    Belarus
    Belarus
    20:56.80m
  • 2
    Franziska Hildebrand
    Hildebrand
    Deutschland
    Deutschland
    +0.50s
  • 3
    Lisa Vittozzi
    Vittozzi
    Italien
    Italien
    +5.50s
  • 20:56.80m
    1
    Belarus
    Darya Domracheva
  • +0.50s
    2
    Deutschland
    Franziska Hildebrand
  • +5.00s
    3
    Italien
    Lisa Vittozzi
  • +11.70s
    4
    Ukraine
    Yuliia Dzhima
  • +2.20s
    5
    Deutschland
    Laura Dahlmeier
  • +1.60s
    6
    Tschechien
    Veronika Vítková
  • +0.10s
    7
    Ukraine
    Vita Semerenko
  • +10.90s
    8
    Frankreich
    Marie Dorin Habert
  • +1.90s
    9
    Deutschland
    Maren Hammerschmidt
  • +0.50s
    10
    Finnland
    Kaisa Mäkäräinen
  • +0.90s
    11
    Belarus
    Nadezhda Skardino
  • +11.20s
    12
    Kanada
    Rosanna Crawford
  • +0.40s
    13
    USA
    Clare Egan
  • +1.00s
    14
    Slowakei
    Ivona Fialkova
  • +4.00s
    15
    Kasachstan
    Galina Vishnevskaya
  • +4.00s
    15
    Belarus
    Iryna Kryuko
  • +4.00s
    15
    Schweden
    Hanna Öberg
  • 21:49.20m
    18
    Südkorea
    Anna Frolina
  • +0.60s
    19
    Italien
    Dorothea Wierer
  • +1.10s
    20
    Norwegen
    Tiril Eckhoff
  • +6.70s
    21
    Deutschland
    Franziska Preuß
  • +0.70s
    22
    Norwegen
    Marte Olsbu
  • +2.90s
    23
    Tschechien
    Jessica Jislova
  • +3.80s
    24
    Polen
    Magdalena Gwizdoń
  • +1.60s
    25
    Russland
    Daria Virolaynen
  • +2.50s
    26
    Russland
    Uliana Kaisheva
  • +1.90s
    27
    Frankreich
    Anaïs Bescond
  • +0.40s
    28
    Japan
    Sari Furuya
  • +4.50s
    29
    Deutschland
    Vanessa Hinz
  • +2.10s
    30
    Slowakei
    Anastasiya Kuzmina
  • +0.60s
    31
    Kasachstan
    Alina Raikova
  • +0.80s
    32
    Schweiz
    Lena Häcki
  • +1.30s
    33
    Polen
    Weronika Nowakowska-Ziemniak
  • +0.20s
    34
    Frankreich
    Celia Aymonier
  • +2.10s
    35
    Ukraine
    Valj Semerenko
  • +0.80s
    36
    USA
    Susan Dunklee
  • +1.00s
    37
    Russland
    Victoria Slivko
  • +1.30s
    38
    Japan
    Fuyuko Tachizaki
  • +2.30s
    39
    Frankreich
    Anais Chevalier
  • +6.20s
    40
    Finnland
    Mari Laukkanen
  • +6.60s
    41
    Schweiz
    Elisa Gasparin
  • +3.20s
    42
    Polen
    Monika Hojnisz
  • +0.40s
    43
    Kanada
    Emma Lunder
  • +2.20s
    44
    Russland
    Ekaterina Yurlova
  • +2.20s
    44
    Italien
    Nicole Gontier
  • 22:48.10m
    46
    Italien
    Federica Sanfilippo
  • 22:48.10m
    46
    Belarus
    Dzinara Alimbekava
  • 22:48.40m
    48
    Polen
    Kinga Mitoraj
  • +1.50s
    49
    Österreich
    Lisa Theresa Hauser
  • +4.00s
    50
    Tschechien
    Eva Puskarčíková
  • +0.40s
    51
    Slowakei
    Paulína Fialková
  • +0.20s
    52
    Frankreich
    Justine Braisaz
  • +1.80s
    53
    Finnland
    Venla Lehtonen
  • +1.00s
    54
    Südkorea
    Ji-Hee Mun
  • +3.30s
    55
    Schweden
    Mona Brorsson
  • +1.00s
    56
    Lettland
    Baiba Bendika
  • +1.50s
    57
    Russland
    Svetlana Mironova
  • +1.60s
    58
    Kanada
    Julia Ransom
  • +1.20s
    59
    Slowenien
    Anja Erzen
  • +4.30s
    60
    Bulgarien
    Daniela Kadeva
  • +0.90s
    61
    Ukraine
    Anastasiya Merkushyna
  • +1.40s
    62
    Norwegen
    Synnøve Solemdal
  • +1.40s
    62
    USA
    Emily Dreissigacker
  • 23:16.00m
    64
    Bulgarien
    Nadzeya Pisareva
  • 23:16.00m
    64
    Kasachstan
    Darya Klimina
  • 23:17.10m
    66
    Kanada
    Sarah Beaudry
  • +2.60s
    67
    Bulgarien
    Emilia Yordanova
  • +4.70s
    68
    Ukraine
    Iryna Varvynets
  • +0.10s
    69
    Schweden
    Linn Persson
  • +1.30s
    70
    Estland
    Regina Oja
  • +3.00s
    71
    Schweiz
    Selina Gasparin
  • +3.10s
    72
    Österreich
    Dunja Zdouc
  • +0.80s
    73
    Schweden
    Elisabeth Högberg
  • +2.80s
    74
    USA
    Joanne Reid
  • +4.00s
    75
    Norwegen
    Thekla Brun-Lie
  • +1.10s
    76
    Finnland
    Laura Toivanen
  • +2.40s
    77
    China
    Yan Zhang
  • +1.50s
    78
    Österreich
    Katharina Innerhofer
  • +6.80s
    79
    Österreich
    Christina Rieder
  • +3.70s
    80
    Schweden
    Emma Nilsson
  • +1.20s
    81
    Frankreich
    Julia Simon
  • +0.20s
    82
    Grossbritannien
    Amanda Lightfoot
  • +2.20s
    83
    Schweiz
    Irene Cadurisch
  • +13.70s
    84
    Litauen
    Diana Rasimovičiūtė-Brice
  • +13.70s
    84
    China
    Xuelan Wang
  • 24:14.10m
    86
    Litauen
    Natalija Kocergina
  • +1.20s
    87
    Tschechien
    Veronika Zvaricova
  • +5.40s
    88
    Kasachstan
    Yelizaveta Belchenko
  • +0.60s
    89
    Norwegen
    Ingrid Landmark Tandrevold
  • +18.50s
    90
    Japan
    Rina Mitsuhashi
  • +7.90s
    91
    Slowenien
    Polona Klemenčič
  • +10.70s
    92
    Slowakei
    Nina Zadravec
  • +16.30s
    93
    Rumänien
    Luminita Piscoran
  • +0.30s
    94
    Estland
    Tuuli Tomingas
  • +30.40s
    95
    Südkorea
    Eunjung Ko
  • +57.30s
    96
    Litauen
    Gabriele Lescinskaite
19:01
Bis morgen!
Das war's für heute aus Kontiolahti. Morgen stehen im finnischen Norden die Mixed-Staffeln auf dem Programm. Um 13.40 Uhr startet der Single-Mixed-Wettbewerb, um 16.45 Uhr geht es dann mit der Mixed-Staffel weiter. Wir freuen uns, wenn Sie wieder mit dabei sind und sagen "Bis morgen!"
18:59
ÖSV-Damen enttäuschen
Wie bei den Herren gestern gibt es auch für die österreichischen Damen heute eine herbe Enttäuschung. Lisa Theresa Hauser ist auf Rang 48 die beste ÖSV-Athletin. Dabei gingen nach zwei Fehlern aber auch ihr läuferisch die Körner aus. Nach fünf Fehlern im stehenden Anschlag landet Katharina Innerhofer heute auf Rang 78, Teamkollegin Dunja Zdouc liegt mit zwei Fehlern aber auch nur sechs Plätze weiter vorn.
18:56
Keine Schweizerin in den Top 30
Zwei Fehler waren heute zu viel für Lena Häcki. Auf der schwierigen Strecke kam die 22-Jährige nicht gut zurecht, ist als 32. aber noch die beste Eidgenössin. Auch Elisa Gasparin kommt nicht über Rang 40 hinaus - auch sie hatte dabei "nur" zwei Fehler geschossen. Läuferisch müssen die Schweizer Damen also noch zulegen. Die eigentlich beste Schweizerin, Selina Gasparin, zielt gleich viermal daneben. Damit schafft sie es nur auf Platz 67.
18:50
Starke DSV-Mannschaftsleistung!
Heute ist man fast traurig, dass diesem Sprint kein Verfolgungsrennen folgt, denn neben dem zweiten Platz von Franziska Hildebrand können sich die Bundestrainer auch über die Plätze fünf und neun für Laura Dahlmeier und Maren Hammerschmidt freuen. Die 28-Jährige war heute sogar mit einem Riss des Aussenbandes unterwegs - da ist die Leistung nicht hoch genug einzuschätzen!
18:47
Franziska Hildebrand feiert Saisonbestleistung!
Wir ziehen den Hut vor Franziska Hildebrand, die hier in Kontiolahti ihren ersten Podestplatz der Saison einfährt. Neben einem fehlerfreien Schiessen war ihre starke Laufleistung die Basis für den heutigen Erfolg! Am Ende fehlten ihr dann leider doch ein bisschen die Körner, sonst wäre hier sogar noch mehr drin gewesen. Um 0,5 Sekunden verpasst sie den Tagessieg, was ihre Leistung aber keinesfalls schmälern soll! Gratulation zu einem tollen zweiten Rang der Deutschen!
18:43
Darya Domracheva siegt im Sprint von Kontiolahti
Ein paar Athletinnen sind noch auf der Strecke, doch der Weissrussin können sie wohl nicht mehr gefährlich werden. Nach dem Staffel-Olympiasieg und der guten Leistung von Ehemann Ole Einar Björndalen gestern ist Darya Domracheva hoch motiviert in das heutige Rennen gegangen und wurde dank einer erneut fantastischen Laufleistung mit dem verdienten Sieg belohnt!
18:39
Maren Hammerschmidt auf den letzten Metern
Das sieht technisch noch immer sauber aus, was Maren Hammerschmidt hier auch nach dem langen Anstieg noch zeigt. Und das ist der Lohn: Auf den letzten Metern kann sie selbst die starke Finnin Kaisa Mäkäräinen noch hinter sich lassen und kommt als Neunte ins Ziel - das ist stark und tut ihr nach den enttäuschenden Spielen von Pyeongchang, bei denen sie nur einmal eingesetzt wurde, sicher gut!
18:35
Innerhofer mit fünf Fehlern im Stehendanschlag
Das ist bitter: Nach fehlerfreiem Liegendschiessen trifft Katharina Innerhofer stehend keine einzige Scheibe und muss fünfmal kreiseln.
18:33
Hildebrand knapp geschlagen
Das gibt's doch nicht! Nach einem fantastischen Rennen verliert Franziska Hildebrand auf dem letzten Kilometer acht Sekunden auf Darya Domracheva. Am Ende fehlt der Deutschen der Hauch von 0,5 Sekunden zum ersten Saisonsieg. Das ist bitter. Dennoch: Franzi Hildebrand ist im Ziel fix und fertig und hat ein klasse Rennen geliefert und wird wohl ihren ersten Podestplatz des Winters einfahren! Gratulation!
18:31
Hammerschmidt patzt beim letzten Schuss
Schade! Wieder ist es die letzte Scheibe, die nicht fallen will. Dennoch: ein gutes Rennen von Maren Hammerschmidt!
18:30
Kaisa Mäkäräinen kommt auf Rang acht ein
Zwei Fehler waren am Ende doch zu viel: Mit 34 Sekunden Rückstand auf die Weissrussin sprintet die schnelle Finnin unter lautem Jubel über die Ziellinie.
18:29
Vitkova kommt ins Ziel
Auch Veronika Vitkova hat sich keinen Fehler geleistet, ist läuferisch allerdings nicht ganz so stark und so kommt sie knapp hinter Dahlmeier ins Ziel.
18:27
Dzhima verdrängt Dahlmeier
Yulia Dzhima hat sich keinen Fehler geleistet und so kann sich die Ukrainerin trotz der schwächeren Laufleistung knapp vor die Sprint-Olympiasiegerin schieben, die damit auf Platz vier abrutscht. Kurz danach kommt auch die Teamkollegin ins Ziel. Vita Semerenko bleibt allerdings hinter der Zeit von Dahlmeier zurück.
18:25
Auch Hinz patzt, Hildebrand furios
Wieder ein Fehler für Vanessa Hinz - das ist bitter! Kurz nach ihr räumt Teamkollegin Hildebrand aber alle Scheiben ab und sieht auch läuferisch gut aus. Wow! Mit 16 Sekunden Vorsprung auf die Konkurrenz geht sie auf die Schlussrunde. Das wird jetzt ganz spannend, denn ihr sitzt keine Geringere als Darya Domracheva im Nacken...
18:24
Mäkäräinen wieder mit einem Fehler
Schade! Vor heimischem Publikum bleibt für die Finnin wieder eine Scheibe stehen. Doch die starke Läuferin ist noch nicht aus dem Rennen. Kurz nach der schnellen Läuferin trifft Maren Hammerschmidt ihre erste Serie und geht mit zwölf Sekunden Rückstand auf die Spitze auf die zweite Runde.
18:22
Kuzmina mit Fabel-Laufzeit
Wenn die Slowakin treffen würde, wäre sie die klare Führende. Doch Kuzmina kommt am Schiessstand nicht zurecht. Wieder bleiben zwei Scheiben stehen. Damit kann sie die Bestzeiten nicht mehr angreifen. Kurz nach ihr patzt auch Hanna Oeberg einmal und wird mit dem Tagessieg nichts mehr zu tun haben.
18:21
Dzhima und Semerenko mit zehn Treffern
Die gewohnt starken Schützinnen aus der Ukraine präsentieren sich nach den für sie mässigen Olympischen Spielen stark! Vita Semerenko geht nach fehlerfreiem Schiessen mit nur 1.5 Sekunden Rückstand auf Vittozzi auf ihre Schlussrunde.
18:20
Vittozzi mit starkem Rennen
Darya Domracheva konnte sie auf der Schlussrunde nicht mehr ganz halten, aber die Zeit von Laura Dahlmeier schafft die Italienerin locker. Das ist mal ein Ausrufezeichen! Sie glänzt hier mit der bisher zweitbesten Laufleistung - hinter Domracheva und knapp vor Dahlmeier.
18:18
Hinz und Hildebrand am Schiessstand
Bei Vanessa Hinz bleibt eine Scheibe stehen, aber Franziska Hildebrand bringt alle fünf Patronen im Schwarzen unter und geht mit nur fünf Sekunden Rückstand auf Vittozzi auf Runde zwei.
18:16
Klasse Schlussrunde von Dahlmeier!
Na bitte! Es geht doch! Laura Dahlmeier zeigt eine starke Schlussrunde und knackt noch die Zeit von Marie Dorin Habert. Damit liegt sie aktuell hinter Domracheva auf Platz zwei. Im Ziel sackt sie erschöpft zusammen. Ein Helfer muss ihr sogar aus den Handschuhen helfen.
18:16
Domracheva ist im Ziel
Gemeinsam mit der zwei Positionen vor ihr gestarteten Franziska Preuss kommt Darya Domracheva ins Ziel. Die Weissrussin liegt 30 Sekunden vor der Konkurrenz - das ist eine ganz starke Zeit!
18:15
Oeberg mit Schnellfeuereinlage
Die Einzel-Olympiasiegerin startet perfekt in ihren Sprint und trifft die ersten fünf Scheiben. Die Laufzeit allerdings ist nicht ganz so stark und so sortiert sie sich auf Position neun ein. Kurz nach ihr muss Kaisa Mäkäräinen einmal in die Runde.
18:14
Zwei Fehler für Kuzmina
Die Laufzeit ist wieder einmal brillant, doch gleich die ersten beiden Scheiben der Slowakin wollen nicht fallen. Damit wird es schwer für Anastasiya Kuzmina.
18:13
Skardino mit zehn Treffern
Eine weitere Weissrussin kommt fehlerfrei durch. Während die bis dato Führende, Lisa Vittozzi, eine Scheibe stehen lässt, trifft Nadeshda Skardino alle zehn Scheiben. Die Italienerin ist trotzdem schneller: Lisa Vittozzi übernimmt trotz Strafrunde die Führung.
18:11
Hinz ist unterwegs
Während Marie Dorin Habert im Ziel die Bestzeit übernimmt, geht Vanessa Hinz in die Spur. Die Deutsche will an ihre starke Form von Pyeongchang anknüpfen. Kurz danach nimmt auch Franziska Hildebrand das Rennen auf.
18:10
Dahlmeier schwächelt in der Loipe
Am Schiessstand präsentiert sich Laura Dahlmeier stehend gewohnt stark. Bei ihrer Null-Fehler-Einlage stimmt auch der Rhythmus. Doch die Deutsche liegt trotz der gleichen Fehler-Anzahl hinter Domracheva zurück. Ihr Rückstand auf Marie Dorin Habert, die fehlerfrei geblieben war, beträgt 15 Sekunden.
18:09
Der letzte Schuss...
Nach den Patzern von Franzi Preuss muss auch Darya Domracheva in die Runde. Allerdings bleitb bei ihr nur die allerletzte Scheibe stehen. Eine Strafrunde kann sie vielleicht herausholen...
18:08
Wierer am Schiessstand, Kuzmina und Mäkäräinen am Start
Wie wir das aus dem Sprint kennen, überschlagen sich jetzt die Ereignisse: Während die Favoritinnen gerade starten, verfehlt Dorothea Wierer beim Liegendschiessen eine Scheibe. Leider lässt auch auch Franzi Preuss parallel zwei Scheiben stehen.
18:06
Domracheva stark in der Loipe
Darya Domracheva präsentiert sich auf der Strecke wieder einmal beeindruckend stark und verdoppelt ihren Vorsprung auf Franziska Preuss auf der zweiten Runde auf 15 Sekunden.
18:05
Dorin Habert kämpft und trifft
45 Sekunden beträgt die Stehend-Schiesszeit der grossen Französin, doch das Warten zahlt sich aus: Auch sie geht mit zehn Treffern auf die letzte Runde und liegt trotz der langen Schiesszeit noch vor der Weissrussin.
18:04
Die erste Zehn
Klasse! Iryna Kryuko räumt auch die nächsten fünf Scheiben ab und geht mit einem satten Vorsprung auf die Schlussrunde. Kurz zuvor hatte sich Justine Braisaz mit zwei Fehlern bereits vom Podest verabschiedet.
18:03
Dahlmeier patzt
Schade! Nach einer tollen Angangszeit findet gleich die erste Patrone der Deutschen nicht ins Ziel. Die Olympiasiegerin schaut noch einmal, ob sie reagieren muss, doch der Fehler war nur ganz knapp rechts und so belässt sie die Einstellung beim Alten und trifft die nächsten vier Scheiben. Nach der Strafrunde kann sie 29 Sekunden hinter Domracheva zurück auf die Strecke gehen.
18:01
Domracheva fehlerlos!
Wow! Mit einem beeindruckende Rhythmus trifft auch die Weissrussin alle Scheiben und kann sich dank der starken Laufform vor die Deutsche schieben. Sieben Sekunden beträgt der Vorsprung der Weissrussin.
18:00
Starker WInd am Schiessstand
Oha! Jetzt hat der Wind hier ordentlich aufgefrischt! Während Stina Nilsson zwei Scheiben stehen lässt, dreht Franzi Preuss ordentlich am Diopter und das zahlt sich aus: Wie ein Uhrwerk räumt sie alle Scheiben ab und kann gleich wieder auf die Strecke. Nach einer guten Schiesszeit geht sie mit 1.2 Sekunden Vorsprung in Führung.
17:58
Franzi Preuss mit gutem Angang
Franziska Preuss ist gut in das Rennen gestartet. Am langen Anstieg liegt sie nur sieben Sekunden hinter der Bestzeit von Domracheva - das sieht gut aus für die starke Schützin!
17:57
Dorin Habert langsam aber sicher
Mit fünf Zentrumstreffern überzeugt Marie Dorin Habert. Die Französin schiesst deutlich langsamer als die Weissrussin, bleibt aber ebenfalls fehlerfrei und ist läuferisch deutlich stärker. Damit geht sie mit drei Sekunden Vorsprung in Führung.
17:56
Die erste Null...
...bringt Iryna Kryuko, die in einem sauberen Rhythmus alle Scheiben abräumt. Damit kann sich die Weissrussin rund zehn Sekunden vor Lena Häcki schieben.
17:55
Domracheva und Dahlmeier sind gestartet
Kurz nach der Franzi Preuss starten zwei ganz grosse Namen: Mit Startnummer 16 gleitet Darya Domracheva elegant durch das Stadion. Kurz danach startet Laura Dahlmeier mit Nummer 16 auf dem Trikot.
17:53
Franzi Preuss ist auf der Strecke
Die erste Deutsche ist unterwegs: Franziska Preuss schiebt sich auf ihre ersten Meter, während Ingrid Landmark Tandrevold den ersten Fehler der Konkurrenz schiesst. Der Wind hat ordentlich aufgefrischt und die Norwegerin kommt überhaupt nicht zurecht: Gleich viermal muss sie in die Runde...
17:52
Wie ein zwölfstöckiges Haus...
...türmt sich der lange Anstieg, an dem die erste Zeitmarke gesetzt ist. Bislang haben nur die Norwegerin und Lena Häcki diese Marke passiert. Die Schweizerin hält aktuell aber auch bei der ersten Zeitmarke noch die Bestzeit.
17:50
Hauser ist unterwegs
Mit Startnummer sechs ist die erste Österreicherin gestartet. Lisa Theresa Hauser geht direkt vor Marie Dorin Habert auf ihre 7,5 Kilometer. Die Französin wird nach dem Weltcup von Oslo ihre Karriere beenden. Damit tritt eine der ganz Grossen im Biathlon-Zirkus ab.
17:48
Anspruchsvolle Strecke!
Die Damen dürfen nach dem Stadiondurchlauf in eine lange Abfahrt, doch die Höhenmeter, die es nach unten geht, müssen sie gleich danach natürlich auch wieder hinauf: Nach der Abfahrt geht es in einen langen, anspruchsvollen Anstieg, den die Damen insgesamt gleich dreimal absolvieren müssen - die Strecke schlaucht!
17:47
Das Rennen ist eröffnet!
So eben hat sich Ingrid Landmark Tandrevold als erste von 98 Athletinnen durch das Stadion geschoben. Die 21-Jährige ist neu in die norwegische Mannschaft gekommen. Gleich danach geht mit Lena Häcki die Verfolgungs-Achte von Pyeongchang auf die Strecke.
17:44
Gleich geht's los!
In wenigen Minuten wird der sechste von acht Saisonsprints eröffnet. Unter dem finnischen Flutlicht macht sich Ingrid Landmark Tandrevold schon bereit...
17:39
ÖSV-Damen wollen versöhnlichen Saisonabschluss
Besonders für ÖSV-Star Lisa Theresa Hauser lief die Saison nicht nach Plan. Heute geht es für sie mit Startnummer sechs darum, gut in die letzten drei Weltcups des Winters zu starten. Nach ihr geht Katharina Innerhofer als 64. ins Rennen. Dazu kommen Christina Rieder (74) und Dunja Zdouc (82).
16:48
Vier Schweizer Starterinnen in Kontiolahti
Nach dem starken sechsten Platz in der Olympia-Staffel von Pyeongchang gehen die Schweizer Damen mit ordentlich Aufwind in die letzten drei Weltcups – allen voran natürlich Selina Gasparin und Lena Häcki. Die 22-Jährige geht heute schon mit Startnummer zwei ins Rennen, gefolgt von den Gasparin-Schwestern (48 und 53). Irene Cadurisch komplettiert das Team mit Startnummer 90.
16:48
DSV-Damen ohne Denise Herrmann
Eine Sprint-Siegerin dieser Saison muss heute leider zuschauen. Denise Herrmann, die zum Auftakt in Östersund gewann, ist aufgrund eines grippalen Infekts nicht mit nach Kontiolahti geflogen. Dafür greifen die Teamkolleginnen an, allen voran natürlich Laura Dahlmeier, die mit Startnummer 18 ins Rennen geht. Neben der Doppel-Olympiasiegerin starten Vanessa Hinz (47), die sich in Pyeongchang ebenfalls stark präsentiert hat und nur knapp am Sprint-Podest vorbeigeschrammt ist, Franziska Preuss (14), Maren Hammerschmidt (61) und Franziska Hildebrand (49).
16:48
Die Favoritinnen
Auch die Disziplinwertung zeigt, dass Kuzmina heute eine ganz heisse Anwärterin auf den Tagessieg ist: Im Sprintweltcup liegt sie schon knapp 50 Punkte vor der Zweitplatzierten, Veronika Vítková aus Tschechien. Aber auch diese Damen wollen ein Wörtchen mitreden, wenn es um die Podestplätze geht: Mäkäräinen, Wierer und die Französin Justine Braisaz haben schon starke Sprints in dieser Saison gezeigt. Und natürlich gehört auch die Olympiasiegerin zu den Favoritinnen. Laura Dahlmeier ist aufgrund ihres krankheitsgeprägten Saisonstarts im Sprintweltcup "nur" Sechste. Bei einem perfekten Rennen wie in Pyeongchang ist sie aber kaum zu schlagen!
16:47
Der Kampf um den Gesamtweltcup
Nach den Olympischen Spielen, deren Wettbewerbe nicht in die Gesamtwertung eingehen, beginnt die heisse Phase im Rennen um die grosse Kristallkugel. Wie bei den Herren zeichnet sich im Damen-Weltcup ein Duell an der Spitze ab: Nur 15 Punkte trennen die führende Lokalmatadorin Kaisa Mäkäräinen von der schnellen Anastasiya Kuzmina. Dorothea Wierer folgt mit rund 50 Punkten Rückstand vor Laura Dahlmeier. Ein gutes Omen für die Slowakin: Gestern gewann ihr Bruder Anton Shipulin den Herren-Sprint - sie will es ihm natürlich gern nachmachen.
16:47
Herzlich willkommen!
Guten Abend aus dem finnischen Kontiolahti und damit herzlich willkommen zum drittletzten Sprint der Damen in dieser Saison! Nachdem gestern die Herren an der Reihe waren, geht es heute für die Damen auf die 7,5km-Strecke. Eröffnet wird das Rennen um 17.45 Uhr. Die Damen starten dann wie gewohnt im 30-Sekunden-Abstand. Bis zum Start versorgen wir Sie mit allen wichtigen Infos rund um den Wettkampf.

Weltcup Gesamt (Damen)

#NamePunkte
1FinnlandKaisa Mäkäräinen822
2SlowakeiAnastasiya Kuzmina819
3BelarusDarya Domracheva804
4DeutschlandLaura Dahlmeier730
5ItalienDorothea Wierer681
6ItalienLisa Vittozzi588
7FrankreichAnaïs Bescond582
8TschechienVeronika Vítková545
9DeutschlandFranziska Hildebrand539
10DeutschlandVanessa Hinz522